DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 26. Runde

Mainz – Wolfsburg 1:1 (1:0)

Bayern – Gladbach 0:2 (0:1)

Heimpleite gegen Gladbach – vielleicht stand bei Bayern ja gar nicht Manuel Neuer im Tor, sondern eine Coke-Zero-Flasche



Bayern – Gladbach 0:2

Borussia Mönchengladbach schiebt sich wieder an Leverkusen vorbei auf Rang 3. Die von Lucien Favre trainierten «Fohlen» feierten beim FC Bayern München einen 2:0-Erfolg. Der überlegene Bundesliga-Tabellenführer dominierte zwar das Spiel, konnte Natigoalie Yann Sommer aber nur selten prüfen. Zu gut verteidigte Gladbach den eigenen Strafraum.

So wurde Sommers Gegenüber Manuel Neuer zur Figur des Spiels – aus seiner Sicht aus unerfreulichem Grund. Der Weltmeister-Goalie floppte beim Gegentor Raffaels, als er dessen Weitschuss selber ins Tor bugsierte:

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: gfycat

Pech für die Bayern war, dass das Führungstor nicht hätte fallen dürfen. Dem Angriff war eine falsche Einwurf-Entscheidung auf Höhe der Mittellinie vorausgegangen.

Raffael legte in der 77. Minute nach. Der Ex-FCZ-Stürmer schloss einen mustergültigen Konter der Borussen erfolgreich ab; Christoph Kramer hatte ihm den Ball pfannenfertig aufgelegt:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: gfycat

Bayern München, das Arjen Robben früh verlor, hat trotzdem weiterhin einen beruhigenden Vorsprung von zehn Punkten auf den einzigen ernsthaften Verfolger, den VfL Wolfsburg.

Mainz – Wolfsburg 1:1

Im Wettstreit um die Champions-League-Plätze büssten die Wölfe mit dem 1:1 beim FSV Mainz 05 zwar zwei Punkte ein. Der zweite Platz hinter dem Spitzenreiter Bayern ist jedoch nicht in Gefahr. Sieben Punkte beträgt der Vorsprung von Goalie Diego Benaglio und Co. auf das drittplatzierte Mönchengladbach. Während Timm Klose erneut von Anfang an spielen durfte, wurde Ricardo Rodriguez geschont.

Die Wolfsburger schrammten an der zweiten Auswärtsniederlage in Serie vorbei. Luiz Gustavo glich die frühe Mainzer Führung durch Captain Niko Bungert (8.) nach 61 Minuten aus. Mainz verpasste in der ersten Halbzeit, einen deutlichen Vorsprung herauszuschiessen. Der Punktgewinn hilft dem FSV im Abstiegskampf aber weiter. (ram/si)

Animiertes GIF GIF abspielen

Gustavos Ausgleichstreffer für Wolfsburg. GIF: gfycat

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Pedri, Damsgaard & Co. – diese 8 Spieler begeisterten an der EM, so geht es für sie weiter

Internationale Turniere wie die Europameisterschaft sind für viele Spieler eine Möglichkeit, sich einem grösseren Publikum zu präsentieren. Deshalb gibt es immer Fussballer, die sich bei solchen Gelegenheiten einen grossen Namen machen oder ihrer Karriere neuen Schwung verleihen können. watson stellt dir acht solche Akteure vor und verrät, wie die EM ihre Karriere verändern könnte.

Neymar an der Heim-WM, Kylian Mbappé beim Titelgewinn in Russland oder auch Renato Sanches an der EM 2016 in Frankreich. Bei grossen internationalen Turnieren gibt es immer Spieler, die es schaffen, die Zuschauer besonders in ihren Bann zu ziehen. Seien es Newcomer oder etablierte Profis, die ihren Karrieren einen neuen Höhepunkt verpassen. An dieser EM schien es besonders viele Spieler zu geben, die dem Turnier ihren Stempel aufdrücken konnten und so viele neue Fans gewinnen konnten.

Um diese …

Artikel lesen
Link zum Artikel