Emma Amour
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: shutterstock / watson

Emma Amour

«Hand- und Blow-Job-Fragen ignoriert sie…»



Liebe Emma

Seit sechs Jahren bin ich (m, 28) jetzt schon in einer Beziehung mit meiner Freundin (26). Wir wohnen seit 2 Jahren zusammen und haben Pläne für die Zukunft.

Mir fallen seit einiger Zeit immer wieder Nachteile an dieser Beziehung auf, auch im Vergleich mit Freunden, Bekannten und Kollegen.

Sie ist sehr launisch, was von extrem traurig und unsicher sehr schnell zu aufbrausend und wütend wechseln kann. Oftmals bade ich es aus, wenn sie von ihren Freunden enttäuscht wurde oder gerade Stress bei der Arbeit hat.

Natürlich muss ich für sie da sein als Partner, aber für mich sind das dann immer Kleinigkeiten und Haarspaltereien. Sie ist sehr eifersüchtig und versucht mir immer wieder Unternehmungen oder Ferien mit Kollegen, an denen sie dann nicht dabei wäre, schlecht zu reden, mir ein schlechtes Gewissen zu machen oder es mir ganz zu verbieten.

Der schwierigste Punkt ist aber unser Liebesleben. Wir haben beinahe nie Sex (etwa ein bis zwei mal alle zwei Monate) und kommen uns auch sonst nicht näher ausser zum Kuscheln. Alles, was weiter geht, blockt sie sofort ab. Wenn ich sie frage ob sie mir einen Hand- oder Blowjob gibt, ignoriert sie die Frage und wechselt zum nächsten Thema.

Ich habe alles versucht. Romantische Atmosphäre mit Kerzen, neue Toys, viele Komplimente und Streicheleinheiten, Cunnilingus. Nichts hilft ihr in Stimmung zu kommen. Ich glaube sie fühlt sich deswegen auch ziemlich schlecht, aber zum Sex zwingen kann und will ich sie nicht.

Ich liebe sie, ich liebe ihre niedliche Art und unsere Vertrautheit.

Aber ich habe Angst, dass ich sie einmal betrügen werde, um die Nähe, die mir fehlt, zu kompensieren. Ich habe Angst, sie zu verletzen, oder ihre Eifersucht zu verstärken, wenn ich mehr eigene Sachen plane ohne sie.

Liebe Grüsse,
Simon

Lieber Simon,

uff, das ist harte Kost, die ich hier gerade mehrfach gelesen habe. Es tut mir sehr leid für dich, dass du an so vielen Fronten zu kämpfen hast. Die Situation mit deiner Freundin scheint mir mehrfach ziemlich verzwickt zu sein.

Ich habe bis zu einem gewissen Grad Verständnis dafür, dass in einer Beziehung oft der Partner die schlechten Launen des anderen ausbaden muss. Bei dem Menschen, der uns am nächsten ist, können wir schliesslich ganz wir sein – ganz ohne uns zu verstellen. Eigentlich also ganz schön.

Bloss: Alles hat Grenzen. Für ihr Glück und ihre Zufriedenheit ist sie ganz alleine verantwortlich. Das darfst du ihr ruhig sagen. Du darfst es auch absolut verbalisieren, wenn es dir zuviel ist, immer alle ihre Geschichten anzuhören und sie – notabene ohne Erfolg – zu trösten.

Mach ihr ruhig klar, dass du zwar ihr Partner in Crime, nicht aber ihr Seelenklempner bist.

Zum Sex: Ich kann mir gut vorstellen, dass ihre fehlende Libido mit ihrer allgemeinen Unzufriedenheit zu tun hat. Ob das wirklich so ist oder warum genau sie kein grosses Bedürfnis nach Sex hast, findest du nur raus, wenn du ganz konkret mit ihr darüber sprichst.

Sag ihr, dass sie dir fehlt. Frag sie, ob ihr etwas fehlt, ob du etwas – und vor allem was – tun kannst, damit ihr euch im Bett wieder näher kommt. Bei aller Empathie aber vergiss ja nicht deine eigenen Bedürfnisse, die genau so wichtig sind wie ihre.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es mir vor solchen Gesprächen jeweils sehr hilft, mir Notizen zu machen. Ich schreibe alles auf, das ich sagen will und spiele im Kopf einige Variationen durch, bis ich mich wohl und sicher fühle, um hinzustehen und zu reden.

Ich wünsche dir, euch beiden, sehr viel Erfolg, Liebe und Nähe.

Deine

Bild

Und was würdest du Simon antworten?

So sieht wahre Liebe hinter verschlossenen Türen aus:

Emma Amour ist ...

… Stadtmensch, Single, Mitte 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge: Du wirst mit deinen Fragen anonym bleiben – so wie auch Emma. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

Mehr von Emma Amour:

«Wir wollten Sex, jetzt sind wir dummerweise verliebt»

Link zum Artikel

«Ist Periodensex beim One Night Stand tabu?»

Link zum Artikel

«Grüezi, darf ich Ihre Schwiegertochter sein?»

Link zum Artikel

«Hilfeee, der Geist meines Ex' verfolgt mich!»

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

«Sie streichelt mich – obwohl sie einen Freund hat»

Link zum Artikel

«Plötzlich schläft mein Freund schlecht neben mir»

Link zum Artikel

«Mich stört, dass mein Freund (43) so oft Party macht»

Link zum Artikel

«Mein Freund holte sich Bestätigung auf Tinder»

Link zum Artikel

Nach dem Sex mit dem DJ heule ich – an der Brust seines Dads!

Link zum Artikel

Gandhi, meine Aura und unser Sing-Sang-Sex

Link zum Artikel

«Emmagency»! – Hier folgen die Antworten auf eure 44 dringendsten Fragen

Link zum Artikel

«Wie krieg' ich meinen Nachbarn trotz verkackten Dates?»

Link zum Artikel

«Ich halte als Pseudo-Freund hin...»

Link zum Artikel

Der W*xer unter meinem Fenster

Link zum Artikel

«Hand- und Blow-Job-Fragen ignoriert sie…»

Link zum Artikel

Mein Dad, der Draufgänger!

Link zum Artikel

«Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?»

Link zum Artikel

«Er ist cholerisch, narzisstisch und hasst alle Menschen»

Link zum Artikel

Der tunesische Prinz, der nach dem Kuss zum Monster mutiert

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

«Ich komme mir vor, wie eine lebende Gummipuppe …»

Link zum Artikel

Der Tubel, der... ach, lest selbst und leidet mit mir!

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

«Zuerst will sie Sex mit einem anderen Paar, dann blockt sie ab…»

Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

Link zum Artikel

«Reicht Liebe, um eine Beziehung aufrecht zu erhalten?»

Link zum Artikel

Emma Emergency! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

Link zum Artikel

Wenn du RTL II in echt erleben willst, geh' in eine Zürcher Badi

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

Ich, weiblich, ledig, jung, suche … eine neue Wohnung

Link zum Artikel

Wie ich in der Shisha-Bar Liebeskummer wegtwerke!

Link zum Artikel

Spiel mir das Lied vom roten Tod

Link zum Artikel

«Wie realistisch sind Fernbeziehungen?»

Link zum Artikel

Der beste Ort, um KEIN Blind Date zu haben: Im Zoo. Bitte, gern geschehen

Link zum Artikel

Liebes-«Glück» aus dem Osten – Olga und ich

Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

Link zum Artikel

«Ich habe meine grosse Liebe betrogen…»

Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr von Emma Amour:

«Wir wollten Sex, jetzt sind wir dummerweise verliebt»

107
Link zum Artikel

«Ist Periodensex beim One Night Stand tabu?»

139
Link zum Artikel

«Grüezi, darf ich Ihre Schwiegertochter sein?»

225
Link zum Artikel

«Hilfeee, der Geist meines Ex' verfolgt mich!»

69
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

152
Link zum Artikel

«Sie streichelt mich – obwohl sie einen Freund hat»

117
Link zum Artikel

«Plötzlich schläft mein Freund schlecht neben mir»

111
Link zum Artikel

«Mich stört, dass mein Freund (43) so oft Party macht»

181
Link zum Artikel

«Mein Freund holte sich Bestätigung auf Tinder»

149
Link zum Artikel

Nach dem Sex mit dem DJ heule ich – an der Brust seines Dads!

191
Link zum Artikel

Gandhi, meine Aura und unser Sing-Sang-Sex

167
Link zum Artikel

«Emmagency»! – Hier folgen die Antworten auf eure 44 dringendsten Fragen

136
Link zum Artikel

«Wie krieg' ich meinen Nachbarn trotz verkackten Dates?»

107
Link zum Artikel

«Ich halte als Pseudo-Freund hin...»

134
Link zum Artikel

Der W*xer unter meinem Fenster

227
Link zum Artikel

«Hand- und Blow-Job-Fragen ignoriert sie…»

206
Link zum Artikel

Mein Dad, der Draufgänger!

187
Link zum Artikel

«Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?»

155
Link zum Artikel

«Er ist cholerisch, narzisstisch und hasst alle Menschen»

178
Link zum Artikel

Der tunesische Prinz, der nach dem Kuss zum Monster mutiert

296
Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

231
Link zum Artikel

«Ich komme mir vor, wie eine lebende Gummipuppe …»

281
Link zum Artikel

Der Tubel, der... ach, lest selbst und leidet mit mir!

355
Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

291
Link zum Artikel

«Zuerst will sie Sex mit einem anderen Paar, dann blockt sie ab…»

78
Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

213
Link zum Artikel

«Reicht Liebe, um eine Beziehung aufrecht zu erhalten?»

110
Link zum Artikel

Emma Emergency! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

31
Link zum Artikel

Wenn du RTL II in echt erleben willst, geh' in eine Zürcher Badi

262
Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

182
Link zum Artikel

Ich, weiblich, ledig, jung, suche … eine neue Wohnung

224
Link zum Artikel

Wie ich in der Shisha-Bar Liebeskummer wegtwerke!

142
Link zum Artikel

Spiel mir das Lied vom roten Tod

317
Link zum Artikel

«Wie realistisch sind Fernbeziehungen?»

87
Link zum Artikel

Der beste Ort, um KEIN Blind Date zu haben: Im Zoo. Bitte, gern geschehen

277
Link zum Artikel

Liebes-«Glück» aus dem Osten – Olga und ich

208
Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

229
Link zum Artikel

«Ich habe meine grosse Liebe betrogen…»

144
Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

334
Link zum Artikel

Mehr von Emma Amour:

«Wir wollten Sex, jetzt sind wir dummerweise verliebt»

107
Link zum Artikel

«Ist Periodensex beim One Night Stand tabu?»

139
Link zum Artikel

«Grüezi, darf ich Ihre Schwiegertochter sein?»

225
Link zum Artikel

«Hilfeee, der Geist meines Ex' verfolgt mich!»

69
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

152
Link zum Artikel

«Sie streichelt mich – obwohl sie einen Freund hat»

117
Link zum Artikel

«Plötzlich schläft mein Freund schlecht neben mir»

111
Link zum Artikel

«Mich stört, dass mein Freund (43) so oft Party macht»

181
Link zum Artikel

«Mein Freund holte sich Bestätigung auf Tinder»

149
Link zum Artikel

Nach dem Sex mit dem DJ heule ich – an der Brust seines Dads!

191
Link zum Artikel

Gandhi, meine Aura und unser Sing-Sang-Sex

167
Link zum Artikel

«Emmagency»! – Hier folgen die Antworten auf eure 44 dringendsten Fragen

136
Link zum Artikel

«Wie krieg' ich meinen Nachbarn trotz verkackten Dates?»

107
Link zum Artikel

«Ich halte als Pseudo-Freund hin...»

134
Link zum Artikel

Der W*xer unter meinem Fenster

227
Link zum Artikel

«Hand- und Blow-Job-Fragen ignoriert sie…»

206
Link zum Artikel

Mein Dad, der Draufgänger!

187
Link zum Artikel

«Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?»

155
Link zum Artikel

«Er ist cholerisch, narzisstisch und hasst alle Menschen»

178
Link zum Artikel

Der tunesische Prinz, der nach dem Kuss zum Monster mutiert

296
Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

231
Link zum Artikel

«Ich komme mir vor, wie eine lebende Gummipuppe …»

281
Link zum Artikel

Der Tubel, der... ach, lest selbst und leidet mit mir!

355
Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

291
Link zum Artikel

«Zuerst will sie Sex mit einem anderen Paar, dann blockt sie ab…»

78
Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

213
Link zum Artikel

«Reicht Liebe, um eine Beziehung aufrecht zu erhalten?»

110
Link zum Artikel

Emma Emergency! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

31
Link zum Artikel

Wenn du RTL II in echt erleben willst, geh' in eine Zürcher Badi

262
Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

182
Link zum Artikel

Ich, weiblich, ledig, jung, suche … eine neue Wohnung

224
Link zum Artikel

Wie ich in der Shisha-Bar Liebeskummer wegtwerke!

142
Link zum Artikel

Spiel mir das Lied vom roten Tod

317
Link zum Artikel

«Wie realistisch sind Fernbeziehungen?»

87
Link zum Artikel

Der beste Ort, um KEIN Blind Date zu haben: Im Zoo. Bitte, gern geschehen

277
Link zum Artikel

Liebes-«Glück» aus dem Osten – Olga und ich

208
Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

229
Link zum Artikel

«Ich habe meine grosse Liebe betrogen…»

144
Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

334
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

206
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
206Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • RumpelOhneStil 04.12.2019 00:20
    Highlight Highlight Ja was denn jetzt? Beinahe nie Sex oder immerhin noch ein bis zwei mal alle zwei Monate? Dass die Lust auf Sex bei deiner Freundin nach 6 Jahren nachlässt, ist nicht abnormal. Bin seit 12 Jahren verheiratet und zweifacher Vater. Und meine Frau hat gerade noch etwa ein bis zwei mal im Jahr Lust. Damit kann man sich arrangieren. Das Leben besteht noch aus anderem als Sex und wenn die positiven Aspekte über alles überwiegen, ist das doch kein Grund, alles wegzuwerfen. Wenn dir häufiger Sex derart wichtig ist, kann ich dir nur raten, so etwa alle drei Jahre eine neue Partnerin zu suchen.
    • Rüebliraupe 04.12.2019 08:20
      Highlight Highlight Ich habe dir einen Literatur-Tipp: David Schnarch - Psychologie sexueller Leidenschaft und vom selben Autor: Intimität und Verlangen.

      Gerade in langjährigen guten Partnerschaften hat Herr Schnarch viele spannende Ansätze.

  • Nony 03.12.2019 14:51
    Highlight Highlight Renn so schnell du nur kannst.
  • Spooky 03.12.2019 13:05
    Highlight Highlight Vielleicht ist seine Freundin asexuell
    und getraut sich nicht, es ihm zu sagen.
  • Friedhofsgärtner 03.12.2019 11:54
    Highlight Highlight Es klingt danach, dass du dich momentan alleine um Lösungen bemühst. Sie hat aber mindestens genau so viel Verantwortung diese Beziehung wider zu verbessern.

    Sprich mit ihr. Erzähl ihr wie es für dich ist und dass die Beziehung so für dich nicht erfüllend ist. Und dann liegt der Ball ganz klar bei ihr!

    Wenn sie dich noch will, muss sie mit dir nach Lösungen suchen. Eine so einseitige Beziehung macht dich sonst sicher nicht Glücklich. Und du bist nicht alleine für euer Glück verantwortlich.

    Das ist gerade als Mann eine wichtige Erkenntnis.
  • Oliver M 03.12.2019 09:32
    Highlight Highlight Ich finde es fehlt eine wichtige Angabe, nämlich seit wann diese Probleme dan aufgetaucht sind. Seit einiger Zeit fällt ihm auf, dass es bei anderen Paaren besser ist. Viele hier schreiben einfach "lauf". Das sind irgendwie auch einfach lapidar uneinfühlsame Ego-Tips. Die sind schon 6 Jahre zusammen, das schmeisst man nicht einfach den Bettel hin. Aus welchen Gründen auch immer macht sie evtl. eine schwere Zeit durch und da rät man ihm einfach wegzulaufen? Dieser Rat ist einfach zu banal. Das kann man ihm raten, wenn sie 3 Monate zusammen sind. Es hilft wirklich reden und evtl. externe Hilfe.
  • Glitzermeitli 03.12.2019 00:02
    Highlight Highlight Klingt eher so bräuchte sie vielleicht psychologische, tiefer Hilfe? Vielleicht hat sie keinen Spass an sex etc.
  • Mülltonne 02.12.2019 23:55
    Highlight Highlight Vertrautheit ist oft ein Grund zusammen zu bleiben, weil das neue Angst macht. So wie das klingt ist die Bez. Eigentlich futsch.... Das kannst aber nur du beurteilen.
  • Tekk 02.12.2019 22:12
    Highlight Highlight Lauf! Jetzt!...und blicke nicht zurück!
  • geisit 02.12.2019 21:00
    Highlight Highlight Aus eigener zwölfjähriger Erfahrung, empfehle ich dir dringend, Schluss zu machen. Es wird nicht besser, oder nur kurzzeitig
  • vicious circle 02.12.2019 20:05
    Highlight Highlight Ich unterstütze die Pillentheorie;)

    Mein bester Freund war in der gleichen Situation. Er so spitz wie „Nachbars Lumpi“ und sie launisch und lustlos...

    Er versuchte das Thema anzusprechen, aber hatte keine Chance. Erst als ich „zufällig“ die Geschichte einer Freundin erzählte, hörte Sie richtig hin.

    Und siehe da, sie hat die Pille abgesetzt. Seit dem hat sie viel bessere Laune, ist ausgeglichener und hat wieder richtig Lust auf Sex.
    Manchmal braucht es eben Einfluss von aussen;)

    Dumm ist nur: als sie wieder wollte, wollte er nicht mehr und hat sich getrennt...

    Life is strange!
  • lansky 02.12.2019 19:56
    Highlight Highlight Steile Theorie Bruder, nimms mir nicht übel:

    Deine Freundin hat womöglich einen anderen. Eventuell nicht mal unbedingt körperlich, aber emotional. Ihre Eifersucht basiert genau auf ihren eigenen Handlungen. Man ist bei Dingen, die man selber tut oder mal getan hat, ja immer ein bisschen aufmerksamer und intensiver.

    Natürlich gibt es tausend Theorien und Möglichkeiten. Aber ich sag's ja nur, Take Care...



  • EinePrieseR 02.12.2019 19:54
    Highlight Highlight Manchmal ist es einfach Zeit etwas abzuschliessen, auch wenn es schwer fällt..
  • Paedu87 02.12.2019 19:23
    Highlight Highlight Sie wird dich anlügen oder vertrösten. Es ist egal warum sie keinen Sex haben will. Ihr habt für deinen Geschmack zu wenig Sex und das wird sich so eifach nicht ändern.

    Optionen die besser funktionieren als reden: Wellnessweekend zu zweit und weit weg, milde Drogen (Gras, cbd, Alkohol - ok nicht mild), Hormone aber die langfristig beste Lösung ist vermutlich eine andere Frau suchen (merke: andere nicht weitere - sonst bleibst du im emotionalen Sog der aktuellen Freundin).

    Und jetzt sendet die Blitze...
  • dr.clowngesicht 02.12.2019 18:38
    Highlight Highlight Finde es flasch den fehler nur bei ihr zu suchen, schliesslich ist in beziehung sein eine dynamische sache. Ein wirken aufeinander.

    Und zum vergleich hat mal einer sowas gesagt, was mich irgendwie berührte:

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
    -kierkegaard-
  • Klangtherapie 02.12.2019 18:32
    Highlight Highlight Liebe ist bedingungslos. Beziehungen sind es nicht.
    Ich habe den Eindruck das du dir wirklich Gedanken machst und versuchst für eure Beziehung zu kämpfen. Nur bringt das leider nicht viel wenn das Gegenüber nicht "mitspielt".
    Deswegen auch von mir der Rat: such das Gespräch. Wenn sie genau so an dieser Beziehung hängt wird sie sich auf ein "Krisengespräch" einlassen und vielleicht kommen so ja auch paar Punkte ihrerseits zum Vorschein.
    Und ein Tipp, wenn ich über das Verhalten deiner Freundin lese hab ich fast das Gefühl das ihr persönlich eine Therapie helfen könnte. Nicht böse gemeint...
  • AnnenMay 02.12.2019 17:51
    Highlight Highlight Input am Rande: Aber nimmt sie die Pille oder hormonelle Spirale? Das kann nämlich auch zu solchen (depressiven) Stimmungsschwankungen und dem Verlust der Libido führen...
  • Grossmaul 02.12.2019 17:06
    Highlight Highlight Wenn ihr bis jetzt nicht konstruktiv drüber reden konntet wird es nur schon schwierig ins Gespräch zu kommen, ohne dass dabei jemand verletzt wird.
    Für einander da sein sollte man kultiviert haben, bevor es so kritisch wird 😳 klingt nach einem ziemlichen Schlamassel...
  • Prodecumapresinex 02.12.2019 16:02
    Highlight Highlight Von meiner Mom habe ich gelernt, jeweils beide Seiten zu hören, bevor man Schlüsse zieht. Wie sähe der Brief der Freundin wohl aus?

    "Oft versteht er mich nicht & tut meine Probleme als Kleinigkeiten ab. Das macht mich traurig & wütend.
    Er ist dauernd mit seinen Kumpels unterwegs. Sogar Ferien plant er öfters mit ihnen, als mit mir. Dies verunsichert mich sehr & ich reagiere dann leider eifersüchtig. Diese schlechte Stimmung schlägt sich auch im Bett nieder. Kuscheln ist mir sehr wichtig, aber er macht stets Druck für mehr, was meine Lust erst recht killt..."

    Miteinander reden würde helfen!
    • Wander Kern 02.12.2019 17:00
      Highlight Highlight Audiatur et altera pars, um Deinem Nickname gerecht zu werden. :)
      Hab' ich auch von meiner Mama!
    • Frida Kahlo 02.12.2019 17:33
      Highlight Highlight @prodec: niemand interessiert sich für die andere Seite, ok?!

      Wie soll man sonst auf so Mutmassungen kommen wie zum Beispiel, dass sie Missbraucht wurde? 🤦🏼‍♀️
    • Green Eyes 02.12.2019 17:34
      Highlight Highlight Miteinander reden ist das A und O, in jeder Beziehung, Freundschaft, Familie, Job etc.
      Man muss zu sich selbst ehrlich sein, ansonsten wird es schwierig mit einer guten, ehrlichen und offenen Kommunikation.
      Es ist jedoch ein schwieriger Grat, den viele Menschen nicht mehr können oder wollen.

      Ich merke beim Verfassen gerade, dass ich mich selbst auch mehr an der Nase nehmen muss und offener kommunizieren sollte und nicht die Faust im Sack machen sollte oder aus Angst mein Gegenüber zu verletzen, schweigen...
  • benn 02.12.2019 15:54
    Highlight Highlight Nix wie weg!
  • Sonnenbankflavor 02.12.2019 15:50
    Highlight Highlight "Aber zum Sex zwingen KANN oder WILL Ich sie nicht". Habe ich richtig gelesen??
    • loquito 02.12.2019 16:55
      Highlight Highlight Ja, bim auch drüber gestolpert.... Als wäre das echt eine Option.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.12.2019 17:27
      Highlight Highlight Entweder spricht da die pure Verzweiflung aus ihm, macht die Äußerung auch nicht besser.
      Oder er .....
      Ne, fällt mir echt nichts mehr dazu ein.
      Die Formulierung ist schlichtweg daneben.
    • Frida Kahlo 02.12.2019 17:35
      Highlight Highlight Ja hey, einen Punkt, dass er nicht will, aber einen Punkt Abzug weil er nicht kann....Schwächling🙄
    Weitere Antworten anzeigen
  • Full Moon Madness 02.12.2019 15:46
    Highlight Highlight Zwei Gedanken zu eurem Sexleben:
    1) Nimmt deine Freundin die Pille? Diese kann viele Nebenwirkungen haben und vor allem die Libido komplett unterdrücken. Als ich die Pille absetzte, änderte sich meine Stimmung innert wenigen Wochen.
    2) Schon mal darüber nachgedacht, dass sie vielleicht auch asexuell sein könnte? Es gibt durchaus Menschen, die asexuell sind, die eine romantische Beziehung suchen, aber eben keinen Sex.

    Sprich mit ihr darüber, vielleicht gibt es keine Lösung für euch, aber das findest du nicht heraus, wenn du einfach davonläufst.
    • Wander Kern 02.12.2019 17:11
      Highlight Highlight 1. Ist nich zu unterschätzen. Mein Partner meint, dass mein Zyklus in bisweilen in den Wahnsinn treibe (eher mein zyklusbedingtes Verhalten, nehme ich an), er dadurch aber 'näher bei mir' sei.
      Zudem bin ich um den Eisprung herum rattenscharf (verhütungstechnisch leider etwas herausfordernd) und schmecke dann angeblich am besten (Zitat von ihm, hab' mich selber bisher nicht gekostet...*würg*).
      Wir sind schon so 100 Jahre zusammen, daher gab es auch mal Monate/Jahreszeiten ohne Sex. Als Phase aushaltbar, als Dauerzustand eher weniger. Fragt man sich daher, was isses in Eurem Fall?
    • Wander Kern 02.12.2019 18:39
      Highlight Highlight *ihn
    • King33 03.12.2019 16:26
      Highlight Highlight Pro Wander-Kern-Blog 👌🏼
  • Beasty 02.12.2019 15:23
    Highlight Highlight Scheint mir so, als wärst du Blitzableiter für alles: schlechte Laune, fehlendes eigenes Freundesleben und Sündenbock für fehlenden Sex. Ein Partner kann nur eine schöne Ergänzung zum eigenen Leben sein, das eigene Leben muss man aber selber im Griff haben. Was sie offenkundig nicht hat. Die Frage ist: wie viele Kompromisse/Anpassungen verlangt sie von dir, wieviele ist sie selber zu geben? Pass auf, dass du dich nicht selber dabei verlierst. Du darfst auch fordern, deine Bedürfnisse sind genau so wichtig wie ihre.
  • King33 02.12.2019 15:23
    Highlight Highlight Ufff... das hört sich extrem ungesund an...

    Nebst dem Umstand, dass ihr quasi ein inexistenzes Sexleben habt, schrillen bei mir insbesondere aus einem Grund die Alarmglocken. Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass es auf Dauer nicht funktioniert mit einer Person zusammenzusein, welche mit sich selber absolut unzufrieden und nicht bereit ist, an dieser Situation zu arbeiten.

    Sobald diese Unzufriedenheit dann auf den Partner projeziert wird, sollte man besser einen Schlussstrich ziehen.
  • Garp 02.12.2019 15:22
    Highlight Highlight Klingt nicht gut, gar nicht gut. Ich sehe hier professionelle Hilfe angezeigt, wenn die Beziehung eine Zukunft haben soll. Kann an der Pille liegen aber auch tiefer gehen. Da kann viel dahinter stecken. Klär erst mal für Dich, wie lang Du das noch aushalten willst, wenn sich nichts ändert, wozu Du bereit wärest einen Weg zu gehen, falls sie ehrlich bereit ist, auch an sich zu arbeiten und wo du bereit bist an Dir zu arbeiten. Und dann rede mit ihr, klar und deutlich. Wird nicht einfach. Ich wünsche Dir alles Liebe!
  • arconite 02.12.2019 14:55
    Highlight Highlight Auch wenn die Konstellation etwas anders ist (ich 12 Jahre Älter, bald erwachsene Kinder aus früherer Beziehung), klingt das seehr vertraut, was Simon da beschreibt...

    Hm...

    Die Antwort, ist eigentlich auch klar...
  • Henri Lapin 02.12.2019 14:22
    Highlight Highlight War das auch vor sechs Jahren schon so? Wenn nicht, wann wurde es so? Vor zwei Jahren? Und wie sieht es in zehn Jahren aus? Von noch später gar nicht zu sprechen.
    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
  • Behemoth 02.12.2019 14:21
    Highlight Highlight Um es mit den Worten von "Gandalf dem Grauen" zu sagen: Flieh, Du Narr!
  • DerRaucher 02.12.2019 14:08
    Highlight Highlight Ernsthaftes Gespräch suchen und ihr deutlich machen, womit du ein Problem hast. Mal abgesehen vom Eifersuchtskram ist bei euch ja Sexuell wirklich tote Hose. Sollte sie keine Einsicht zeigen dann geh. So dumm es klingt, eine Beziehung mit so selten Sex wäre nichts für mich.
    • so war es doch nicht gemeint 02.12.2019 16:14
      Highlight Highlight Wart's ab ...
  • la_lune 02.12.2019 14:03
    Highlight Highlight Ich kann dirch nachfühlen. Mein Partner machte das selbe mit mir durch. Seit ich aber auf Hormonelle Verhüttung verzichte bin ich ein kommplett anderer Mensch. Und mein Partner sagt er hat mich noch nie so geliebt wie ich jetzt sei. Mir war nie bewust warum ich stehts so agressiv depresiv und energielos war, und an Sex war gar nicht zu denken. Bis mir meine Freundin den Tipp mit den Hormonnellen Problemen gab. Heute lebe ich ein besseres und mit freude gefülltes leben. Könnte dies vielleicht auch bei ihr so sein?

    Dir viel Glück dies Durchzustehen mit ihr.
    • Bosshard Matthias 02.12.2019 15:25
      Highlight Highlight Die Hormonelle Verhüttung ist eine Katastrophe.
      Viele Frauen haben dadurch schon alleine starke Menstruationsschmerzen. Kann dir als Mann absolut zustimmen lasst es bleiben.
    • Bartli, grad am moscht holä.. 02.12.2019 17:40
      Highlight Highlight Die meisten frauen benutzen schlicht die falsche pille. Ist sehr individuell mit der verträglichkeit und je nach dem muss man halt mehrere ausprobieren. Ist zwar mühsam aber lohnt sich. Ich sterbe dank der pille nicht mehr monatlich, kaum pms und auf mein libido verspüre ich keine einwirkung.
    • Vally Schaub 03.12.2019 03:50
      Highlight Highlight besser ein anderer weg als die pille finden; 1. bedeutet die pille zu nehmen eigentlich vor allem den eigenen körper ständig zu vera****e indem
      man hormonell eine schwangerschaft vortäuscht und 2. sind die ganzen hormone die im trinkwasser landen nicht zu unterschätzen. z.b. bekommen mädchen dank der pille-rückstände im wasser heute viel früher brüste als noch vor 30 jahren.
  • Namenloses Elend 02.12.2019 14:02
    Highlight Highlight Oh wow, das liest sich wie das Ende meiner letzten Beziehung. Trenne dich lieber heute als morgen von ihr. Sonst wirst du am Ende noch selbst so ein Miesepeter. Sie wird zwar komplett durchdrehen und dir die Schuld an allem geben, aber wenn du ausgezogen bist wirst du es keine Sekunde bereuen! Mit jemanden zusammen zu sein, der dir nicht gut, tut ist bares Gift für die Seele. Lass los und finde jemand der dich glücklich macht, statt verzweifelt und traurig! Viel Glück ma brotha. 😘😘
  • L.G. 02.12.2019 13:57
    Highlight Highlight Wenn die Beziehung jetzt schon so schwierig ist wird dir Zukunft noch mühsamer. Sorry, aber du bist nicht ihre emotionale Abfalleimer.
    Wenn mein Freund mir verbieten würde mit Freuden oder alleine was zu unternehmen/Ferien wäre er nicht mehr mein Freund.
    Ganz ehrlich, es gibt schlimmeres als Single zu sein!
    P.S. Falls du sie Heiratest wirst du später um sex betteln müssen und dann froh sein wenn du es einmal im jahr kriegst!

  • Burdleferin 02.12.2019 13:47
    Highlight Highlight Warum geben sich Männer immer die Absolution zum Fremdgehen, weil sie zu Hause zu wenig kriegen?
    • LoDa 02.12.2019 14:40
      Highlight Highlight Wenn man eine Monogame Beziehung eingeht und dann der Partner (egal ob Mann/Frau) über längeren Zeitraum kein Sex will heisst das für das Gegenüber auch, dass es keinen Sex haben kann was dann unfair erscheinen mag. Ist eine sehr schwierige Situation. Ich befürworte aber Fremdgehen überhaupt nicht, nur zur Klarstellung.

      Übrigens gibt es auch Frauen die deswegen Fremdgehen.
    • L.G. 02.12.2019 14:41
      Highlight Highlight Ich als FRAU würde auch fremdgehen wenn ich nur alle 2 monate um sex betteln muss und erst recht wenn ich nur Blümchensex bekommen würde. Wenn er nur daliegt wie ein brett wäre er auch nicht mein Freund! 😉


    • D(r)ummer 02.12.2019 14:52
      Highlight Highlight Wenn sie Zuhause zu wenig kriegen, dann überlegen sie sich verzweifelt Alternativen.

      Und nur A*-Löcher fühlen sich nicht unwohl dabei.

    Weitere Antworten anzeigen
  • Schellenursli 02.12.2019 13:42
    Highlight Highlight Die Beschreibung deiner Freundin tönt für mich nach Nebenwirkungen der Pille (oder ähnlichem). Falls sie hormonell verhütet, würde ich da mal was anderes versuchen. Das kann Wunder wirken. Ich wünsche euch, dass es so einfach ist.
    • L.G. 02.12.2019 14:46
      Highlight Highlight Da hast du recht! Pille ging bei mir noch einiger massen aber bei dem Nuvaring war ich richtig aggressives und unberechenbar. Würde das zeug nie wieder nehmen. Aber als Teenager war mir wichtiger nicht schwanger zu werden.
  • Andre Buchheim 02.12.2019 13:34
    Highlight Highlight Hmmm...zwei Punkte fallen mir hierzu ein. Erstens, es könnte sein, daß sie in irgendeiner Form in ihrer Vergangenheit schlechte oder gar traumatische Erfahrungen mit Sexualität machen musste. Zweitens wäre auch eine Form bipolarer Störung denkbar, welche zumeist, wenn noch nicht erkannt, als Launenhaftigkeit und extreme Stimmungsschwankungen fehlgedeutet wird.
    • maude 02.12.2019 15:01
      Highlight Highlight mir fallen spontan noch zich andere Gründe ein fernab von Trauma und Diagnosen, (was nebenbei gefährliche Gedankensamen sein können, die so gepflanzt werden könnten). Hab den Artikel gesehen und wollt schreiben 'Diagnosen auf 1,2,3 go!' aber dann ist mir was dazwischen gekommen und die Diagnosen waren schon da ( bipolar, Bps, Narzissmus...)☺️
    • Andre Buchheim 02.12.2019 16:48
      Highlight Highlight Bitte beachten, ich stelle keine Diagnosen, sondern teile nur mit, was mir dabei in den Sinn kam und was es möglicherweise auch sein könnte.
  • Winzig 02.12.2019 13:34
    Highlight Highlight ich sehe viel angst vor veränderung und vor neuem. angst ist ein schlechter begleiter.
    stell dir einfach vor es bleibt so wie du es schreibst und zwar den rest deines lebens und dann nimm diesen gedanken und halte ihn gut fest während du gehst.
  • DanielaK 02.12.2019 13:30
    Highlight Highlight So ganz spontan ging mir durch den Kopf: Hat sie, wieso auch immer, Depressionen bekommen? Da könnte er sich ein Bein ausreissen, das würde auch nichts helfen, da bräuchte sie professionelle Hilfe...
  • insert_brain_here 02.12.2019 13:28
    Highlight Highlight Da mir das sehr bekannt vorkommt habe ich zwei Fragen:
    1. Enden bei euch Meinungsverschiedenheiten auch mal damit, dass sie nachgibt ohne es dir nachher vorzuhalten?
    2. Verzichtet sie machmal dir zu liebe auf etwas das ihr wichtig ist?
    Wenn die Antwort auf beide Fragen „Nein“ lautet ist euere Beziehung eine klassische Einbahnstrasse, du gibst, sie nimmt was sie gerade braucht. Versuch diese Dynamik zu brechen, wenn das nicht geht würd ich weiterziehen.
  • Zeit_Genosse 02.12.2019 13:26
    Highlight Highlight Die Beiden sind jung in die Beziehung gestartet und nach 6 Jahren ist der Karren im Dreck. Den rauszuziehen braucht beide. Beide müssen wollen. Nähe des Anderen wünschen, ihn begehren, Komplimente geben, sich aufbauen und Freiheiten geben, das alles scheint nicht (mehr) zuzutreffen. Warum nicht einfach eine Pause machen. Evtl. ist das eine Trennung auf Zeit, aber auch eine Chance der gegenseitigen Bewusstwerdung was man will und für gute Gespräche. Hat der junge Mann den Mut in den Lead zu gehen?
  • imposselbee 02.12.2019 13:16
    Highlight Highlight Kann gut sein, dass sie eine Perfektionistin ist und beim Sex lieber nichts macht als etwas Falsches. Habe gute Erfahrungen mit lustigen ‚Rollenspielen‘ gemacht, um eine enthemmte Atmosphäre zu schaffen.
    Immerhin kennen die Beiden sich ja schon 6 Jahre und für eine Frau oder auch Mann ist es teilweise schon schwierig, den Partner mit (Party-) Freunden in den (Alk-)Urlaub fahren zu lassen, gerade wenn beide etwas zusammen aufbauen wollen. Hier müsste schon auch eine stabilere Vertrauensbasis geschaffen werden.
    Aber erst nach 6 Jahren den BJ/HJ zu vermissen ist schon krass.

  • ichibansenshi 02.12.2019 13:12
    Highlight Highlight Was ist bloss los mit euch. Ich lese hier in den Kommentaren fast überall Sachen wie "lauf solange du kannst". Übernimmt den heute niemand mehr Verantwortung? Sobald etwas nicht passt sucht man das Weite. Es ist traurig wie egoistisch wir geworden sind. Er liebt doch seine Freundin und beide benötigen Hilfe un aus diesem Zustand rauszukommen. Vieleicht nützt das Gespräch mit ihr, ansonsten gibt es immer noch die Möglichkeit einer Paar- oder Einzeltherapie.
    • Baccaralette 02.12.2019 14:20
      Highlight Highlight Ja genau, Verantwortung. Weil sie ja auch so sehr auf ihn eingeht.
      Eine Beziehung besteht aus Kompromissen. Von beiden Seiten.
    • L.G. 02.12.2019 14:53
      Highlight Highlight Für eine gute Partnerschaft sind immernoch 2 Personen verantwortlich.
      Es kann nicht sein das nur eine Person Kompromisse ein geht und sich mühe gibt wären der andere mit einer leck mich Attitüde weiter lebt.
    • Frausowieso 02.12.2019 15:34
      Highlight Highlight @Baccaralette

      schon mal daran gedacht, dass sie ein ernstes Problem hat? Wenn man in einer Beziehung ist, dann hält man zu seinem Partner. Wenn mein Mann sich so verhalten würde, dann wüsste ich, dass es ihm verdammt mies geht. Ich würde Himmel und Hölle in Bewegung versetzen, damit es ihm wieder gut geht. Wenn man jemanden liebt, dann haut man nicht einfach ab. Psychische Erkrankungen/Probleme äussern sich nun mal oft, in dem der Betroffene gegenüber sich selbst und anderen keine Liebe mehr zeigen kann. Betroffene brauchen Liebe und keinen Arschritt!
    Weitere Antworten anzeigen
  • lily.mcbean 02.12.2019 13:06
    Highlight Highlight Simon, was die fehlende Libido betrifft könnte an der Verhütung liegen. Wenn sie hormonell verhütet kann das viele Nebenwirkungen haben, wie zb Stimmungsschwankungen und keine Lust auf Sex. Seit ich die Verhütungsmethode gewechselt habe gehts mir viel, viel besser und ich hab auch wieder viel mehr Lust auf intimität.
    Alles andere kann man nur Lösen indem man sich hinsetzt und darüber offen und ehrlich redet, vllt hat sie ja keine Ahnung wie sehr dich das belastet?
  • Frausowieso 02.12.2019 13:05
    Highlight Highlight Ich würde versuchen den Grund für das Verhalten deiner Freundin zu finden. In Frage kommen z.B. körperliche oder seelische Schmerzen. Es ist z.B. möglich, dass ein Missbrauch dahinter steckt über den sie nicht reden kann oder will. So wie du beschreibst, geht es ihr nämlich gar nicht gut. Das kann sich auf das Sexleben auswirken. Es kann auch sein, dass sie so eifersüchtig und klammernd reagiert, weil sie Angst hat, dich wegen dem fehlenden Sex zu verlieren.
  • Baccaralette 02.12.2019 12:51
    Highlight Highlight Ich staune immer wieder, wie Menschen es so lange in einer sehr unbefriedigenden Beziehung aushalten.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.12.2019 15:30
      Highlight Highlight Gewohnheit.
      Und manchmal, so wie ich es vor zehn Jahren erlebt habe, die Hoffnung dass man es gemeinsam schafft, die Probleme des einen Partners zu lösen, weil die gegenseitige Liebe trotzdem immer noch so groß ist.
      Nur muss dann meist einer die Notbremse ziehen, weil man nicht möchte, dass der Partner daran zerbricht.

      Ps. Ich hab endlich eine Idee für den zweiten Teil. Du bekommst es wieder als erste.
  • sarcasmexpert 02.12.2019 12:43
    Highlight Highlight Hat deine Freundin vielleicht eine neue Pille? Da gibt es klassische Nebenwirkungen wie Libidoverlust, starke Stimmungsschwankungen und man wird tendenziell emotionaler...
    Als ich die Pille nahm, war ich plötzlich sehr emotional und habe ständig (auch wegend einem noch so kleinen Streit) geheult...war aber gleichzeitig streitsüchtig (besonders im Ausgang, wenn noch Alkohol im Spiel war) Seit ich das Verhütungsmittel gewechselt habe (Spirale) und somit eine kleinere Dosis Hormone zu mir nehme, bin ich quasi wieder die "alte"
    Vielleicht kann das auch der Grund sein...?
  • Klirrfactor 02.12.2019 12:42
    Highlight Highlight Ich finde die Kommentare immer wieder spannnend. Was sich die Leute aus ein paar Zeilen alles an Theorien zusammenbasteln. Ab und zu gibt es zwei/drei echt gute Kommentare. Der Rest basiert nur auf eigene Meinung und Erfahrung.
    • so war es doch nicht gemeint 02.12.2019 16:19
      Highlight Highlight Was hast du denn erwartet?
      Von sich auf andere zu schliessen, reicht denn meisten aus, um die Lösung zu finden, zu der sie nichts beitragen (können).


  • Waldorf 02.12.2019 12:38
    Highlight Highlight Pläne für die Zukunft also? Dann müsste man sich mal überlegen, ob man nicht professionelle Hilfe suchen möchte. Ansonsten gibt es keine Zukunft.
  • Mimimi_und_wow 02.12.2019 12:37
    Highlight Highlight Was ich mir auch überlege: Hatte sie vor Dir schon Beziehungen? Ist sie konservativ erzogen worden? Es gibt so viele Varianten die hier reinspielen.
    Ich denke, ihr müsst wirklich miteinander reden und schauen, was das Problem ist, dass sie so launisch ist und auch sexuell so gehemmt ist, resp. so wenig Appetit hat. Evtl. liegt es an den Hormonen, evtl. aber auch an einer versteckten Depression oder eben an einer konservativen Lebenseinstellung.
  • Zeitreisender 02.12.2019 12:35
    Highlight Highlight Mache für dich eine Plus-Minus-Liste und gewichte die Punkte. Ich habe dies selbst auch erlebt, habe allerdings ziemlich schnell die Reissleine gezogen.
  • Älplermagrönli mit Öpfelmues 02.12.2019 12:28
    Highlight Highlight Ganz erhlich? Ich erkenne mich in diesem Text in der Freundin wieder. Was ich damals noch nicht wusste ist, das ich asexuell bin. Ich hatte einfach kein Verlangen nach Sex, mir selbst machte ich es eigentlich auch fast nicht (vergass es einfach) und ja, auch ich fühlte mich schlecht nie wirklich in Stimmung zu sein. Könnte durchaus sein, dass deine Freundin es gar nicht böse meint oder dass sie gar nicht unzufrieden ist, sonder wirklich kein Verlangen nach Sex hat. Aber unbedingt besprechen. Meinem damaligen Freund hat es sehr geholfen zu wissen, dass nicht er es war sondern einfach ich.
  • Eau Rouge 02.12.2019 12:26
    Highlight Highlight Du erläuterst (in abgeschwächtem Rahmen) meine geschiedene Ehe. Vieles offenbarte isich genau so.

    Wieso ich nun schreibe.

    90% aller Kommentare raten dir zu einer Trennung.

    Als ich mich vor einem Jahr scheiden liess, wendeten sich viele Kollegen und „Freunde“ von mir ab. Ich sei ein Egoist und nicht bereit zum Kämpfen.

    Soll ich diese Welt noch verstehen?!

    Übrigens: Bin nach wie vor froh, dass ich den Schritt hinter mich brachte! Auch wenn mir meine Kinder extrem fehlen...
    • Sonnenbankflavor 02.12.2019 15:53
      Highlight Highlight Eau Rouge was für tolle Freunde du doch hattest. Sei doch froh bist du die los.
  • Gawayn 02.12.2019 12:24
    Highlight Highlight Ich würde mal sagen
    "Alle Maschinen Stop!"

    Ob jemand unbedingt von seiner Partnerin getrennt, aber mit Freunden in den Urlaub fährt, mag Geschmacksache sein, ob man es gut oder schlecht findet.

    Aber eines greife ich auf.
    Immer launisch, aufbrausend, kommt mit "Kleinlichkeiten" nicht klar. Oft traurig etc...

    Das sind klare Alarmzeichen!

    Liest sich für mich wie eine Depression, oder ein ausgewachsener Burnout.
    Unbedingt abklären laßen.
    Ich glaube nicht, das es mit einem Gespräch da getan ist.

    Handelt da sofort. Um euer aller Gesundheit Willen!
  • The Host 02.12.2019 12:24
    Highlight Highlight Run Forrest, run!
  • Likos 02.12.2019 12:18
    Highlight Highlight Es klingt so als hätte sie sich daran gewöhnt deine Aufmerksamkeit mit Drama zu erhalten und wir Männer spielen oft mit grossen Hundeaugen mit.
    Wenn sie sich beschwert, dass du ohne sie weggehst, dann geh gar nicht darauf ein, denn es ist nicht dein Problem. Sie muss lernen deine Aufmerksamkeit nicht auf diesem Weg von dir zu bekommen.
    Wenn dir etwas nicht gefällt, dann gehe nicht darauf ein, auch wenn es nicht einfach ist. Wenn ihr dann wieder auf Augenhöhe seit, wird auch das Sexuelle wieder passen.
    Trotzdem immer aufmerksam sein und zu ihr stehen. Das Gefühl der Sicherheit ist wichtig.
    • so war es doch nicht gemeint 02.12.2019 16:21
      Highlight Highlight Klingt wie eine Anleitung für Herrchen und Hund.

    • natalie74 02.12.2019 17:40
      Highlight Highlight Vor allem seh ich in diesem Vorgehen nicht viel von Augenhöhe...
    • Likos 02.12.2019 20:17
      Highlight Highlight Auch wenn es für unseren Intellekt desillusionierend ist, funktioniert unser Hirn tatsächlich auch wie bei einem Hund.
      Wir wiederholen unser Verhalten wenn es für uns zu vermeintlich positiven Ergebnissen führt und wir testen die Grenzen immer wieder mal aus und wir merken es nicht mal.
      Am Ende ist er unglücklich weil sie nie zufrieden ist und sie ist wegen jeder Kleinigkeit unglücklich. Man kann sich dann trennen, oder den Teufelskreis gezielt aufbrechen.
      Es klingt nicht sonderlich romantisch, aber ihre Beziehung ist es aktuell auch nicht mehr...
    Weitere Antworten anzeigen
  • ichwardas 02.12.2019 12:15
    Highlight Highlight Lieber Simon, in einigen Punkten erkenne ich mich in Deiner Freundin wieder. Ich habe mir vor einiger Zeit deshalb professionelle Hilfe bei einer Therapeutin gesucht. Bei mir hat sich herausgestellt, dass ich eine Bindungsangst/Angst vor Nähe habe. Das ist zwar noch nicht die Lösung des Problems und ich muss sehr daran arbeiten, diese Ängste zu überwinden. Es hat mir aber das «Vokabular» gegeben, um mit meinem Partner darüber reden zu können.
    Ich möchte Deiner Freundin selbstverständlich nichts diagnostizieren, aber vielleicht wäre das Thema «professionelle Hilfe» eine Überlegung wert.
    • Snowy 02.12.2019 14:16
      Highlight Highlight Danke für Deine Offenheit.

      Darf ich fragen, woher diese Angst vor Nähe bei Dir stammt?
    • ichwardas 02.12.2019 19:34
      Highlight Highlight Gerne, wenn es anderen hilft.

      Definitiv kann ich Dir Deine Frage leider nicht beantworten. Es weist sehr viel darauf hin, dass es in meiner frühen Kindheit zu irgendeiner Form von Missbrauch gekommen ist, d. h. dass meine Körperintegrität in irgend einer Form verletzt wurde.

      Ich reagiere z. B. stark auf die Kombi emotionale + physische Nähe/Intimität. Das löst in mir eine Art «Schockstarre» aus und führt dazu, dass ich aus Selbstschutz jegliche Gefühle einfach abschalte und plötzlich kalt und abweisend bin, ohne dass ich das will.

      Beantwortet das Deine Frage?
    • Hummingbird 03.12.2019 09:31
      Highlight Highlight Erste Beziehungs- und Bindungserfahrungen aus der frühen, prägenden Kindheit beeinflussen die spätere Bindungs- und Beziehungsfähigkeit. Ohne Bindung klappt es auch mit der Beziehung nicht. Bei mir war es so, dass meine Eltern emotionale Gewalt anwandten (ohne sich dessen bewusst zu sein). Mein Vater zeigte seine Liebe zu mir oft, indem er sich lustig über mich machte -> Resultat: niedriger Selbstwert, Misstrauen, Kontrolle behalten wollen, nicht in die Tiefe gehen und mich nicht gehen lassen können. Denn ich wusste nie, wenn mein Gegenüber doch wieder "böse" wurde. Lob & Anerkennung fehlten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • häxxebäse 02.12.2019 12:14
    Highlight Highlight Wenn sie nicht spurt... dann könnte ich fremdgehen...

    Aha 🧐

    Mir ist auf grund deines textes schleierhaft, warum ihr zusammenseid...
  • jevaja 02.12.2019 12:07
    Highlight Highlight Du bist ein supertoller Mann. Deine Freundin fühlt sich sicher bei dir, sie kann ganz sie selber sein.
    Du schreibst, dass ihr zusammen Pläne habt, ich nehme an, es geht um Familienplanung. Kannst du sie dir als Mutter vorstellen? Wäre sie der Belastung gewachsen? Was könnte sie euren Kindern mitgeben? Hast du Zeit und Kraft, sie noch deutlich mehr als heute zu unterstützen?
    Orientiere dich an den Paaren und Familien die so toll sind wie du, oder warte ab, ob deine Freundin vielleicht in späteren Jahren ihr Potential entfalten mag. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!
    • Sonnenbankflavor 02.12.2019 15:55
      Highlight Highlight What?
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.12.2019 16:49
      Highlight Highlight Ich kapiers auch nicht.
      Du bist geistig vollkommen klar und da, und ich gerade vollkommen durch.
      Wenn wir es keiner von uns versteht, heißt das echt etwas.
  • Mimimi_und_wow 02.12.2019 11:56
    Highlight Highlight Ich denke auch, Du solltest mit ihr reden, Simon. Und zwar halt wirklich, wie es für Dich ist. Dass Du sie liebst, dass sie Dir wichtig ist, dass Du aber auch nur ein Mensch bist und auch nur beschränkte Kapazität hast um als Blitzableiter zu fungieren.
    In einigem was Du über sie schreibst, erkenne ich mich wieder, wie ich in meiner ersten Ehe war. Ich hatte das Hollywood-Bild, dass er mir alle Steine aus dem Weg räumen soll und mein Selbstwertgefühl aufbessern soll. Es brauchte eine Scheidung und viele Therapie-Sitzungen bis ich dann eine normale Beziehung eingehen konnte.
    • Snowy 02.12.2019 14:13
      Highlight Highlight Respekt an Dich, dass Du dazu stehen kannst!

      Die Fähigkeit zu solcher Einsicht zeugt von Grösse!
    • Mimimi_und_wow 02.12.2019 15:01
      Highlight Highlight Danke Snowy
      Ich hoffe, es hilft anderen, die auch meinen, dass Hollywood (oder Pornos) die Realität wiederspiegeln, zu erkennen, dass sie deshalb unglücklich sind, weil die Erwartungen falsch sind.
      Ich meinte, wenn ich geliebt werde, sind all meine Probleme erledigt. Es war eine grosse Hypothek die ich meinem damaligen Mann auf die Schultern legte. Kein Mensch ist fähig jemanden so zu lieben, dass dieser von seinen Problemen und Komplexen geheilt ist.
      Es braucht auch Liebe zu sich selber und professionelle Hilfe (jedenfalls in meinem Fall)
    • Snowy 02.12.2019 16:58
      Highlight Highlight Sich selbst Lieben zu können ist eine Gabe die nötig ist, um wahre Liebe geben zu können.
    Weitere Antworten anzeigen
  • TanookiStormtrooper 02.12.2019 11:54
    Highlight Highlight Verlass sie.
    Ich weiss klingt hart, aber wenn du nicht weiter den Fussabtreter für ihren Ballast sein willst, ohne selbst etwas dafür zu bekommen gibt es keinen anderen Weg. Eine Beziehung ist ein Geben und Nehmen und sie scheint nur letzteres zu tun. Ausserdem sind es meiner Erfahrung nach gerade zwanghaft eifersüchtige Frauen, die dann als erste Fremdgehen.
  • Alphabetagammaomega 02.12.2019 11:50
    Highlight Highlight Meine letzte Partnerin war 1:1 wie deine, lieber Simon.
    Solltest du Pläne mit ihr haben, streich sie sofort aus deinem Kopf. So leid es mir tut und so weh es dir tut das zu lesen, sie ist einfach die falsche für dich. Ich habe die schmerzhafte Erfahrung gemacht dass meine Ex ihr Unglück an mir ausgelassen hat. Im letzten halben Jahr fing sie eine Affäre mit ihrem Chef an. Nun sind wir getrennt, ich bin wieder glücklich. Unsere Tochter aber versteht die Welt nicht mehr. Und sie ist sofort zu ihrem neuen gerannt nach mir. Ich wünsche mir, dass du nicht das gleiche erlebst. Deshalb, trenn dich!
  • Logan 02.12.2019 11:46
    Highlight Highlight Lauf Simon, lauf! Weit! Schnell! Sofort!
    Laaaaauf!
    • so war es doch nicht gemeint 02.12.2019 16:21
      Highlight Highlight Ja, aber er mag doch lieber Schwimmen.
  • Eight5 aka Zäme aka Erklärbart 02.12.2019 11:38
    Highlight Highlight Ersatzlos streichen und mal zur Ruhe kommen, deine Bedürfnisse (Reisen, Sex, etc.) befriedigen und bei der nächsten Freundin dann all die negativen Punkte von Anfang an abklären.

    Viel Erfolg.
  • Cirrum 02.12.2019 11:37
    Highlight Highlight Entweder fühlt sie sich unsicher, weil sie selber nicht weiss, ob sie dich noch liebt, oder weil sie einfach unzufrieden mit sich selber ist. Aber mit deinem Verständnis für alles, wirst du ihr und dir nicht helfen. So muss sie nie an sich selber arbeiten und das Ganze hin und her wird sich seehr in die Länge ziehen...
  • Krise 02.12.2019 11:36
    Highlight Highlight Ich gehe jede Wette ein dass a)die Freundin sehr unglücklich ist; b) sie sich einsam und unverstanden fühlt; c) sie sich wegen des Sex unter Druck gesetzt fühlt.
    Jetzt könnt ihr nur noch Klartext reden, mit Schweigen bleibt ihr beide unglücklich.
  • tantemagda 02.12.2019 11:33
    Highlight Highlight Ich hatte in meiner letzten Beziehung 2 Jahre lang 0 Lust auf Sex, die Beziehung ist unter anderem daran gescheitert und dadurch habe ich die Pille abgesetzt. Siehe da, ein Jahr später ist meine Libido da - und all die Gefühlsschwankungen sind weg.

