DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL – die Spiele mit Schweizer Beteiligung

New Jersey (mit Müller/1 Assist und Hischier) – Islanders 4:3
Buffalo – Nahsville (mit Josi/1 Assist und Fiala/1 Assist) 7:4
Dallas – Minnesota (mit Niederreiter) 4:1
Vegas (honeSbisa) – San Jose (mit Meier/ 1 Assist) 3:2

Hischier und Müller mit New Jersey auf Playoffkurs – 4 Schweizer Assists in der NHL



Die New Jersey Devils mit Mirco Müller (1 Assist) und Nico Hischier machen mit einem 4:3-Sieg gegen die New York Islanders einen wichtigen Schritt Richtung Playoffs.

Das Team aus New Jersey ist mit dem Nummer-1-Draft Nico Hischier auf dem besten Weg, erstmals seit 2012 wieder die Playoffs zu erreichen. Die Devils belegen den letzten Wildcard-Platz und haben drei Spiele vor Schluss fünf Punkte Vorsprung auf die Florida Panthers, die aber noch ein Spiel mehr auszutragen haben. Während Hischier beim 4:3-Sieg gegen die Islanders für einmal ohne Skorerpunkt blieb, markierte Verteidiger Mirco Müller beim siegbringenden 4:2 von Blake Coleman in der 39. Minute den letzten Pass.

abspielen

Mirco Müllers Assist zum 4:2. Video: streamable

Längst für die Playoffs qualifiziert sind die Nashville Predators mit Captain Roman Josi, Kevin Fiala und dem derzeit verletzten Yannick Weber. Sie verpassten es aber durch ein ärgerliches 4:7 gegen Buffalo, den Qualifikationssieg im Westen zu sichern. Nashville führte bei den abgeschlagenen Sabres 3:1 und 4:3, ehe es in den letzten 25 Minuten einbrach. Josi gab den Assist zum 1:1, Fiala zum 3:1.

abspielen

Fiala hilft bei Turris' Tor zum 3:1. Video: streamable

abspielen

Josis Assist zum 1:1 durch P.K. Subban. Video: streamable

abspielen

Fiala scheitert an Buffalos Johnson. Video: streamable

Minnesota verlor in Dallas 1:4 und muss weiter um seine Playoffqualifikation bangen. Nino Niederreiter blieb ohne Skorerpunkt. Der weiterhin verblüffende Liganeuling Vegas Golden Knights gewann ohne Luca Sbisa 3:2 gegen San Jose. Das entscheidende Tor gelang dem Schweden William Karlsson elfeinhalb Minuten vor Schluss in Unterzahl. Timo Meier gab den Pass zu San Joses 1:1.

abspielen

Timo Meiers Assist für Pavelski. Video: streamable

Dank eines 5:2-Erfolgs gegen Montreal qualifizierte sich Stanley-Cup-Titelverteidiger Pittsburgh Penguins erneut für die Playoffs. (sda)

Schweizer Meilensteine in der NHL

1 / 22
Schweizer Meilensteine in der NHL
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Eishockey in Übersee – Geschichten aus der NHL

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

«The Great One» trifft zum 802. Mal – als Wayne Gretzky die Legende Gordie Howe übertraf

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die NHL erlebt ihre grösste Tragödie – was der Tod einer 13-Jährigen veränderte

Link zum Artikel

Die Coronavirus-Pandemie trifft auch die NHL – die Antworten auf die wichtigsten Fragen

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

Link zum Artikel

NHL-Nostalgie – sperrige Klappstühle, viel Papierkram und Festnetz-Telefone

Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

Link zum Artikel

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Hofmann verzichtet für das grosse Abenteuer NHL auf viel Geld

Nationalstürmer Grégory Hofmann (28) ist auf dem Weg in die NHL in die Zielgerade eingebogen. Er ist bereit, in Nordamerika für weniger Geld als in Zug zu spielen.

Nach wie vor hat Grégory Hofmann keinen Vertrag in der NHL. Aber bald dürfte es so sein. In den Verhandlungen mit dem Management der Columbus Blue Jackets (diese Organisation besitzt die NHL-Rechte) geht es um die letzten Details.

Die Strategie ist klar: Es geht primär darum, dass Hofmann die Chance bekommt, sich eine Saison lang in der NHL zu zeigen. Das Geld steht also nicht im Vordergrund.

Sein Agent strebt einen Einweg-Vertrag an. Damit würde Hofmann selbst bei einer Rückversetzung in die …

Artikel lesen
Link zum Artikel