DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alle Schweizer Medaillen-Gewinner bei Olympia 2020 in Tokio

1 / 14
Alle Schweizer Medaillen-Gewinner bei Olympia 2020 in Tokio
quelle: keystone / laurent gillieron
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Olympia-Programm: Das läuft am Montag in Tokio

02.08.2021, 04:5802.08.2021, 14:20

Die Highlights

Leichtathletik

Zwei Tage nach dem 6. Rang im 100-m-Final sprintet Mujinga Kambundji über 200 m wieder gegen die Weltbesten. Über diese Distanz holte sie vor zwei Jahren an der WM in Doha Bronze. Jetzt will sie auch in Tokio wieder in den Final, obwohl sie in diesem Jahr wenige Rennen über 200 m gelaufen ist. Der Wettkampf beginnt für Kambundji mit den Vorläufen am frühen Morgen.

Bild: keystone

Lea Sprunger ist über 400 m Hürden schon einen Schritt weiter als Mujinga Kambundji über 200 m. Sie startet am frühen Nachmittag in den Halbfinals und strebt einen Platz im Final an. Der Vorstoss in den Endlauf wäre als Coup zu werten, weil Sprunger in diesem Jahr lange nur mässige Zeiten lief. Die Hoffnung ist trotzdem berechtigt, denn Sprunger scheint in Tokio die Form gefunden zu haben. Im Vorlauf realisierte sie die sechstbeste Zeit.

Bild: keystone

Einen Finalplatz strebt auch der Tessiner Ricky Petrucciani an. Der 21-jährige U23-Europameister und Olympia-Debütant startet um 13.00 Uhr im Halbfinal über 400 m. Petrucciani qualifizierte sich als Dritter seines Vorlaufes zwar direkt für die Halbfinals, doch ein weiterer Vorstoss würde überraschen: Er lief die schlechteste Zeit aller 27 für die Halbfinals qualifizierten Athleten.

Rad Bahn

Angeführt von Strassen-Profi Stefan Bissegger nimmt der Schweizer Bahnvierer Anlauf zum Projekt «Olympia-Medaille» in der Königsdisziplin Team-Verfolgung. Gestartet wird um 10.00 Uhr mit dem ersten Durchgang, einer Art Mannschaftszeitfahren über 4000 m. Nur die besten vier der acht Teilnehmer haben danach noch Chance auf Gold und Silber. In der 2. und 3. Runde vom Dienstag und Mittwoch fahren immer zwei Teams gegeneinander. Dort kämpfen alle mindestens um Bronze.

Bild: keystone

Segeln

Die 470er-Frauen Linda Fahrni und Maja Siegenthaler bestreiten die letzten zwei Läufe ihres Wettbewerbes und haben als Vierte des Zwischenklassements gute Chancen, das Medal Race der besten acht Boote zu erreichen. Dort wäre die Hoffnung auf Edelmetall allerdings nicht sehr gross. Der Rückstand auf den 3. Platz beträgt bereits 17 Rangpunkte. Zum Vergleich: Der Vorsprung auf Platz 10 ist gleich gross – ebenfalls 17 Punkte.

Bild: fxp-fr-sda-rtp

Die 22 Medaillen-Entscheidungen vom Montag

03.20 Uhr

Leichtathletik, Männer, Weitsprung

04.50 Uhr

Leichtathletik, Frauen, 100 m Hürden

06.50 Uhr

Badminton, Frauen, Doppel

07.30 Uhr

Schiessen, Männer, Schnellfeuerpistole 25 m

07.33 Uhr

Segeln, Frauen, 49er FX

Bild: keystone

08.33 Uhr

Segeln, Männer, 49er

08.50 Uhr

Gewichtheben, Frauen, bis 87 kg

09.50 Uhr

Schiessen, Männer, Dreistellungsmatch Gewehr 50 m

10.00 Uhr

Reiten, Concours Complet, Springen
🇨🇭mit Eveline Bodenmüller, Mélody Johner, Felix Vogg

10.00 Uhr

Kunstturnen, Männer, Ringe

10.45 Uhr

Kunstturnen, Frauen, Boden

11.05 Uhr

Rad Bahn, Frauen, Teamsprint

Bild: keystone

11.54 Uhr

Kunstturnen, Männer, Sprung

ca. 12.30 Uhr

Ringen, Männer, Greco, bis 67 kg

12.50 Uhr

Gewichtheben, Frauen, über 87 kg

13.00 Uhr

Leichtathletik, Frauen, Diskuswerfen

ca. 13.10 Uhr

Ringen, Männer, Greco, bis 130 kg

13.45 Uhr

Reiten, Concours Complet, Springen
🇨🇭mit evtl. Mélody Johner, Felix Vogg

Bild: keystone

ca. 13.45 Uhr

Ringen, Frauen, Freistil, bis 76 kg

13.50 Uhr

Badminton, Männer, Einzel

14.15 Uhr

Leichtathletik, Männer, 3000 m Steeple

14.40 Uhr

Leichtathletik, Frauen, 5000 m

Der Medaillenspiegel:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Medaillenentscheidungen vom 1. August in Tokio

1 / 27
Alle Medaillenentscheidungen vom 1. August in Tokio
quelle: keystone / patrick semansky
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So erklärt Kariem Hussein seinen positiven Dopingtest

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Grandiose Mountainbikerinnen – Neff, Frei und Indergand gewinnen Gold, Silber und Bronze

Das Schweizer Mountainbike-Team der Frauen hat in Tokio ganz gross abgeräumt. Jolanda Neff feiert einen überlegenen Solo-Sieg und darf auf dem Siegerpodest mit ihren Landsfrauen Sina Frei und Linda Indergand jubeln.

Jolanda Neff, Sina Frei und Linda Indergand schreiben in Tokio Schweizer Sportgeschichte. Das Trio feiert im Mountainbike einen Dreifachsieg. Neff siegte nach langer Solofahrt mit mehr als einer Minute Vorsprung vor Frei.

Acht Sekunden hinter Frei und 50 Sekunden vor der viertplatzierten Ungarin Blanka Vas wurde Indergand Dritte. Für alle ist es die erste Medaille an Olympischen Spielen. Ein reines Schweizer Olympia-Podest gab es erst zwei Mal, zuletzt 1936 im Turnen durch Georges Miez, Josef …

Artikel lesen
Link zum Artikel