DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erkennst du die Sprache, wenn du sie hörst?

Badge Quiz



Liebe Huberquizzer

Es tut uns leid, euch mitteilen zu müssen, dass unsere hellste Kerze gerade in den Ferien weilt und deshalb das Huber-Quiz heute ausfällt.

Ihr so: «Oaaaaaaaaaaaaaaahdasscheisstmichjetztaberan.»
Wir so: «Aber wir haben einen sehr guten Ersatz gefunden!»
Ihr so: «Huber kann man nicht ersetzen!»
Wir so: «Ja, das wissen wir. Deshalb gibt es ein ganz anderes Quiz. Die einzige Gemeinsamkeit ist der fortgeschrittene Schwierigkeitsgrad.»
Ihr so: «Cool! Wir sind einer Herausforderung und einer kleinen Abwechslung nicht abgeneigt, denn wir sind dynamisch und flexibel wie Schlangenmenschen!»
Wir so: «Wissen wir, ihr seid die Besten.»​

Also los geht's! Und zwar müsst ihr, wie ihr nach dem ziemlich eindeutigen Titel vielleicht schon herausgefunden habt, die gesprochenen Sprachen erkennen. Es ist ein wunderbarer Spass!

Und weil es nicht gegen Huber geht und wir euch vertrauen, gilt heute:

Bild

Nun aber viel Erfolg und hopp!

Welche Sprache verführt uns hier?

Achtung, Lösung:

BildBild aufdecken

Ja, sie hat tatsächlich gefragt, ob er sie in der Küche durchnudeln will! Das belgische Niederländisch wird umgangssprachlich auch Flämisch genannt. Streng genommen ist es aber keine eigene Sprache, sondern mehr ein Dialekt, sprich zwei: Es gibt West- und Ostflämisch. bild/hörquelle: youtube/cut

Welche Sprache dringt hier so tiefdunkel an unser Ohr?

Achtung, Lösung:

BildBild aufdecken

Àdhamh spricht diese wunderbare keltische Sprache, die eng verwandt ist mit dem Irischen (auch irisch-gälisch genannt), allerdings nicht mit dem Scots, das sich aus dem Angelsächsischen entwickelt hat und darum zu den germanischen Sprachen zählt. bild/hörquelle: youtube/wikitongues

Das sind schläfrige Pianoklänge und ...

Achtung, Lösung:

BildBild aufdecken

Man will mit Wetterfee Milena Rostkowska sofort zu dieser Hintergrundmusik ein bisschen Lift fahren ... Im Übrigen ist Polnisch mit etwa 48 bis 55 Millionen Sprechern nach dem Russischen und vor dem Ukrainischen die slawische Sprache mit der zweitgrössten Sprecherzahl. bild/hörquelle: youtube/MostBeautifulTvPresenters

Wer nuschelt hier was von Apartheid?

Achtung, Lösung:

BildBild aufdecken

Die europäische Literatur beginnt in dieser wundervollen Sprache – allerdings hat sie sich zwischen Homer und heute etwas verändert. In zahlreichen Lehn- und Fremdwörtern (Gräzismen) ist Altgriechisch in vielen modernen Sprachen aber nach wie vor lebendig. bild/hörquelle: youtube/newgreektv

In welcher Sprache unterhalten sich diese beiden wohl?

Achtung, Lösung:

BildBild aufdecken

Im finnischen Film «Ariel» (1988) sprechen die Leute selbstverständlich Finnisch, das sich als sogenannt finno-ugrische Sprache erheblich von den indogermanischen Sprachen abhebt, zu denen der Grossteil der in Europa gesprochenen Sprachen gehört. Eng verwandt ist es deshalb nicht mit Schwedisch, Dänisch oder Norwegisch, sondern mit dem Estnischen, entfernt verwandt mit dem Ungarischen. bild/hörquelle: youtube/kingtaco7

Welche Sprache schreit dieser kleine Hals?

Achtung, Lösung:

BildBild aufdecken

Dieses dickliche Kind gehört zu den 1,3 Milliarden Menschen auf der Welt, die chinesische Sprachen sprechen. Die allermeisten davon wiederum sprechen Mandarin, auf ihm basiert auch das Hochchinesische – das moderne Standardchinesisch –, das vereinfacht als «Chinesisch» bezeichnet wird. bild/hörquelle: youtube/Xmandre Guitar

Was für eine angenehme Stimme. In welcher Sprache?

Achtung, Lösung:

BildBild aufdecken

Gal Gadot («Wonder Woman» 2017) spricht die Sprache des Alten Testaments. bild/hörquelle: youtube/subscribetv

Diese Dame spricht ... ?

Achtung, Lösung:

BildBild aufdecken

Mit ihren 600 Millionen Sprechern ist Hindi die am drittmeisten gesprochene Sprache – hinter Chinesisch und Englisch und vor Spanisch. bild/hörquelle: youtube/shilpa'syoga

In welcher Sprache wollen uns die zwei Herren was verklickern?

Achtung, Lösung:

BildBild aufdecken

Xhosa ist mit seinen neun Millionen Sprechern eine der elf Amtssprachen in der Republik Südafrika und wird ausserdem in Botswana und Lesotho gesprochen. Charakteristisch sind die Schnalzlaute; auch der Name Xhosa beginnt mit einem solchen, phonetisch wird dies wie folgt geschrieben: [ǁʰosa]. bild/hörquelle: youtube/supersport

Zwei Männer, eine Sprache. Nur welche?

Achtung, Lösung:

BildBild aufdecken

Guckt euch das, was die beiden da zusammenkochen, nur an, wenn ihr einen starken Magen habt ... Und nun zur Sprache: Mongolische Sprachen bilden eine eigene Familie und sie haben sogar ihre eigene Schrift. Gesprochen wird Mongolisch von ca. 5 Millionen Menschen. bild/hörquelle: youtube/artger

Wir verstehen nur «Hihi» und «Faka». Von welcher Sprache?

Achtung, Lösung:

BildBild aufdecken

Maori, die Sprache der indigenen Bevölkerung Neuseelands, war vor der Ankunft der Europäer eine schriftlose Sprache. Heute wird sie in lateinischer Schrift geschrieben. Ungefähr 60'000 Menschen sprechen noch Maori, Tendenz fallend. bild/hörquelle: youtube/miriaflawell

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 26 Länder mit den wenigsten Touristen.

1 / 18
Die 26 Länder mit den wenigsten Touristen.
quelle: epa/lusa / andre kosters
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel