Polin stirbt bei Massenkarambolage in Schaffhausen

15.10.16, 20:32

Bei einer Massenkarambolage im Stadtschaffhauser Fäsenstaubtunnel auf der Autobahn A4 ist kurz vor Samstagmittag eine Person ums Leben gekommen. Beim Todesopfer handelt es sich gemäss Polizeiangaben um eine 44-jährige Polin, die in einem Reisecar unterwegs war.

Elf weitere Personen wurden verletzt. Acht Verletzte konnten am Abend bereits wieder aus den Spitälern entlassen werden, wie die Schaffhauser Polizei mitteilte. Wie schwer die anderen drei Personen verletzt sind, war vorerst nicht bekannt.

Beim Unfall kollidierten vier Personenwagen, ein Lastwagen und ein Reisecar mit polnischem Kennzeichen. Insgesamt seien über 30 Personen in den Unfall involviert gewesen. Beim Todesopfer handle es sich um eine Person, die im Reisecar unterwegs war.

Polizei und Rettungsdienste waren mit einem Grossaufgebot vor Ort. Die verletzten Personen wurden mit Rettungshelikoptern und Ambulanzen in verschiedene Spitäler gebracht.

Die Unfallursache war vorerst unbekannt, Ermittlungen dazu wurden aufgenommen. Der Tunnel sollte voraussichtlich am späteren Abend wieder für den Verkehr geöffnet werden, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Die Polizei hat für Angehörige unter der Nummer 052 632 83 90 eine Hotline eingerichtet, wie das Onlineportal der Schaffhauser Nachrichten berichtete. (sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen