DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
WhatsApp-Nutzer können nun Fotos und Videos verschicken, die nach dem Anschauen wieder verschwinden.
WhatsApp-Nutzer können nun Fotos und Videos verschicken, die nach dem Anschauen wieder verschwinden.
bild: facebook

WhatsApp macht auf Snapchat und schaltet Einmal-Ansicht für Fotos und Videos frei

04.08.2021, 11:1204.08.2021, 14:01

Facebook macht Snap mit einer Erweiterung des Angebots seines Messengerdienstes WhatsApp mehr Konkurrenz. Nutzer könnten nun Fotos wie auch Videos verschicken, die nach dem Anschauen wieder verschwänden, teilte das weltgrösste Internet-Netzwerk in der Nacht zu Mittwoch über seinen Unternehmensblog mit.

Die neue Funktion wird «View Once» genannt. US-Konkurrent Snap ist damit bekannt geworden, dass seine Nutzer Nachrichten auf der Plattform Snapchat posten können, die nach 24 Stunden automatisch gelöscht werden.

Zuletzt ist Snap stärker als Facebook gewachsen. Die Zahl der täglichen Snapchat-Nutzer stieg im abgelaufenen Quartal um 23 Prozent auf 293 Millionen, während der Branchenführer die Zahl seiner täglichen Anwender um sieben Prozent auf nunmehr 1,91 Milliarden erhöhte. Der Quartalsumsatz von Snap legte sogar um 116 Prozent zu. Facebook kam zuletzt auf ein Erlösplus von 56 Prozent, warnte aber vor einem «deutlichen Rückgang» des Wachstums.

(oli/sda/awp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

25 Snaps, die so schlecht sind, dass sie einen Printscreen verdient haben

1 / 27
25 Snaps, die so schlecht sind, dass sie einen Printscreen verdient haben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bitte sei einfach keiner dieser Selfie-Typen!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Kompletter Blödsinn» – so demontiert ein Biophysiker ein Video eines deutschen Arztes

Ein Video eines deutschen Arztes, der die Corona-Krise für reine Panikmache hält, findet auf den sozialen Medien grosse Beachtung. Richard Neher, Biophysiker am Biozentrum der Universität Basel, demontiert die Aussagen des vermeintlichen Experten und entlarvt seine Aussagen als das, was sie sind: «Kompletter Blödsinn.»

Es geht ein Gespenst um in den sozialen Medien. Das Gespenst heisst Wolfgang Wodarg. Er ist Protagonist verschiedener Videos, die derzeit auf WhatsApp, Facebook und Twitter verbreitet werden. Mit ernstem Blick hinter runden Brillengläsern schaut Wodarg in die Kamera und verkündet die Wahrheit. Vermeintlich.

Die wenige Minuten langen Filme heissen «Stoppt die Corona-Panik» oder «Krieg gegen die Bürger». Darin erklärt Wodarg, warum die Corona-Krise reine Panikmache sei. Solche Viren habe es …

Artikel lesen
Link zum Artikel