Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Islamforscher Tariq Ramadan bleibt in Haft

Der Schweizer Islamforscher Tariq Ramadan bleibt weiter in Frankreich in Haft. Das Pariser Berufungsgericht wies den Antrag des 55-Jährigen auf Freilassung zurück. Mehrere Frauen werfen dem Gelehrten vor, sie vergewaltigt zu haben.

Ramadan war Anfang des Jahres in Paris festgenommen worden, die Justiz leitete ein Strafverfahren gegen ihn ein. Bereits im Mai lehnten die Richter eine Freilassung auf Kaution ab. Der Wissenschaftler bestreitet die Vorwürfe. Ramadan war im vergangenen November von seiner Professur an der britischen Universität Oxford beurlaubt worden. (sda/afp)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen