Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweiz nicht im Fokus der US-Bemühungen gegen Währungsmanipulation



Bundesrat Ueli Maurer hat von der Frühjahrestagung von IWF und Weltbank in Washington eine positive Bilanz gezogen. Grund dafür sei der Optimismus an dem Treffen gewesen, angesichts der wachsenden Wirtschaft und trotz Risiken wie die unvorhersehbare US-Regierung.

Am diesjährigen Frühlingstreffen des Internationalen Währungsfonds IWF und der Weltbank drehte sich die Diskussion zu einem grossen Teil darum, wie sich die USA unter Präsident Donald Trump in Handels- und Steuerpolitik positionieren werden.

Die Finanz- und Wirtschaftselite streite sich dieser Tage, ob es faire oder offenen Märkte brauche, sagte Bundesrat Ueli Maurer vor Medienvertretern am Samstag in Washington.

Während Trump oft davon spricht, faire Handelsbeziehungen herstellen zu wollen, ist die Schweiz laut Maurer als kleine Volkswirtschaft auf offene Märkte angewiesen. Auch wenn die US-Haltung unklar bleibe, ziehe er doch ein positives Fazit der Tagung, sagte der Finanzminister.

Am Treffen habe Optimismus geherrscht, da die Wirtschaft wachse, auch wenn es verschiedene politische Risiken gebe - so neben der Unvorhersehbarkeit der neuen US-Regierung auch Wahlen in europäischen Ländern und der Brexit.

Erklärungsbedarf gegenüber USA

Maurer und der Präsident der Schweizerischen Nationalbank, Thomas Jordan, betonten die guten Kontakte mit US-Vertretern, die man knüpfe. So sei der Austausch mit der Präsidentin der US-Notenbank (Fed), Janet Yellen, über die wirtschaftliche Lage hüben wie drüben von gegenseitigem Interesse. Nur zu einem kurzen Händeschütteln kam es zwischen Maurer und seinem US-Amtskollegen Steve Mnuchin.

Maurer sagte, es gebe Anzeichen dafür, dass die Schweiz nicht im Fokus der US-Bemühungen gegen Währungsmanipulatoren stehe. Das Problem sei der schwache Euro. «Wir müssen den Franken stützen gegenüber dem Euro und angesichts der kriselnden Wirtschaften im europäischen Wirtschaftsraum», sagte Maurer.

In ersten Gespräche am Rande des Treffens hätten die US-Vertreter Verständnis dafür gezeigt, dass die Schweiz den Franken nicht zum eigenen Vorteil stütze, sondern in einem besonderen Umfeld tätig sei. Beim Leistungsbilanzüberschuss, den die Schweiz im Handel mit den USA erziele, sei ein grosser Teil auf Direktinvestitionen von Schweizer Unternehmen zurückzuführen.

Diese richteten ihre Firmen in den USA mit Schweizer Maschinen und Einrichtungsgegenständen ein, würden aber auch Arbeitsplätze in den USA schaffen. Zwar müsse das Thema mit den Amerikanern weiter besprochen werden. «Es ist aber wirklich nicht so, dass man von einer 'Schwarzen Liste' sprechen müsste, das ist ein lösbares Problem, es besteht aber Erklärungsbedarf», sagte Maurer.

Türen zu US-Vertretern öffnen

Bundesrat Johann Schneider-Ammann nahm gleichzeitig an den Treffen der Weltbank in Washington teil. Die Schweiz habe die Weltbank aufgefordert, sich auf ihre Kernaufgaben zu konzentrieren und sich nicht zu verzetteln, sagte der Wirtschaftsminister. Die Bank müsse auch verstärkt mit privaten Partnern zusammenspannen.

Schneider-Ammann riet zudem, die gegenwärtig gute wirtschaftliche Lage dazu zu nutzen, um sich auf die kommende Digitalisierungs-Revolution vorzubereiten. Der Bundesrat sagte, er erachte es als wichtig, dass sich die Schweiz in die Nähe des US-Präsidenten begebe und direkte Begegnungen mit US-Vertretern pflege, um so mit der Zeit Türen zu öffnen. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

Link zum Artikel

Wo stand die erste Manor-Filiale der Schweiz? Und wo McDonald's? Die grosse Übersicht

Link zum Artikel

Thomas Cooks Pleite und die «grösste Rückführungsaktion seit dem WWII» – 6 Antworten

Link zum Artikel

«Schwarzer Tag»: Manor schliesst Standort Zürich Bahnhofstrasse Ende Januar 2020

Link zum Artikel

Schweizer verschwindet auf LSD-Trip im Disneyland – und landet hart wieder in der Realität

Link zum Artikel

Roger Köppel sprengt die Zürcher Ständerats-«Arena» – zumindest fast

Link zum Artikel

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen