Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, Viertelfinal, Hinspiele

Juventus Turin – Real Madrid 0:3 (0:1)

Sevilla – Bayern München 1:2 (1:1)

epa06644064 Real Madrid's Cristiano Ronaldo (C) scores the 2-0 goal during the UEFA Champions League quarter final first leg soccer match between Juventus FC vs Real Madrid CF at Allianz stadium in Turin, Italy, 03 April 2018.  EPA/ANDREA DI MARCO

Ronaldo fliegt durch die Luft und zaubert. Bild: EPA/ANSA

Grosse Ronaldo-Show mit Traumtor: Real deklassiert Juve – Bayern schlagen Sevilla

Real Madrid steht mit einem Bein in den Halbfinals der Champions League. Der Titelverteidiger setzte sich im Viertelfinal-Hinspiel bei Juventus Turin dank zwei Treffern von Cristiano Ronaldo 3:0 durch. Bayern München siegte beim FC Sevilla 2:1.



Das musst du gesehen haben

Real erspielt sich im Viertelfinal-Hinspiel der Champions-League in Turin eine ideale Ausgangslage. Cristiano Ronaldo sei dank. Mit einem frühen Treffer (3.), einem Traumtor (64.) und einem Assist für Marcelo (72.) öffnete der Portugiese dem spanischen Rekordmeister nicht nur die Türen zum Champions-League-Halbfinal; er stellt einmal mehr unter Beweis, wie gern er sein Können auf höchster Bühne beweist.

Einfach geniessen: Die grosse Ronaldo-Show

abspielen

Ronaldo trifft früh zum 1:0. Video: streamable

abspielen

Das herrliche 2:0 in live ... Video: streamable

abspielen

... und in der Wiederholung aus allen möglichen Winkeln. Video: streamable

abspielen

Da applaudieren sogar die Juve-Fans und Ronaldo bedankt sich artig.  Video: streamable

In den letzten zehn Spielen in der Champions League ist dem 33-Jährigen immer mindestens ein Treffer geglückt, auch die nunmehr 16 Treffer aus ebendiesen zehn Spielen suchen seinesgleichen.

abspielen

Marcelo trifft zum 3:0. Video: streamable

Doch der Rekord allein genügte Ronaldo gegen die Turiner nicht: Mit seinem zweiten Treffer sorgte er dafür, dass er nach Abschluss der Saison auch im Zusammenschnitt der Champions-League-Highlights einen prominenten Platz einnehmen wird.

Auf Ronaldos Fallrückzieher fand Juventus-Goalie Gianluigi Buffon keine Reaktion – versteinert musste er zusehen, wie der Ball entgegen seiner Laufrichtung im Tor landet. Die Turiner werden beklagen, dass sie in der ersten Halbzeit nach der frühen Führung der Madrilenen das Spiel kontrollierten – Tore brachten sie dennoch keine zustande.

Bayern siegen trotz Startschwierigkeiten

Auch Bayern München erspielte sich gegen den FC Sevilla dank einem Auswärtssieg eine gute Ausgangslage. Das 2:1 in Spanien musste sich der designierte Deutsche Meister aber im Gegensatz zu Real erdauern. Sevilla bot den Münchnern in fast allen Belangen mindestens Paroli, einzig in Sachen Chancenauswertung blieb der Rekordsieger der Europa League hinter den Deutschen zurück.

abspielen

Sabaria trifft zum 1:0 Video: streamable

Nach einer halben Stunde brachte Pablo Sarabia das Heimteam in Führung, nachdem sie zuvor beste Gelegenheiten ungenutzt gelassen hatten. Der Ausgleich der Bayern fiel in eine Phase, in der Sevilla dem 2:0 näher war, als die Mannschaft von Jupp Heynckes dem Ausgleich. Jesus Navas lenkte sechs Minuten nach dem Führungstreffer einen Schuss von Franck Ribéry ins eigene Tor ab.

abspielen

Ribéry gleicht aus. Video: streamable

abspielen

Thiago trifft zum 2:1 für die Bayern. Video: streamable

Auch beim 2:1 von Thiago Alcantara hatte der Franzose, dessen Zukunft bei Bayern München noch nicht geregelt ist, seine Füsse im Spiel. Seine Flanke fand den Kopf Thiagos, der eines seiner seltenen Kopfballtore erzielte.

Die Telegramme

Juventus Turin - Real Madrid 0:3 (0:1)
40'000 Zuschauer. - SR Cakir (TUR).
Tore: 3. Ronaldo 0:1. 64. Ronaldo 0:2. 72. Marcelo 0:3.
Juventus Turin: Buffon; De Sciglio, Barzagli, Chiellini, Asamoah (69. Mandzukic); Douglas Costa (69. Matuidi), Khedira (75. Cuadrado), Bentancur, Alex Sandro; Higuain, Dybala.
Real Madrid: Navas; Carvajal, Ramos, Varane, Marcelo; Casemiro; Modric (82. Kovacic), Kroos, Isco (75. Asensio); Benzema (59. Lucas Vazquez), Ronaldo.
Bemerkungen: Juventus Turin ohne Lichtsteiner (Ersatz), Bernardeschi (verletzt), Benatia und Pjanic (beide gesperrt), Real Madrid ohne Nacho (verletzt). 36. Lattenschuss Kroos. 66. Gelb-Rote Karte gegen Dybala.
Verwarnungen: 26. Bentancur (Foul/im Rückspiel gesperrt). 45. Dybala (Unsportlichkeit). 55. Ramos (Foul/im Rückspiel gesperrt). 88. Kovacic (Foul).

FC Sevilla - Bayern München 1:2 (1:1)
40'610 Zuschauer. - SR Orsato (ITA).
Tore: 32. Sarabia 1:0. 37. Navas (Eigentor) 1:1. 68. Thiago Alcantara 1:2.
FC Sevilla: Soria; Navas, Kjaer, Lenglet, Escudero; N'Zonzi, Pizarro; Sarabia, Vazquez, Correa (78. Ramirez); Ben Yedder (80. Muriel).
Bayern München: Ulreich; Kimmich, Hummels, Boateng, Bernat (46. Rafinha); Javi Martinez; Müller, Vidal (36. James Rodriguez), Thiago, Ribéry (79. Robben); Lewandowski.
Bemerkungen: Sevilla ohne Mercado (verletzt) und Banega (gesperrt), Bayern ohne Alaba, Coman und Neuer (alle verletzt).
Verwarnungen: 13. Ribéry. 15. Correa (beide Unsportlichkeit). 34. Bernat. 85. Müller. 90. Pizarro (alle Foul). (abu/sda)

Ticker: 03.04.2018 Juventus Turin – Real Madrid

Die 46 grössten Titel-Hamsterer im Weltfussball

Sind diese Strumpfhosen wirklich unzerstörbar?

abspielen

Video: Angelina Graf

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Champions-League-Geschichten

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

2
Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

0
Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

0
Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

1
Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

2
Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

0
Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

2
Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

0
Link zum Artikel

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

0
Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

0
Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

1
Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

1
Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

0
Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

1
Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

0
Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

1
Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

1
Link zum Artikel

Unvergessene Champions-League-Geschichten

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

2
Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

0
Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

0
Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

1
Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

2
Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

0
Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

2
Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

0
Link zum Artikel

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

0
Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

0
Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

1
Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

1
Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

0
Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

1
Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

0
Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

1
Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

1
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

95
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

18
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

56
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

12
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

4
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

95
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

18
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

56
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

12
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

4
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Margherita Turdo 03.04.2018 22:55
    Highlight Highlight ich bi eifach nur truurig 😭💔
  • c_meier 03.04.2018 22:32
    Highlight Highlight Ist das noch spannend wenn es nach 81. Minuten schon 3:0 für Real steht?
    Der Fallrückzieher von CR7 war aber schon sehr sehenswert.
  • Fulehung1950 03.04.2018 22:18
    Highlight Highlight Ich kann’s nicht mehr ansehen! Die Bayern duseln sich mit 2 ET des Gegners ins 1/2-Finale und der mit dem 5x90–Intervall-Schlaf (the one I hate best“ kegelt die Juve weg.

    Es gibt Tage, da sollte man sich nicht mit Fussball beschäftigen.....
    • Holy Crèpe 03.04.2018 22:58
      Highlight Highlight Wer Fussball geniessen will, sollte sich aber mit Ronaldo beschäftigen ;)
    • Mia_san_mia 03.04.2018 23:14
      Highlight Highlight Haha duseln geht anderst 😂

Ein Drei- oder gar Vierkampf um den Titel? Endlich ist die Super League wieder spannend

Dank dem 3:0-Sieg des FC Basel gegen Meister YB und dem nächsten Erfolg des FC St.Gallen (4:1 in Luzern) ist die Spitze der Super League zusammengerückt. Drei Teams sind nur durch zwei Punkte getrennt. Diese Konstellation gab es schon lange nicht mehr.

Die erste Kerze am Adventskranz brennt – und die Super League ist an der Spitze so spannend wie seit Jahren nicht mehr:

Drei Teams sind nur durch zwei Punkte getrennt, weil Basel den Young Boys im Spitzkampf keine Chance liess und weil Peter Zeidlers junger FC St.Gallen nach wie vor die positive Überraschung der Saison ist. Hinzu kommt als vierte Kraft der formstarke und ambitionierte FC Zürich, der Sieg an Sieg reiht und sich nach vorne orientieren kann.

So spannend sei der Titelkampf zuletzt …

Artikel lesen
Link zum Artikel