DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Versau es einfach nicht! Der Knigge fürs Weihnachtsessen mit dem Geschäft

Bald ist es so weit, und die meisten Betriebe laden ihre geschätzten Arbeitnehmer zu einem grosszügigen Weihnachtsessen ein. Diese Geste der Wertschätzung soll keinesfalls unterschätzt werden, weshalb ein korrektes Auftreten unerlässlich ist. Gerne leisten wir hierfür eine Hilfestellung.
22.11.2017, 19:5823.11.2017, 15:30

Der Apéro

  • Wichtig in dieser ersten Phase ist das hastige Besorgen und die anschliessend mutwillig anmutende Konsumation von alkoholhaltigen Getränken.
  • Denke dran: Mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit wird dies die einzig nennenswerte Chance bleiben, Alkohol in den Blutumlauf zu bugsieren. Nutze diese – eiskalt, kompromisslos und ohne Scham. Idealerweise in einem Ausmass, das, rechnerisch betrachtet, für den Rest des Abends reichen würde.

Vorbildliches Benehmen beim Apéro:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur / rebloggy / watson

Das Essen

  • Aufgrund deines vorbildlichen Pegels wird dir fortan empfohlen, das Essen als fakultativ zu erachten. Die begründete Angst, dem Blutalkoholgehalt in bedrohlicher Art negativ entgegenzuwirken, ermächtigt dich selbstredend zum kompletten Verzicht, zu lustlosen Rumstochern oder dem Einlegen einer wohlverdienten Raucherpause.

Bei allfälliger Kritik ist eine niveauvolle Antwort von Vorteil:

bild: watson / shutterstock
  • Anderenfalls darfst du auch gerne überdurchschnittlich viel in überdurchschnittlichem Tempo reinspachteln. Der gellende Schrei nach Nachschub wird in der Regel mit bewundernden Blicken belohnt.

Bei allfälligen Bemerkungen einfach nonchalant und gut hörbar so reagieren. Pluspunkte en masse sind die Folge.

bild: watson / shutterstock

Der Absacker

  • Solltest du bis dahin alle Punkte befolgt haben, werden deine Vorgesetzten mittlerweile derart von dir beeindruckt sein, dass es an diesem Punkt mehr als nur angebracht ist, das Gespräch mit dir zu suchen. Gerne darf hier die eine oder andere Hand auf einer vorgesetzten Schulter platziert werden.
  • Steige damit ein, wie «geil» du diesen Anlass findest. Das versprüht Klasse und wird als ehrliches Kompliment wahrgenommen, das sich sicherlich in keinerlei Korrelation mit dem Alkoholpegel befindet. Die Annäherung mündet im perfekten Moment, weitere Flaschen Alkohol zu fordern.

Der ganze Ablauf in Perfektion:

bild: watson / shutterstock

Nur zur Information: So sieht übrigens eine Chefin aus, die sich wohl fühlt.

bild: watson / shutterstock
Surprise
Pha, da haben wir den Beweis!
bild: watson / shutterstock
  • Die durchaus häufig gestellte Frage, ob du denn noch nicht schon zu viel hatten, ist eine klassische Fangfrage, denn: Nein, du hattest definitiv noch nicht zu viel. Lass dich nicht verunsichern.

Eine stilvolle Reaktion auf diese Fangfrage:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: watson / giphy

Das frivole Beisammensein

Sollte das Weihnachtsessen nicht abrupt sein gesundes Ende finden, folgen nun einige Königsdisziplinen.

Bei tanzbarer Musik:

  • Von eminenter Wichtigkeit ist die Selbsteinschätzung. Das ist der Moment, um all diejenigen Lügen zu strafen, die dir gesagt haben, dass du kein Taktgefühl habest, du es doch besser sein lassen solltest mit deiner Salsa-Improvisation oder dass du die Hebefigur aus «Dirty Dancing» nicht hinkriegst. Denk dran: Du kannst es. Das ist DEIN Moment.

Vorschlag für eine spektakuläre Tanzeinlage:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy
  • Die meisten deiner Mitarbeiter werden es nicht wissen, aber der Boden ist eigentlich Lava. Schlag diesen unwissenden Bauern ein Schnippchen und laden Sie zum Tanz auf dem vorhandenen Mobiliar.
Bild: watson / shutterstock
Surprise
Schau diese neidischen Blicke an.
bild: watson / shutterstock

Beim Fehlen tanzbarer Musik:

  • Beklage dich über das Fehlen von adäquater Musik. Heftig.
  • Suche das intensive Gespräch mit Vorgesetzten. Zieh deinen Gegenüber mit einer leidenschaftlichen Rede über deinen zu tiefen Lohn, die Arbeitszeiten und deine privaten Probleme in deinen Bann.
  • Schau in den Raum. Spätestens jetzt wird dir bewusst werden, dass eigentlich alle Anwesenden auf dich stehen. Lass sie nicht zappeln und starte deine vor Charme nur so strotzenden Avancen.

Das sieht dann in etwa so aus:

bild: watson / shutterstock

Welche Floskeln dann dafür in deinem Arbeitszeugnis stehen, erfährst du hier:

Das Ende

  • Wenn das Lokal vor 6 Uhr morgens langsam aber sicher den hundertsten Versuch startet, deine Gruppe zum Gehen zu bewegen, sage ruhig, was für eine verdammte Frechheit das ist.

Eine sympathische Antwort darauf:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: watson / giphy
  • Ermahne alle, die es auch nur wagen, jetzt tatsächlich heimzugehen. Äusserst gerne gesehen wird an dieser Stelle eine emotionale Ausführung darüber, wie man sich in Menschen doch täuschen kann. Egal welche Position diese Personen auch innehaben mögen.

Auch wenn alle Dämme brechen, bewahre Klasse. Etwa so:

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: watson / giphy

Und jetzt wünschen wir dir viel Spass beim Weihnachtsessen!

«Ein Steh-Lunch ist das ‹F*ck You› der Geschäftsessen»

Video: watson/Simon Balissat, Emily Engkent

22 Weihnachtskarten für alle, die Weihnachten nicht mögen

1 / 24
22 Weihnachtskarten für alle, die Weihnachten nicht mögen
quelle: dean morris
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die beliebtesten Listicles auf watson

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel