DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenigstens ist sie ehrlich

Der wahre Grund für Lily Allens Comeback ist so billig wie genial



British singer Lily Allen arrives on the red carpet for the Elle Style Awards on the Embankment in central London, Tuesday, Feb. 18, 2014. (Photo by Joel Ryan/Invision/AP)

Bild: ap/Joel Ryan/Invision/AP

Nach zwei Jahren Pause war es für Lily Allen an der Zeit, zurück ins Rampenlicht zu treten. Einerseits weil sie nicht nur immer für ihre beiden Kinder das Hausmütterchen spielen wollte, andererseits wollte sie wieder auf die Bühne.

Grund drei finden wir allerdings am interessantesten: «Ich habe die Gratis-Klamotten und -Handtaschen vermisst. Und die guten Plätze in den edlen Restaurants. Wirklich.», so die Sängerin gegenüber der Hochglanz-Zeitschrift Glamour

(sim via Daily Mail)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Breaking News

Kim Kardashian findet sich hübscher ohne Kind: Tochter Nori auf Selfie abgeschnitten 

Die Geschichte zu diesem Bild, die eigentlich gar keine ist, ist schnell erzählt: Kim Kardashian postete gestern ein Foto von sich auf Instagram. Von sich und einem Zipfel von ihrer Tochter North West, denn die wollte Kim offenbar nicht wirklich auf ihrem Selfie haben. 

Ihre Fans sind entsetzt, schliesslich hatte das It-Girl doch erst wenige Stunden zuvor ein Selfie mit ihrem (unbeschnittenen) Neffen Mason gemacht. Was ist da los?

Die Tatsache, dass sie sich auf Twitter verteidigt, …

Artikel lesen
Link zum Artikel