Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Güterverkehr

SBB schliesst zwei Rangierbahnhöfe 

Die SBB stellt den Rangierbetrieb in Däniken SO und Zürich Mülligen ein und konzentriert die Bereitstellung von Güterzügen auf die beiden Binnenrangierbahnhöfe Limmattal und Lausanne sowie auf die Grenzrangierbahnhöfe Basel, Chiasso und Buchs SG.

Allen rund 35 Mitarbeitenden in den beiden Rangierbahnhöfen Däniken und Zürich Mülligen unterbreitet die SBB ein Stellenangebot. Die frei werdenden Gleisanlagen werden bis auf weiteres mehrheitlich für das Abstellen von Fahrzeugen verwendet.

Gleichzeitig übernimmt SBB Cargo ab 2015 im Auftrag der SBB die Infrastruktur und den Betrieb in den beiden Rangierbahnhöfen Limmattal und Lausanne. Damit erbringe SBB Cargo neu den ganzen Produktionsprozess im Güterverkehr, heisst es in einer SBB-Mitteilung vom Montag.

Alle rund 220 Mitarbeitenden in den Rangierbahnhöfen Limmattal und Lausanne werden von der SBB weiterbeschäftigt. Die meisten wechseln von SBB Infrastruktur zu SBB Cargo, wo sie weiterhin einem gleichwertigen Gesamtarbeitsvertrag unterstellt sind. (whr/sda)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen