DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Auch 2014 sieht man die Kombination Leo DiCaprio und Oscar nur in dieser Form.Bild: X90022
DiCaprio in bester Gesellschaft

Sie glauben ja nicht, wer auch noch keinen Oscar hat

03.03.2014, 16:0503.03.2014, 18:46
Brad Pitt hat den Club der Oscarlosen 2014 verlassen: Er wurde als bester Produzent («12 Years a Slave») ausgezeichnet.
Brad Pitt hat den Club der Oscarlosen 2014 verlassen: Er wurde als bester Produzent («12 Years a Slave») ausgezeichnet.Bild: Invision

Leonardo DiCaprio, davon darf man ausgehen, ist ein fairer Verlierer. Das suggeriert auch dieses Bild von den Oscars 2014: Der Schauspieler, in dem manche noch den «Titanic»-Bubi von damals sehen, gratuliert dem Kollegen Matthew McConaughey.

Der hat gerade auf der Bühne seinen Preis als bester Hauptdarsteller abgeholt: Der «Wolf of Wall Street» musste sich dem «Dallas Buyers Club» geschlagen geben. Fünfmal war DiCaprio schon für die kleine Goldstatue nominiert – und ging immer leer aus. «Gangs of New York» hin, «Blood Diamond» her.

Was Leo wohl gesagt hat? Vielleicht: «Du hast ihn dir verdient»?
Was Leo wohl gesagt hat? Vielleicht: «Du hast ihn dir verdient»?Bild: John Shearer/Invision/AP/Invision

Doch der Gute ist bei weitem nicht allein. Allein bei den aktuellen Awards in Los Angeles waren jede Menge Schauspieler, die das Los des «Aviator» teilen.

Auch Samuel L. Jackson mag Matthew McConaughey und flüstert dem Landmann ebenso was ins Ohr.
Auch Samuel L. Jackson mag Matthew McConaughey und flüstert dem Landmann ebenso was ins Ohr.Bild: Invision
Alle haben einen Oscar, nur wir nicht.
Alle haben einen Oscar, nur wir nicht.Bild: EPA

Naomi Watts und Samuel L. Jackson auf der Oscar-Bühne: Ausser für Lobesreden durften die zwei noch nie da hoch. Die Britin war zweimal nominiert (für «21 Gramm» und «The Impossible»), der Amerikaner einmal vor 20 Jahren (für «Pulp Fiction).

Norton macht Faxen mit Murray bei den Oscars 2014 in Los Angeles.
Norton macht Faxen mit Murray bei den Oscars 2014 in Los Angeles.Bild: AP Invision
Anfang Februar machte das Duo auf der Berlinale noch Werbung für seinen neuen Kinofilm «The Grand Budapest Hotel» (Ein Meisterwerk, Filmkritik demnächst hier).
Anfang Februar machte das Duo auf der Berlinale noch Werbung für seinen neuen Kinofilm «The Grand Budapest Hotel» (Ein Meisterwerk, Filmkritik demnächst hier).Bild: AP

Hier haben wir gleich zwei grossartige Schauspieler, die die Oscars 2014 besuchen, aber nie einen in den Händen gehalten haben (oder wenn, dann nur einen von Kollegen): Edward Norton und Bill Murray. Ersterer war bereits 1996 für die beste männliche Nebenrolle in «Primal Fear» ein Kandidat, doch auch sein viel gelobter Streifen «American History X» brachte ihm keine Lorbeeren ein. Bill Murray, der vielleicht lustigste Mensch der Welt, hatte sogar nur einmal die Chance («Lost in Translation»).

Alter Hase ohne Oscar: Harrison Ford.
Alter Hase ohne Oscar: Harrison Ford.Bild: Invision

Trotz diverser Kassenschlager und Blockbuster wie die «Indiana Jones»-Reihe oder «Star Wars» wurde Harrison Ford ebenfalls nie mit einem Oscar geehrt – was man seinem Auftritt in Los Angeles aber gottlob nicht angemerkt hat.

Hollywoodstars im Dreierpack.Bild: EPA

Drei Schauspieler, null Oscars: Weder Kate Hudson (links), noch Will Smith noch seine Gattin Jada Pinkett Smith. Hudson war einmal kurz davor («Almost Famous», Smith zweimal («Ali» und «Pursuit of Happyness»)

Jim Carrey hat trotz Jared Letos Gewinn gut lachen.
Jim Carrey hat trotz Jared Letos Gewinn gut lachen.Bild: Invision
Ewan McGregor (ganz links) darf nur zusehen.
Ewan McGregor (ganz links) darf nur zusehen.Bild: Invision

Zugegeben: Dass Jim Carrey nach seinen diversen Klamaukkomödien keine Goldstatue im Regal stehen hat, ist nicht soooo erstaunlich. Aber dass Ewan McGregor trotz Filmen wie «Trainspotting» oder «A Life less Ordinary» oder «The Ghost Writer» noch nicht mal nominiert worden ist, dann doch.

Nur eine dieser beiden Ladys ist ausgezeichnet.
Nur eine dieser beiden Ladys ist ausgezeichnet.Bild: Invision

Glenn Close sah sich die Oscars 2014 im Beisein von Goldie Hawn an. Und wenn Letztere 1969 für «Cactus Flower» einen Goldjungen mit nach Hause nehmen konnte, dann raten Sie doch mal, wer von den zweien ohne ist!

Last but not least hier Bruce Willis mit Ehefrau Emma Heming bei den Oscars 2014.
Last but not least hier Bruce Willis mit Ehefrau Emma Heming bei den Oscars 2014.Bild: X01907
Ähnliche Situation, andere Frau:
Ähnliche Situation, andere Frau:Bild: PLANET HOLLYWOOD

Bruce Willis, in Idar-Oberstein geborener Sohn eines US-Soldaten, kam mit seiner Frau zu den Oscars. Fast wie früher: Rechts im Bild sehen Sie ihn 1998 mit seiner damaligen Gattin Demi Moore. Heute haben die zwei nur noch gemein, dass sie nie von der Academy prämiert worden sind. Im Gegensatz zu Jack Nicholson, der auf jenem Bild seine Oscar-Nominierung für «As Good As It Gets» feiert.

2014 nicht bei den Oscars – und auch zuvor nie einen mitgenommen

Pfeiffer und De Niro in «The Family»
Pfeiffer und De Niro in «The Family»Bild: AP Relativity Media

Während Robert De Niro den Preis zwei Mal abräumte («The Godfather: Part II» und «Raging Bull»), blieb Michelle Pfeiffer diese Ehre (bis dato) verwehrt.

Keira Knightley  bei der Premiere ihres Film «Laggies» im Januar in den USA.
Keira Knightley  bei der Premiere ihres Film «Laggies» im Januar in den USA.Bild: AP Invision
Kein Oscar: Johnny Depp und Tom Cruise. 
Kein Oscar: Johnny Depp und Tom Cruise. Bild: AP Invision
Robert Downey jr. in «Iron Man 3»
Robert Downey jr. in «Iron Man 3»Bild: AP Invision
Benning und Moore in «The Kids are All Right».
Benning und Moore in «The Kids are All Right».Bild: AP Focus Features
James McAvoy in «Wanted».
James McAvoy in «Wanted».Bild: AP Universal Studios
Clive Owen und Sigourney Weaver sind ganz aus dem Häuschen, nachdem sie eine Goldene Kamera gewonnen haben.
Clive Owen und Sigourney Weaver sind ganz aus dem Häuschen, nachdem sie eine Goldene Kamera gewonnen haben.Bild: EPA

Diese Nichtprämierten hätten beim besten Willen 2014 nicht kommen können.

Hätten Sie gewusst, dass auch Marilyn Monroe in den Club gehört? In denjenigen der Stars ohne Oscar, versteht sich.
Hätten Sie gewusst, dass auch Marilyn Monroe in den Club gehört? In denjenigen der Stars ohne Oscar, versteht sich.Bild: AP Freeman’s
Alfred Hitchcock hat auch nie einen Oscar gewonnen. Einen für Schauspielerei hätte er ohnehin nicht verdient, denn die Auftritte in seinen eigenen Filmen waren doch recht kurz.
Alfred Hitchcock hat auch nie einen Oscar gewonnen. Einen für Schauspielerei hätte er ohnehin nicht verdient, denn die Auftritte in seinen eigenen Filmen waren doch recht kurz.Bild: EPA PA
Den Älteren unter Ihnen wird Peter O'Toole noch ein Begriff sein. Auch er bekam nie einen Goldjungen.
Den Älteren unter Ihnen wird Peter O'Toole noch ein Begriff sein. Auch er bekam nie einen Goldjungen.Bild: AP
Burton und Taylor in einer Drehpause am Set von «Cleopatra» 1962.
Burton und Taylor in einer Drehpause am Set von «Cleopatra» 1962.Bild: AP

Diese grossen Filmstars weilen wie die drei vorherigen Beispiele nicht mehr unter uns: Den Briten Richard Burton zeichnete die Academy nie aus, seine Angebetete dagegen zweimal: für «Butterfield 8» und «Who’s Afraid of Virginia Woolf?». Ausserdem bekam sie 1992 einen Preis für ihr humanitäres Engagement.

(Via The Celebrity Cafe, List Dose, Metro und Backstage)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4
DiCaprio in bester Gesellschaft
Sie glauben ja nicht, wer auch noch keinen Oscar hat

Leonardo DiCaprio, davon darf man ausgehen, ist ein fairer Verlierer. Das suggeriert auch dieses Bild von den Oscars 2014: Der Schauspieler, in dem manche noch den «Titanic»-Bubi von damals sehen, gratuliert dem Kollegen Matthew McConaughey.

Zur Story