Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Runzeln sollen bleiben

Sie ist der Grund, warum wir Falten lieben

In der neuen Werbekampagne einer Antifalten-Crème strahlt Diane Keaton ganz ohne Runzeln in die Kamera. Schrecklich. Dabei ... ach, schauen Sie mal. 



Eigentlich scheint die 68-Jährige auch in dieser Werbung sympathisch wie immer. Aber irgendetwas fehlt.  Blöd nur, dass die Kampagne genau dafür wirbt (und dazu etwas unrealistisch), dieses «Makel» zu beseitigen. 

This image released by NBC shows Diane Keaton accepting the Cecil B. DeMille award on behalf of Woody Allen during the 71st annual Golden Globe Awards at the Beverly Hilton Hotel on Sunday, Jan. 12, 2014, in Beverly Hills, Calif. (AP Photo/NBC, Paul Drinkwater)

Bild: Keystone/NBC

Und wie sieht Diane aus, wenn sie gerade nicht für eine Antifalten-Crème wirbt? Sehr viel natürlicher, charismatischer, wie hier bei der Verleihung des «Golden Globe» Anfang Januar 2014.

This image released by NBC shows Diane Keaton accepting the Cecil B. DeMille award on behalf of Woody Allen during the 71st annual Golden Globe Awards at the Beverly Hilton Hotel on Sunday, Jan. 12, 2014, in Beverly Hills, Calif. (AP Photo/NBC, Paul Drinkwater)

Bild: NBC

Und wer etwas anderes behauptet, soll sich doch die Crème kaufen.

Ob die Schauspielerin weiss, dass  L'Oréal ihr das halbe Gesicht gestohlen hat? Bestimmt hat sie es bereits aus dem Internet entnommen... 

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: Giphy

(sim)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir vermissen dich, Anthony Bourdain! Kochen wir dir zu Ehren ein paar deiner Rezepte

Zwei Jahre sind es nun her, seit der legendäre Star-Koch, Dok-Filmer und Schriftsteller starb. Er hinterlässt eine klaffende Leere. Doch seine Rezepte, die gibt es noch.

Am 25. Juni wäre Anthony Bourdain 64 Jahre alt geworden. Nein, das ist kein runder Geburtstag. Und der Jahrestag seines Todes ist der 8. Juni, ein anderes Datum, also. Aber feiern möchte man Letzteres sowieso nicht. Wenn schon ehren – und dazu eignet sich ein Geburtstag besser. Dieser Artikel ist einzig aus der Feststellung entstanden, dass die Welt ein ärmerer Ort geworden ist, seit uns Bourdain verlassen hat. Niemand ist da, der ihn ersetzen könnte.

Nur schon mit einem US-Präsidenten in …

Artikel lesen
Link zum Artikel