Kunst
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser junge Japaner hat soeben ein Bild für 110,5 Millionen Dollar gekauft



Jean-Michel Basquiat war der erste afroamerikanische Maler, der sich in der von Weissen dominierten Kunstwelt durchsetzen konnte. So beschreibt Wikipedia das 1988 mit 27 Jahren verstorbene Talent. Showgrössen wie Johnny Depp, Dave Stuart (Eurythmics), Dennis Hopper, John McEnroe, Madonna und Leonardo DiCaprio besitzen Werke von ihm.

Es war aber der wenig bekannte Yusaku Maezawa, der dafür sorgte, dass Basquiat vor wenigen Tagen zum teuersten amerikanischen Künstler aufstieg. Er erstand das Bild «Untitled» bei einer Sotheby's-Auktion für 110,5 Millionen Dollar. Zuvor war Warhols «Silver Car Crash (Double Disaster)» mit 104,5 Millionen das Bild mit dem höchsten Preisschild gewesen. Maezawa war an der Auktion nicht anwesend – er hatte am Telefon mitgeboten.

Maezawa posiert neben «Untitled». Quelle: Instagram/yusaku2020

Maezawas Vermögen wird laut Forbes auf 3,6 Milliarden Dollar geschätzt. Damit ist der Gründer des grössten Online-Kaufhauses Japans der 14.-reichste Mensch auf der Insel. Er wird im November 42 Jahre alt.     

Übrigens: Was hätte sich Maezawa sonst mit 110 Millionen leisten können? Zum Beispiel das hier:

Paul Pogba

epa05816605 Manchester United's Paul Pogba during the English Football League Cup Final against Southampton FC at Wembley Stadium, London, Britain, 26 February 2017.  EPA/WILL OLIVER EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 75 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Ein Bild von einem Mann: Paul Pogba. Manchester United bezahlte für ihn 115 Millionen Dollar – ja, es ist ein wenig mehr. Aber man kann die 115 auch mal gerade sein lassen.   Bild: WILL OLIVER/EPA/KEYSTONE

3 Tonnen Kokain

Bild

Über drei Tonnen Kokain im Wert von 110 Millionen Dollar gingen im Jahre 2014 der US-Küstenwache ins Netz. Twitter/@USCGSoutheast

Einen Airbus A320neo

epa04416409 The new Airbus A320neo aircraft takes off for its first flight from the airport of Toulouse-Blagnac, southern France, 25 September 2014. The roll-out of the first A320neo - according to Airbus - marks another stage in the development of the Airbus aircraft family. The A320neo, which stands for 'new engine option', is a modernized version of the A320 featuring and optimized wingline with so-called 'sharklets' and modified engine hoisting that should bring a 15 per cent lesser fuel consumption. Besides the A320neo there a also plans to build the smaller A319 and the bigger A321 as neo-version.  EPA/GUILLAUME HORCAJUELO

Der A320neo kostet «nur» 107,5 Millionen Dollar. Aber wir haben ja bei Pogba zu viel ausgegeben. Bild: GUILLAUME HORCAJUELO/EPA/KEYSTONE

(tog)

Das ist auch Kunst (etwas günstigere): Die Biennale in Venedig

Kunst, Kunst, Kunst!

12 Muttermale, die durch kreative Tattoos zu Kunstwerken wurden

Link zum Artikel

Ordentlich! Künstler macht wilde Graffitis leicht lesbar

Link zum Artikel

Es ist an der Zeit, den malenden Valentin Lustig in seinem Atelier an der Langstrasse zu besuchen

Link zum Artikel

Die Frau mit dem Fleisch – oder was ein «Luxustouristen-Paket» in den Walliser Alpen mit Migrationspolitik zu tun hat

Link zum Artikel

Wie H.R. Giger zum Film kam? Es hat mit Drogen, «Dune» und Salvador Dalí zu tun

Link zum Artikel

Vielleicht krieg' ich jetzt einen Zusammenschiss, aber ich kann diese nackte, grenzauflösende Menstruations-Kunst einfach nicht mehr sehen 

Link zum Artikel

Der «Stricher» ist in Zürich zurück: Harald Naegeli sprayt seinen Zorn an die Wand

Link zum Artikel

Diese kleinen Superheldinnen sind dem strengen viktorianischen Zeitalter entflohen

Link zum Artikel

Über das Leben von «Tags» – Die verachteten Zeichen der modernen Stadt bekommen eine eigene, liebevolle Ausstellung

Link zum Artikel

Eine Künstlerin schenkt Opfern von häuslicher Gewalt gratis Tattoos. Und die Ergebnisse sind ... einfach unglaublich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pun 19.05.2017 16:03
    Highlight Highlight ein vor dreissig Jahren gemaltes Bildli oder DREI TONNEN KOKS?
    ... die heutigen Reichen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren...
    Benutzer Bildabspielen
  • Guetzli 19.05.2017 13:42
    Highlight Highlight Warum habe ich meine Kinderzeichnungen nicht aufbewahrt? Warum? W A R U M ? W A hhhhhhh!
  • dä dingsbums 19.05.2017 11:48
    Highlight Highlight "dieser junge Japaner" ... "er wird im November 42"

    Toll, ich bin also auch noch jung! :-)

    • Gähn on the rocks änd röll 19.05.2017 12:31
      Highlight Highlight er wird als jung bezeichnet im verhältnis zu seinem reichtum...
      sorry, wenn ich dir da bitzli die illusion nehme ;-)
    • Patrick Toggweiler 19.05.2017 12:36
      Highlight Highlight Ich werde im Oktober 40 – deshalb habe ich es geschrieben, hahaha.

Französische Wirtschaft schrumpft massiv – minus 13,8 Prozent

Die französische Wirtschaft ist im zweiten Quartal wegen der Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie noch stärker abgestürzt als die deutsche.

Das Bruttoinlandsprodukt fiel von April bis Juni um 13.8 Prozent zum Vorquartal, wie das Statistikamt Insee am Freitag in Paris mitteilte. Konsum, Aussenhandel und Investitionen brachen ein. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Ökonomen hatten sogar mit einem Minus von 15.2 Prozent gerechnet. Zum Vergleich: Die deutsche Wirtschaft brach im …

Artikel lesen
Link zum Artikel