Klischeekanone
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

9 Ideen, wie die Welt ungefĂ€hr aussehen wird, wenn wir (irgendwann mal wieder) raus dĂŒrfen

Ja, die QuarantÀne fordert langsam ihren Tribut. Die RealitÀt wird absurder oder das Leben surrealer. Darum ist es wichtig, die Zukunft, die NormalitÀt verspricht, nicht aus den Augen zu verlieren.



Einige von uns BĂŒrogummis befinden sich seit einer Woche in QuarantĂ€ne. Viele jedoch schon seit zwei Wochen. Dass es nicht einfach ist, jegliche sozialen Anstrengungen zu unterlassen, welche physischen Kontakt mit Mitmenschen beinhalten, ist dabei irgendwie klar.

Kein Tratschen mehr in der bĂŒroeigenen GerĂŒchtekĂŒche, keine Einladungen zu Geburtstagsfesten, die man unter dem Vorwand einer Ausrede absagen muss, kein genervtes Anstehen bei der Gelateria bei diesem herrlichen Wetter.

Doch je konsequenter wir dies in die Tat umsetzen, desto schneller kehrt auch wieder der Ansatz von NormalitĂ€t ein. Die ersten Momente der wiedergewonnenen Freiheit dĂŒrften dabei jedoch ... gewöhnungsbedĂŒrftig werden, wie die folgenden neun Szenarien aufzeigen.

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Bild

Bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdeckenGIF abspielen

gif: watson / shutterstock

Black Friday shoppers pour into the Valley River Center mall for the Midnight Madness sale Friday, Nov. 23, 2012 in Eugene, Ore. For decades, stores have opened their doors in wee hours of the morning on the day after Thanksgiving known as Black Friday. But this year, that changed when major chains from Target to Toys R Us opened on Thanksgiving itself, turning the traditional busiest shopping day of the year into a two-day affair. (Brian Davies/The Register-Guard)

Bild: AP The Register-Guard

BildBild aufdecken

Bild: AP The Register-Guard / watson

Bild

Bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Bild

Bild: watson / shutterstock

Bild

Bild: snb / watson

DANKE FÜR DIE ♄

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefĂ€llt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kĂŒrzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzufĂŒhren. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine HĂŒrden fĂŒr den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstĂŒtzen willst, dann tu das doch hier.

WĂŒrdest du gerne watson und Journalismus unterstĂŒtzen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstĂŒtze uns mit deinem Wunschbetrag per BankĂŒberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Notstand in den Kantonen – die Schweiz zieht sich zurĂŒck

Und bis es so weit ist: Coronavirus fĂŒhrt zur #stayhomechallenge

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

41 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
Die beliebtesten Kommentare
Walter Sahli
26.03.2020 09:41registriert March 2014
FĂŒr Koch auf dem FĂŒnfliber wĂŒrde ich sofort stimmen!
39823
Melden
Zum Kommentar
Posersalami
26.03.2020 09:56registriert September 2016
Sobald alles wieder offen hat gehe ich in mein Lieblingsrestaurant und lasse eine betrĂ€chtliche Summe liegen fĂŒr ein opulentes Essen. Dann gehe ich in meine Lieblingsbar und betrinke mich. Nachdem ich beim Frisör war.
3535
Melden
Zum Kommentar
Snowy
26.03.2020 09:30registriert April 2016
Wenn die QuarantĂ€ne aufgehoben wird, gibt’s die wildesten Parties, welche die Welt je gesehen hat.
Ich freu mich drauf! đŸ˜ƒâ€ïžđŸš€đŸ™ŒđŸŒđŸ‘»
20632
Melden
Zum Kommentar
41

22 Touristen aus der Hölle, die Respekt vor gar nichts haben

Massentourismus und Lokalkultur vertragen sich per se nicht. Doch dann gibt es noch vereinzelte Vollidioten (und nein, fĂŒr dieses Wort muss man sich in diesem Kontext nicht entschuldigen), welche diese Divergenz auf die Spitze treiben.

Das PhĂ€nomen ist definitiv kein Novum: Touristen kommen in Massen, reissen sich alles unter den Nagel, was als «authentisch» gilt, glauben fĂŒr ein paar Tage (oder Stunden) wie locals zu leben, steigen in ihre Cars und hinterlassen eine maltrĂ€tierte Lokalkultur, geschunden von ihrer Ignoranz.

Ein Beispiel hierfĂŒr lieferte letztens eine Influencerin, die sich in Bali mit heiligem Wasser bespritzen liess – ein Affront erster GĂŒte fĂŒr die lokale Bevölkerung. Auch in Europa fĂŒrchten sich immer 


Artikel lesen
Link zum Artikel