Terrorismus
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A vehicle burns at the scene of a suicide car bombing outside Hotel Ambassador on Maka Al Mukaram Road in Somalia's capital Mogadishu, June 1, 2016. REUTERS/Feisal Omar

Kriegsgebiet: Mogadischu. Die Al-Shabaab-Miliz greift immer wieder Regierungsgebäude an.   Bild: FEISAL OMAR/REUTERS

Alle bewaffneten Konflikte auf einen Blick: Der Hotspot befindet sich vor den Toren Europas

Die Welt ist friedlicher geworden, das besagt zumindest der «Global Peace Index». Trotzdem sind beinahe täglich Schlagzeilen über bewaffnete Konflikte zu lesen. Hier siehst du, wo auf der Welt überall Krieg geführt wird.



Bild

Im Nahen Osten und in Afrika befinden sich die grössten Konfliktherde.  cfr.org

Kein Thema hält sich so lange in den Medien wie die diversen Kriege und Konflikte auf der Welt. Das Center for Preventive Action des amerikanischen Think Tanks «Council on Foreign Relations» (CFR) befragt periodisch Experten und Offizielle zur Lage in den verschiedenen Weltregionen. Daraus resultiert der Global Conflict Tracker, eine interaktive Karte zu den Konflikten auf der ganzen Welt. 

Die Krisenherde konzentrieren sich laut dieser Karte auf den Nahen Osten («Islamischer Staat», Israel, Jemen, etc.) und Afrika (Boko Haram, Al Shabaab, Mali, Burundi, etc.). Weitere Konflikte sind laut des CFR auch der Drogenkrieg in Mexiko und die andauernde Nordkorea-Krise. Zudem sind verschiedene Grenzkonflikte um China aufgelistet. 

Weniger Terroranschläge weltweit

Die Zahl terroristischer Anschläge hat im vergangenen Jahr einem Bericht des US-Aussenministeriums zufolge erstmals seit 2012 abgenommen. Demnach gab es 2015 weltweit 11'774 Anschläge, 13 Prozent weniger als 2014. Bei den Anschlägen seien mehr als 28'300 Menschen getötet und rund 35'500 verletzt worden, teilte das US-Aussenministerium mit. Mehr als die Hälfte der Vorfälle hätten sich in fünf Ländern ereignet: Irak, Pakistan, Indien, Afghanistan und Nigeria. (egg/sda/reu)

Was auffällt: Alle Konflikte verschlimmern sich oder bleiben unverändert. Dabei gibt es solche, die seit mehreren Jahrzehnten herrschen wie in Israel und zwischen Aserbaidschan und Armenien (Berg-Karabach). (leo)

Lesetipp: Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

«This War of Mine» zeigt Krieg wie er ist: Düster, traumatisch und tödlich

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • andy y 03.06.2016 21:10
    Highlight Highlight Das ist kein Bashing bevor wieder einer mit sowas kommt. Die USA ist faktisch pleite, wie schon öfters in der Vergangenheit. Wer sich mal die Mühe macht und zu recherchieren beginnt stellt fest das vor einer drohenden Staatspleite diese durch Krieg abgewendet wurde. Macht euch mal die Mühe bitte. Allein die Rüstungsindustrie mit Zulieferer macht einen nicht unwesentlichen Teil des Bip in den Staaten aus.
  • Wilhelm Dingo 03.06.2016 09:35
    Highlight Highlight Schlimm ist, dass die meisten Konflikte zunehmend sind. Die Staatengemeinschaft muss hier was tun. Die Schweiz als angesehene Nation muss in diese Richtung arbeiten.
    • ramonke 03.06.2016 15:36
      Highlight Highlight die uno ist vor allem für die katz wegen den vetorechten. macht man auf demokratisch aber die grossen kriegen vetorechte. die uno ist doch ein witz

Russland und China bei Militärmanöver mit Putin «Seite an Seite»

Im Beisein von Kremlchef Wladimir Putin hat Russland mit Soldaten aus China und Indien sowie weiteren Staaten sein grösstes Militärmanöver in diesem Jahr abgehalten.

Auf dem Truppenübungsplatz Dongus in der Nähe von Orenburg übten 128'000 Militärangehörige, darunter 1500 aus China, mit moderner Waffentechnik. Die gemeinsame Übung mit dem Namen «Zentr-2019» zeige, dass Russland und China «Seite an Seite» stünden, sagte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Freitag.

Bei einem Treffen …

Artikel lesen
Link zum Artikel