Afghanistan
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wahlen in Afghanistan

Der scheidende Präsident ruft zur Stimmabgabe auf

Bild: EPA/EPA



In Afghanistan hat am Samstag unter strengen Sicherheitsvorkehrungen die Präsidentschaftswahl begonnen. In den ersten Stunden nach Öffnung der Wahllokale lagen keine Bericht über grössere Zwischenfälle vor. Die Taliban hatten angekündigt, die Abstimmung mit Gewalt zu verhindern.

epa04154985 An Afghan woman casts her ballot at a polling station during the Presidential elections in Herat, Afghanistan, 05 April 2014. Afghanistan began voting 05 April, for a new president amid fears of violence and insecurity. About 12 million voters are eligible to cast ballots at some 6,400 polling centers across the country, according to IEC. Around 400,000 security forces have been deployed.  EPA/JALIL REZAYEE

Höchste Sicherheitsvorkehrungen und Massnahmen gegen Wahlbetrug: Eine Frau in Afghanistan gibt ihre Stimme ab. Bild: EPA/EPA

Karsai rief seine Landsleute auf, trotz der Drohungen der Islamisten zur Wahl zu gehen. «Heute ist ein wichtiger Tag für unsere Zukunft, für die Zukunft unseres Landes», sagte der scheidende Präsident, als er nahe dem Präsidentenpalast seine Stimme abgab. Er sei glücklich und stolz, ein Bürger Afghanistans zu sein.

Die Taliban hatten ihre Angriffe zuletzt verstärkt, um die Abstimmung zu stören. Unter anderem waren auf die Büros der afghanischen Wahlkommission innerhalb einer Woche zwei Anschläge verübt worden.

Afghan women show his inked finger after casting their vote at a polling station in Jalalabad east of Kabul, Afghanistan, Saturday, April 5, 2014. Afghan voters lined up for blocks at polling stations nationwide on Saturday, defying a threat of violence by the Taliban to cast ballots in what promises to be the nation's first democratic transfer of power. (AP Photo/Rahmat Gul)

Stimmabgabe mit Fingerabdruck: Stimmende in Jalalabad. Bild: AP/AP

epa04154984 Afghan voters wait to cast their ballot at a polling station during the Presidential elections in Herat, Afghanistan, 05 April 2014. Afghanistan began voting 05 April, for a new president amid fears of violence and insecurity. About 12 million voters are eligible to cast ballots at some 6,400 polling centers across the country, according to IEC. Around 400,000 security forces have been deployed.  EPA/JALIL REZAYEE

Wartende Stimmbürgerinnen vor einem Abstimungslokal in Herat. Bild: EPA/EPA

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Afghanistan

36 Dozenten der Universität Kandahar entführt

Bewaffnete haben nach Angaben der Behörden 36 Dozenten der Universität der südafghanischen Stadt Kandahar entführt. Zu dem Vorfall sei es am Dienstag in der südostafghanischen Provinz Ghasni gekommen, sagte der Sprecher der Provinzregierung, Schafikullah Nang Safi.

Die Wissenschaftler seien mit einem Bus auf dem Weg in die Hauptstadt Kabul gewesen, um dort den Minister für Höhere Bildung zu treffen. Unbekannte hätten das Fahrzeug auf der Schnellstrasse von Kandahar nach Kabul gestoppt und die …

Artikel lesen
Link zum Artikel