DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Olympisches Fussballturnier, Gruppenphase
A: Dänemark – Südafrika 1:0
A: Brasilien – Irak 0:0
B: Schweden – Nigeria 0:1
B: Japan – Kolumbien 2:2
C: Fiji – Mexiko 1:5
C: Deutschland – Südkorea 3:3
D: Honduras – Portugal 1:2
D: Argentinien – Algerien 2:1​
Neymar und Brasilien warten noch immer auf das erste Tor.
Neymar und Brasilien warten noch immer auf das erste Tor.Bild: Eraldo Peres/AP/KEYSTONE

Brasilien blamiert sich auch gegen den Irak –  kein Wunder, wenn man solche Chancen auslässt

Die nächste Blamage: Brasiliens Fussballer kommen gegen Aussenseiter Irak nicht über ein mageres 0:0 hinaus und warten weiter auf das erste Tor. Dem Gastgeber droht sogar das vorzeitige Aus.
08.08.2016, 08:0108.08.2016, 08:20

Auf dem Weg zum erhofften ersten Olympiasieg haben Brasiliens Fussballer erneut schwer enttäuscht. Das Team um Superstar Neymar kam in Brasilia auch in seinem zweiten Gruppenspiel nicht über ein 0:0 hinaus, diesmal gegen den krassen Aussenseiter Irak. Die Brasilianer brauchen nun am Mittwoch gegen den Gruppenersten Dänemark einen Sieg, um sich sicher für die Viertelfinals zu qualifizieren.

Lattenschuss von Renato Augusto.streamable

Für die taktisch schwachen Brasilianer hatte der mittlerweile in China engagierte ehemalige Bundesligaspieler Renato Augusto die besten Chancen. In der ersten Hälfte traf er die Latte (44. Minute), in der Nachspielzeit ging sein Schuss nach Flanke von William über das leere Tor. In der Anfangsphase hatte das Team von Trainer Rogerio Micale sogar Glück, dass der Iraker Mohamad Abdulrahim nur den Pfosten traf (11.).

Renato Augusto trifft das leere Tor nicht.streamable
Der Pfosten rettet für Brasilien.streamable

Als erste Teams für die Viertelfinals qualifizierten sich Portugal und Nigeria, die in der Gruppe D respektive B ihre ersten beiden Spiele gewannen. Portugal profitierte vom glanzlosen 2:1-Sieg Argentiniens gegen das vom Schweizer Pierre-Alain Schürmann trainierte Algerien. Die Südamerikaner machen nun im Direktduell mit Honduras das zweite Viertelfinal-Ticket unter sich aus.

Nigeria setzte sich gegen Schweden mit dem FCB-Mittelfeldspieler Alexander Fransson 1:0 durch. Die Skandinavier sind nun mit erst einem Punkt auf Schützenhilfe angewiesen. (pre/sda)

Die besten Bilder der Olympischen Spiele aus Rio

1 / 147
Die besten Bilder der Olympischen Spiele
quelle: epa/keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Olympia-Momente: Sommerspiele

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pana
08.08.2016 09:16registriert Juni 2015
Wärste besser an die Copa America gegangen, Neymar. Dort hatten sie sich zwar auch blamiert, aber immerhin weit weg von zuhause.
231
Melden
Zum Kommentar
1
Er verdient deutlich mehr als alle anderen – Shaqiri ist die grösste Nummer der MLS
Warum sich Xherdan Shaqiri dazu entschieden hat, seine Karriere in den USA fortzusetzen? Das Geld war mit Sicherheit ein Faktor. «Shaq» hat den höchsten Zahltag aller Spieler in der Major League Soccer – und das mit Abstand.

Rein sportlich ist der Wechsel von Xherdan Shaqiri bis jetzt eine herbe Enttäuschung. Chicago Fire belegt in der Eastern Conference der MLS den letzten Platz. Nur zwei Siege gelangen in elf Spielen – und magere acht Tore.

Zur Story