Frankreich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Noch mehr Opfer? Frankreich startet internationalen Zeugenaufruf im Fall Epstein



FILE - This March 28, 2017, file photo, provided by the New York State Sex Offender Registry shows Jeffrey Epstein. A judge is expected to discuss plans for the unsealing of more court records in a civil case involving sexual abuse claims against the financier Epstein. The hearing in Manhattan federal court Wednesday, Sept. 4, 2019, was ordered after a federal appeals court in New York ordered U.S. District Judge Loretta Preska to release the records after considering the privacy interests of third-parties. (New York State Sex Offender Registry via AP, File)
Jeffrey Epstein

Jeffrey Epstein Bild: AP

Die französische Polizei hat im Fall des amerikanischen Unternehmers Jeffrey Epstein erneut einen Zeugenaufruf gestartet - diesmal international.

Die Polizei sucht in dem am Freitag auf Französisch und Englisch veröffentlichtem Aufruf nach Zeugen und Opfern sexueller Belästigung oder sexuellen Missbrauchs. «Aufgrund der Komplexität des Falles und seiner internationalen Verwicklungen, bitten wir noch einmal Opfer und Zeugen, sich zu melden», heisst es.

Epstein hatte sich am 10. August in einem New Yorker Gefängnis das Leben genommen. Ihm war von der Staatsanwaltschaft der US-Metropole vorgeworfen worden, Dutzende minderjährige Mädchen missbraucht zu haben. Der 66-jährige Geschäftsmann habe zwischen 2002 und 2005 in New York und Florida einen illegalen Sexhandelsring aufgebaut, hiess es in der Anklageschrift.

Opfer und Komplizen sollen Berichten zufolge auch aus Frankreich stammen. Die Pariser Staatsanwaltschaft leitete Ende August Vorermittlungen ein und startete bereits Mitte September einen Zeugenaufruf.

epa07891110 United States Attorney for the Southern District of New York Geoffrey Berman speaks during a news conference about the arrest of American financier Jeffrey Epstein in New York, USA, 08 July 2019. US financier Jeffrey Epstein who was arrested on 08 July 2019 on sex trafficking and conspiracy charges, had been formally charged with two sex trafficking counts.  EPA/JASON SZENES

Bild: EPA

Im Zusammenhang mit dem Fall wurden auch Epsteins Wohnung und eine Modelagentur in Paris im schicken 8. Arrondissement durchsucht. «Wir untersuchen, wie Sie wissen, Jeffrey Epstein und sein Umfeld», sagte Philippe Guichard von der Zentralstelle der Polizei für die Bekämpfung von Gewalt gegen Menschen dem Sender Franceinfo.

Guichard betonte, es sei die beste Lösung, einen Zeugenaufruf auf Französisch und Englisch zu veröffentlichen. Man suche nach französischen oder ausländischen Opfern, die von Franzosen oder Ausländern vergewaltigt oder angegriffen wurden sowie möglichen französischen Tätern, so Guichard.

Man habe das Gefühl, die Modeszene sei nicht besonders offen. Nachdem sich erste Zeugen gemeldet hatten, habe man ausserdem den Eindruck bekommen, dass Betroffene nicht wüssten, an wen sie sich wenden sollen.

Britain's Prince Andrew, the Duke of York, arrives at ASEAN Business and Investment Summit (ABIS) in Nonthaburi, Thailand, Sunday, Nov. 3, 2019. (AP Photo/Sakchai Lalit)
Prince Andrew,the Duke of York

Prinz Andrew. Bild: AP

Im Zusammenhang mit dem Fall Epstein sind auch zahlreiche Prominente Namen gefallen. Unter anderen derjenige des britischen Prinzen Andrew. Nach dem Suizid Epsteins hatte er sich in einer ungewöhnlich langen Erklärung, die der Buckingham-Palast im August veröffentlichte, von dem US-Multimillionär distanziert. Er habe zu keiner Zeit von dem Verhalten Notiz genommen, das zur Festnahme Epsteins geführt hatte.

Zudem hiess es, er habe «grosses Mitgefühl» für Epsteins mutmassliche Opfer und wiederholte, dass es ein «Fehler» sei, den 66-Jährigen nach der Freilassung des Amerikaners aus einer 18-monatigen Haftstrafe für Prostitutionsminderjährige im Jahr 2010 zu sehen.

(aeg/sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

103
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

8
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

179
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

48
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

103
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

8
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

179
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

48
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Name_nicht_relevant 15.11.2019 18:44
    Highlight Highlight Ich lese gerade ein Buch darüber, es wird sehr schwehr werden alle Mittäter und Opfer ausfindig zu machen. Viele Opfer erhielten eine Gehirnwäsche und man hat ihnen gedroht, ausserdem sind zu viele Mächtig um diese Opfer Mundtot zu machen oder ihnen Geld anzubieten dass Sie es bleiben. Solche Ringe sind schwierig zu Sprengen, kaum löst sich einer bilden sich neue.
  • Normi 15.11.2019 15:31
    Highlight Highlight Wenn man bedenkt das der Sender abc vor 3Jahren das ganze hätte aufliegen lassen können mit Zeugenaussagen von Opfern und Fotos von Tätern z.b Clinton... es dann aber nicht veröffentlichte wird ein richtig schlecht 🤮🤮
    Benutzer Bild
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 15.11.2019 15:08
    Highlight Highlight Epstein Epstein, alles muss versteckt sein. Der Fall wir niemals gelöst zu viele Machtpersonen dahinter.
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 15.11.2019 14:35
    Highlight Highlight Hat nicht Epsteins Bruder privat eine Autopsie erkämpft? Mit dem Resultat kein Suizid?

    https://www.google.com/amp/s/www.nytimes.com/2019/10/30/nyregion/jeffrey-epstein-homicide-autopsy-michael-baden.amp.html

Greta Thunberg zur «Person of the Year» gekürt

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wurde vom US-amerikanischen «Time»-Magazin zur Person des Jahres gekürt. Damit ist sie die jüngste Person, die je mit diesem Titel gewürdigt wurde.

Zur Begründung erklärte das US-Nachrichtenmagazin am Mittwoch, der 16-Jährigen sei es gelungen, «Sorgen über den Planeten in eine weltweite Bewegung zu verwandeln, die einen globalen Wandel verlangt».

Edward Felsenthal, CEO und Chefredaktor des «Time»-Magazins, schrieb zu der Entscheidung auf Twitter:

Thunberg …

Artikel lesen
Link zum Artikel