Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Boko Haram

Mindestens 38 Tote bei Angriff auf nigerianisches Dorf

Bei einem Angriff von mutmasslichen Boko-Haram-Islamisten und einem anschliessenden Luftangriff der Armee sind im Nordosten Nigerias mindestens 38 Menschen getötet worden. Dorfbewohner berichteten am Montag, dutzende Bewaffnete seien am Sonntagabend in das christliche Bauerndorf Dille im Bezirk Askira Uba gestürmt.

Sie hätten Granaten und Sprengsätze auf Häuser geworfen und wahllos geschossen. Daraufhin seien die Bewohner in den Busch geflohen und hätten dort die Nacht verbracht, sagte der Augenzeuge Michael Umaru Jar.

Armee attackiert Fliehende

Als sie am Montagmorgen zurückkehren wollten, hätten die Angreifer sie von umliegenden Hügeln aus unter Beschuss genommen, sagte ein anderer Dorfbewohner, John Buba. Einige Menschen hätten versucht, mit einem Bus aus dem Ort zu fliehen. Dabei seien sie von Kampfflugzeugen der Armee offenbar für fliehende Aufständische gehalten und attackiert worden.

Den Zeugen zufolge brannten die Angreifer das gesamte Dorf nieder, darunter drei Kirchen. Dille liegt etwa 200 Kilometer von Maiduguri, der Hauptstadt des Bundesstaates Borno, entfernt.

Polizei und Militär waren für eine offizielle Stellungnahme nicht erreichbar. Aus Armeekreisen wurde aber bestätigt, dass «viele» Menschen bei dem Angriff auf das Dorf und dem Einsatz zweier Kampfflugzeuge getötet worden seien. Allein in diesem Jahr wurden bereits mehr als 2000 Menschen bei Angriffen von Boko Haram getötet. (sda/afp)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen