Justiz

Familie eines Goldhändlers als Geiseln genommen – Gold gestohlen

12.01.18, 13:15 12.01.18, 14:58

Gangster haben am frühen Freitagmorgen in La Chaux-de-Fonds NE die Familie eines Goldhändlers als Geisel genommen. Sechs Kriminellen gelang mit einer grossen Menge des Edelmetalls die Flucht, wie die Neuenburger Kantonspolizei mitteilte.

Die Gangster behielten die Familie auf der Flucht als Geisel. In der Gegend von Biaufond, an der Grenze der Kantone Neuenburg und Jura sowie Frankreichs, liessen sie sie zurück. Die Familienangehörigen seien gesund und sicher geborgen worden, teilte die Polizei mit.

Die sechs Räuber machten sich Richtung Grenze aus dem Staub. Auf französischer Seite nahmen zahlreiche Einsatzkräfte der Gendarmerie die Suche nach ihnen auf. Im Grenzgebiet sind etliche Polizeioperationen im Gang. (sda)

1,5 Millionen-Schatz in Schweizer Kanalisation

1m 0s

1,5 Millionen-Schatz in Schweizer Kanalisation

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Foto-Fail! Diese 16 Bilder zeigen, warum wir Selfies erfunden haben

Bahn frei für Federer? Der mögliche Halbfinal-Gegner heisst Sandgren oder Chung

Kaufst du auch alle zwei Jahre ein neues Handy? Das soll sich jetzt ändern

20 (!!!) Jahre nach «Charmed – Zauberhafte Hexen» – das ist aus den Darstellern geworden

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Basler Sexualkundeunterricht verletzt keine Grundrechte

Mit der nicht gewährten Befreiung vom Sexualkundeunterricht im Kindergarten und in den Primarschulklassen im Kanton Basel-Stadt haben die Schweizer Behörden die Grundrechte einer Familie nicht verletzt. Dies hat der EGMR entschieden.

Die an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Strassburg gelangte Familie hatte 2011 für ihre damals siebenjährige Tochter eine Dispensation vom Sexualkundeunterricht bis zur zweiten Primarschulklasse beantragt.

Alle Instanzen stützten jedoch den …

Artikel lesen