Ukraine

Zwei russische Reporter getötet

17.06.14, 22:28

Bei Gefechten zwischen Regierungskräften und Separatisten sind in der Ostukraine zwei russische Journalisten ums Leben gekommen. Die Korrespondenten des Staatsfernsehens seien an einer Strassensperre der Aufständischen bei Lugansk von einer Granate getroffen worden, teilten die Behörden in Kiew am Dienstag mit.

Der ukrainische Aussenminister Andrej Deschtschiza bedauerte den Tod der Reporter, der wohl von den Sicherheitskräften verursacht worden war.

Der russische Präsident Wladimir Putin forderte bei einem Telefonat mit seinem ukrainischen Kollegen Petro Poroschenko eine Aufklärung des Vorfalls. Das bilaterale Verhältnis wird auch von einem Gasstreit belastet. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen