DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erdbeben der Stärke 4 erschüttert Teile der Schweiz

01.07.2021, 14:1401.07.2021, 15:35
Das Epizentrum befand sich in der Nähe des Grimselpasses (Archivbild).
Das Epizentrum befand sich in der Nähe des Grimselpasses (Archivbild).
bild: shutterstock

Kurz nach dem Mittag hat ein Erdbeben Teile der Schweiz erschüttert. Gemäss einer ersten automatisch generierten Meldung des Erdbebendienstes der ETH Zürich hatte es die Stärke 4 auf der Richterskala. Das letzte vergleichbare Erdbeben gab es im Oktober 2020 in Elm GL.

Das Erdbeben sei rund sieben Kilometer nordöstlich des Grimselpasses registriert worden, teilte der Schweizerische Erdbebendienst der ETH Zürich am Donnerstag mit. Das Beben dürfte weiträumig verspürt worden sein. Laut Mitteilung sind Schäden bei einem Erdbeben dieser Stärke in der Regel nicht zu erwarten. (rwa/jaw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Erdbeben und Tsunami – die Katastrophe vom 11. März 2011

1 / 17
Erdbeben und Tsunami – die Katastrophe vom 11. März 2011
quelle: epa / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wie stabil bleiben Holzhäuser während eines Erdbebens?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

In diesen 10 Schweizer Gipfelhotels solltest du einmal im Leben übernachtet haben

Es gibt nicht viel Schöneres, als alleine irgendwo auf einem Berggipfel den Sonnenaufgang oder wahlweise -untergang zu geniessen. Problem ist meist: Wie komme ich dahin? Und wie umgehe ich die Menschenmassen? Nun, es gibt einen einfachen Trick: Übernachte auf dem Gipfel.

Klar, für viele ist Übernachten irgendwo auf oder bei einem Gipfel nur im Schlafsack und vielleicht noch mit Zelt das absolute Highlight. So kannst du dir auch wirklich einen Gipfel aussuchen, den du dann zumindest für einige Stunden für dich alleine hast.

Aber die Mehrheit von uns will beim Übernachten nicht auf eine gewisse Ausstattung verzichten oder ist zu Fuss nicht (mehr) so fit, um mit Sack und Pack da hoch zu steigen. Wir haben darum nach einfach erreichbaren Alternativen gesucht, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel