Australien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Australien will Cannabis zu medizinischen Zwecken exportieren



Diese bürgerlichen Politiker sagen: «Legalize it!»

Australien will in Zukunft andere Staaten mit Cannabis beliefern. Die Regierung habe dem Export von Cannabis zu medizinischen Zwecken zugestimmt, sagte ein Regierungssprecher der Nachrichtenagentur DPA am Donnerstag.

Damit werde der inländische Markt gestärkt und Patienten im Ausland geholfen, sagte Gesundheitsminister Greg Hunt der Nachrichtenagentur AAP zufolge. «Unser Ziel ist klar – wir wollen australischen Anbauern und Herstellern die besten Chancen geben, der weltweit führende Exporteur von medizinischem Cannabis zu werden.»

Die australische Regierung gab 2016 in Australien angebautes Cannabis für medizinische Zwecke frei, vorbehaltlich der gesetzlichen Regelungen in den Bundesstaaten und Territorien. Die bevölkerungsreichsten Bundesstaaten Victoria und New South Wales legalisierten daraufhin Cannabis für medizinische Zwecke.

Weed statt Jesus. Nonnen bauen ihr eigenes Cannabis an

abspielen

Video: srf

Die Kurse von Cannabisproduzenten am australischen Index ASX zogen nach der Export-Ankündigung des Ministers stark an. Die Cann Group etwa legte um 28 Prozent zu. Die Exportgenehmigung erlaube dem Unternehmen, weltweit tätig zu werden, sagte Firmenchef Peter Crock. «Ich denke, wir sehen hier einen globalen Engpass, daher gibt es Platz für mehrere Akteure.» (sda/dpa)

 Kiffen

Komm, wir trinken eine Guuge! Hier kommen die Cannabis-Cocktails!

Link zum Artikel

Ofe, Guuge, Tschoint: Wie sagst du eigentlich diesem Teil mit Marihuana drin?

Link zum Artikel

Hach, unsere Jugend ... Schweizer Teenies saufen und rauchen wieder öfters

Link zum Artikel

Teenager und Cannabis: Forscher bezweifeln, dass Kiffen dumm macht

Link zum Artikel

«Dumm und dümmer» in echt: Paranoide Drogenkuriere rufen in Idaho Polizei zu Hilfe

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Er plante einen Anschlag: 18-jähriger Australier in Sydney festgenommen

In Australien ist ein Jugendlicher wegen Anschlagplänen in Sydney festgenommen worden. Gegen den 18-Jährigen werde wegen der Vorbereitung eines Terrorakts ermittelt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Jugendliche hatte demnach in seiner Heimatstadt Sydney mögliche Anschlagziele ausgekundschaftet und versucht, sich eine Schusswaffe zu besorgen. Er muss nun mit einer Anklage wegen der Vorbereitung oder Planung eines Terrorakts rechnen. Ihm droht eine lebenslange Haftstrafe.

Der 18-Jährige …

Artikel lesen
Link zum Artikel