Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Seeleute streiken - Keine Fähren in der Ägäis bis Freitag



Griechische Seeleute haben am Donnerstag schon den zweiten Tag in Folge den Fährverkehr in Griechenland lahmgelegt. Die meisten Fähren in der Ägäis und im Ionischen Meer blieben in den Häfen, wie die Küstenwache am Donnerstagmorgen mitteilte.

Die Fähren sollen nach Angaben der Seeleutegewerkschaft (PNO) erst am Freitagmorgen um 06.00 Uhr Ortszeit (05.00 MESZ) wieder auslaufen. Die Seeleute protestieren gegen Rentenkürzungen und die in ihrer Branche weit verbreitete Kurz- und Schwarzarbeit sowie gegen den Einsatz von Fähren aus anderen Staaten im Inlandsverkehr.

Zahlreiche Inseln, die keinen Flughafen haben, bleiben in solchen Fällen von der Aussenwelt abgeschnitten. Zudem haben die Arbeitsniederlegungen Auswirkungen auf die Exporte von Gemüse und Obst aus Griechenland. Die Genossenschaften der Obst- und Gemüseproduzenten von Kreta forderten die Regierung und die Seeleutegewerkschaft auf, Sonderfahrten von Fähren für den Transport ihrer Produkte zu erlauben. (sda/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen