Indien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Über 100 Tote bei Gasexplosion in Restaurant in Indien – darunter viele Schulkinder



Bei einer Gasexplosion in einem voll besetzten Restaurant in Indien sind mindestens 82 Menschen ums Leben gekommen. Etwa 100 weitere Menschen seien bei dem Unglück verletzt worden, sagte ein Sprecher der Gesundheitsbehörden am Samstag.

Die Explosion in der Stadt Petlawad im zentralen Bundesstaat Madhya Pradesh ereignete sich am Morgen, als in dem Restaurant dutzende Schulkinder und Büroangestellte frühstückten.

Nach Polizeiangaben war die Wucht der Explosion so gross, dass ein benachbartes Haus einstürzte und mehrere weitere beschädigt wurden. Fernsehbilder zeigten, wie Rettungskräfte mit blossen Händen in den Trümmern nach Opfern suchten. (lhr/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Korruptionsvorwürfen – Estlands Regierungschef Ratas kündigt Rücktritt an

Estlands Ministerpräsident Jüri Ratas hat nach Korruptionsvorwürfen gegen seine Partei seinen Rücktritt angekündigt. Er wolle damit die politische Verantwortung übernehmen und die Möglichkeit geben, die Vorwürfe aufklären zu können, teilte Ratas am Mittwoch in Tallinn mit. Die Justizbehörden des baltischen EU-Landes hatten zuvor Ermittlungen wegen eines staatlichen Hilfskredits an ein Immobilienprojekt gegen Ratas' linksgerichtete Zentrumspartei eingeleitet. (sda/dpa)

Artikel lesen
Link zum Artikel