DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mit dem Smach Z gibt es PC-Games für die Hosentasche.&nbsp;<br data-editable="remove">
Mit dem Smach Z gibt es PC-Games für die Hosentasche. 
bild: smachz

Mit diesem «Gameboy» für PC-Spiele zockst du auch unterwegs «The Witcher 3» und Co.

Vollwertige PC-Spiele unterwegs zocken, ohne einen Laptop herumzuschleppen? Das verspricht Smach Z. Das Beste daran: Games für das System muss man nicht mal unbedingt kaufen.
14.12.2015, 22:0815.12.2015, 07:30
Philipp Rüegg
Folgen

Handy-Games sind ja ein netter Zeitvertreib für zwischendurch, aber den Hunger von «richtigen» Zockern mögen sie niemals zu stillen. Nintendo 3DS und PS Vita bieten zwar die besseren Spiele, sind aber immer noch ein Kompromiss zu echten Konsolen- oder PC-Spielen. Die einzige Alternative, um auch unterwegs zocken zu können, bleibt der Laptop – bis jetzt.

Ursprünglich als Steamboy bekannt, ist nun eine vielversprechende portable Game-Konsole auf Kickstarter gelandet. Smach Z heisst das Gerät, das am ehesten an die PS Vita erinnert. Glaubt man den spanischen Entwicklern, lassen sich darauf waschechte PC-Spiele zocken und zwar in Full-HD-Auflösung (720p falls das Spendenzwischenziel von 1.25 Millionen Euro nicht erreicht wird).

Etwas dick, aber das Gerät muss ja auch einiges leisten.<br data-editable="remove">
Etwas dick, aber das Gerät muss ja auch einiges leisten.
bild: kickstarter

Über 1000 Spiele zum Start

Auf dem Smach Z ist das SteamOS-Betriebssystem vorinstalliert. Eine von Valve eigens entwickelte Linux-Distribution, mit dem Fokus auf Spiele. Über 1000 Spiele (von über 6400) aus der Steam-Bibliothek sind bereits kompatibel mit dem System. Steam ist mit 125 Millionen aktiven Nutzern die mit Abstand grösste Game-Plattform der Welt. Spielt man in den eigenen vier Wänden, kann man auch Spiele spielen, die nicht unter SteamOS laufen und sie direkt vom PC übers Wlan streamen.

Wer bereits einen Steam-Account besitzt, kann auf dem Smach Z theoretisch von Beginn weg zahlreiche Spiele zocken. Der Handheld setzt auf die gleiche Steuerung wie der kürzlich veröffentlichte Steam-Controller.

Das Steuerkreuz sowie die Tasten auf der rechten Seite lassen sich austauschen.<br data-editable="remove">
Das Steuerkreuz sowie die Tasten auf der rechten Seite lassen sich austauschen.
Zur Auswahl stehen diverse Retro-Tasten wie die des Gamecubes oder des Sega Mega Drives.<br data-editable="remove">
Zur Auswahl stehen diverse Retro-Tasten wie die des Gamecubes oder des Sega Mega Drives.

Genug unter der Haube?

Fraglich ist, ob die Leistung des Systems ausreicht, um beispielsweise Hardware-hungrige Titel wie «The Witcher 3» zocken zu können. Ein spezieller AMD-Prozessor mit integriertem Grafikchip treibt den Handheld an. Dazu gibt es 4 GB RAM – beim Pro-Modell 8 GB. Das Gerät wirkt zwar etwas klobig, ist aber immer noch winzig im Vergleich zu einem Notebook. Vermutlich wird man auf dem 5-Zoll-Touch-Display nicht auf der maximalen Detailstufe spielen müssen, weil man aufwendige Schatteneffekte und dergleichen kaum erkennen dürfte, aber dennoch: Die Anforderungen an das Gerät bleiben immens.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: kickstarter

Mindestens 300 Franken blättert man für den Smach Z hin. Von den geforderten 900'000 Euro sind derzeit etwas über 150'000 zusammen gekommen. Noch bleibt den Herstellern Zeit, die Leute zu überzeugen. Ich bleibe hoffnungsvoll, aber auch sehr skeptisch. 

Das Kickstarter-Video

Würdest du dir den Smach Z kaufen, wenn er hält, was er verspricht?

Das könnte dich auch interessieren

36 Geschenkideen, die nicht nur Tech- und Gadget-Nerds gefallen

1 / 37
35 Geschenkideen, die nicht nur Tech- und Gadget-Nerds gefallen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das Horror-Game «In Sound Mind» lässt tief in die Psyche blicken
Wer schon immer mal in den Verstand von Menschen hineintauchen wollte, bekommt jetzt die Gelegenheit dazu. Und wer noch mehr Motivation benötigt: Eine süsse Katze hat es auch ins Spiel geschafft. Und ja, ihr dürft sie streicheln.

Was soll das alles? «In Sound Mind» ist eines dieser Horror-Spiele, das selbstbewusst das Genre-Einmaleins abspielt und uns in den ersten Stunden ziemlich ratlos zurücklässt. Aber je tiefer eingedrungen und je mehr Infos und Hintergründe von den psychisch gestressten Menschen, denen wir begegnen, an die Oberfläche geraten, desto spannender wird der Trip. Aber der Reihe nach ...

Zur Story