    Verhütet sie auch mit Hormonen? Wenn ja würde ich ihr/euch wärmstens empfehlen, diese abzusetzen.
  • AllknowingP 02.12.2019 11:33
    Highlight Highlight Zukunftspläne, Niedliche Art & vertraut sein vs: Kein Sex, kein Vertrauen, kein "dem anderen etwas gönnen", kein Team, Viel Eifersucht, Viel Drama.....

    Ich weiss ja nicht.....
  • Frida Kahlo 02.12.2019 11:22
    Highlight Highlight "....ob sie mir einen Hand- oder Blowjob gibt..."

    Liebe Männer bitte helft mir mal, wie geht das genau.
    Eure Freundin möchte keinen Sex aber man kann ja mal fragen ob sie euch einen runter holt?
    Wie kommt man darauf?

    Wenn meine Freundin keine Lust auf Sex hat, ist mein Bedürfnis trotzdem von ihr geleckt zu werden inexistent. Die Vorstellung, einfach von ihr geleckt zu werden ohne dass sie Lust verspürt, turn mich nicht an.

    Nur befriedigen kann ich mich selber, bzw. mit meinem neuen Lieblings-Vibrator.
    • Snowy 02.12.2019 14:07
      Highlight Highlight Ich bin nur wegen den Antworten hier.
    • Frida Kahlo 02.12.2019 14:25
      Highlight Highlight @Snowy: du sollst mir antworten und nicht auf Antworten warten :-)
    • Snowy 02.12.2019 15:01
      Highlight Highlight Also ganz grundsätzlich gilt es festzuhalten, dass ein Blowjob prinzipiell mal fast nie falsch ist.

      Natürlich findet Fellatio im Idealfall während des leidenschaftlichen gegenseitigen Austauschs von körperlichen Nettigkeiten statt.
      Ich hab allerdings nichts dagegen, wenn mir meine Freundin „einfach so“ mal eins bläst.
      Weil ich sie zum Bahnhof gefahren habe, weil sie mich liebt oder einfach weil sie weiss, dass sie mir damit eine Freude macht...

      ....und meistens endet eine solche Aktion dann ohnehin damit, dass wir zusammen Sex haben, da sie während des Blasens doch auch noch scharf wurde.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Snowy 02.12.2019 11:11
    Highlight Highlight Und warum genau ausser aus Gewohnheit und weil Trennungen schmerzhaft+mühsam sind, möchtest Du weiterhin mit ihr zusammen bleiben?

    Deine Frage an Emma liest sich wie eine lange Aufzählung von negativen und destruktiven Beziehungsmustern.

    Mir persönlich würde (neben all den anderen Punkten) vor allem stören, dass Deine Partnerin alles was Du alleine tust, schlechtredet und Dir nichts gönnen mag/kann.
    Leider ein sehr untrügliches Zeichen für mangelnde Liebe und Respekt. Denn jemand, der Dich wirklich liebt, mag Dir auch persönlichen Erfolg und Spass aufrichtig gönnen und freut sich mit!
  • homo sapiens melior 02.12.2019 11:06
    Highlight Highlight Ergänzend zu dem, was andere hier schon sagten, seh ich weitere Möglichkeiten.
    Das von dir beschriebene Verhalten gibt es manchmal bei Leuten mit unverarbeiteten Missbrauch-Erfahrungen. Was du als Eifersucht deutest, wäre dann vielleicht Verlustangst basierend auf Unsicherheiten. Vielleicht will sie sogar selbst, was du möchtest, kann aber wegen der Vergangenheit nicht.
    Eine andere Möglichkeit wäre, dass du da eine noch wenig erfahrene Narzisstin vor dir hast.
    Was es am Ende wirklich ist, kann hier keiner wissen.
    • Waldorf 02.12.2019 12:33
      Highlight Highlight "Was es am Ende wirklich ist, kann hier keiner wissen."

      Aber vielleicht war es ja Missbrauch.... Überlassen wir solche Dinge doch lieber den Profis, ja?
    • ichwardas 02.12.2019 13:01
      Highlight Highlight Ja, das mit der Verlustangst aufgrund Missbrauchserfahrung kann ich als «Betroffene» nur bestätigen. In meinem Fall habe ich diese Erfahrung verdrängt und musste sie zuerst aufarbeiten, bevor ich mein Verhalten angehen konnte.

      Und selbst jetzt, da ich mir meines eigenen Verhaltens bewusst bin, kostete es einiges an Überwindung und Kraft, nicht danach zu handeln.

      Das Ganze ist ein Heilungsprozess, der von beiden Seiten einiges an Geduld erfordert.
    • homo sapiens melior 02.12.2019 15:17
      Highlight Highlight Darum, Waldorf, sagte ich am Ende, dass hier keiner weiss, was wirklich los ist. Meinen Kommentar hab ich geschrieben als Gegengewicht zu den ganzen Leuten, die offenbar schon wissen, dass der gute Mann die Frau verjagen muss, weil sie böse ist. Niemand hier weiss etwas. Wir können nur raten.
  • Aki Zeta 5 02.12.2019 11:06
    Highlight Highlight Solche Personen saugen deine Lebensenergie aus bis zum letzten Joule. Wenn du also nicht selbst ein Leben in manisch-depressiver Bipolarigkeit führen willst, solltest du dich trennen.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.12.2019 14:00
      Highlight Highlight Das war der Grund, wieso ich seinerzeit meine große Liebe gehen ließ.
      Ich konnte ihr meine psychische Krankheit einfach nicht mehr zumuten.
      Es ist mir lieber, wenn sie glücklich sein kann, als wenn sie aus egoistischen Gründen an mir zerbrochen wäre.
      Liebe heißt eben manchmal auch, loslassen können.
    • LeLiz 02.12.2019 14:33
      Highlight Highlight @Bambusbjörn so eine Entscheidung ist bestimmt sehr schwer. Was ich daran nicht verstehe, wieso die grosse Liebe ziehen lassen, anstatt an sich zu arbeiten? Oder ist die Konsequenz daraus dann nicht, immer alleine zu bleiben?
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.12.2019 16:20
      Highlight Highlight Ich mag die Geschichte nicht ein weiteres Mal wiederholen.
      Mit gut gemeinten Sprüchen wie "wieso die grosse Liebe ziehen lassen, anstatt an sich zu arbeiten?" kommst du bei mir nicht weit.
      Nimm's bitte nicht persönlich, aber damit hast du mir gerade sehr weh getan.
      Ich habe alles daran gesetzt, dass ich unsere Beziehung zu retten. Aber Tag für Tag zu sehen, wie der gesunde Partner mehr unter der Situation leidet, bricht einem einfach das Herz.
      Selbst wenn ich alleine bleibe, ist mir das lieber als dass ein Partner unter meiner Krankheit leiden muss.
      Ich könnte es nicht ertragen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • dr. flöckli 02.12.2019 11:05
    Highlight Highlight Eine Beziehung sollte in jedemFall das Leben bereichern, sonst kannst du grad so gut single bleiben. Bei dir liest es sich aber, als würde sie dir dein Leben sowohl bewusst wie unbewusst schwer machen. Ich weiss, es ist nicht leicht, aber ich bin mir sicher, dass es dir ohne sie nach anfänglichem Trennungsschmerz bald besser gehen wird. Mach Schluss, jetzt ist es noch"einfach", weil noch kein Ehering und/oder Kinder da sind.
  • Hummingbird 02.12.2019 11:00
    Highlight Highlight Mein erster Gedanke: Nimmt die Freundin zur Verhütung Hormone? Falls ja, diese sofot absetzen und mal ein paar Monate anders verhüten. Die "Symptome" der Freundin tönen für mich sehr nach hormoninduzierten Veränderungen, das ist nicht zu unterschätzen. Zweiter Gedanke: Hatte die Freundin jemals Freude an Sex? Befriedigt sie sich selber? Kennt sie ihren Körper gut? Falls nicht, sollte sie zuerst für sich alleine ihren Körper erforschen und geniessen lernen. Klappt es dann gut mit dem Sex, reduzieren sich automatisch auch die schlechte Laune, Gefühlsschwankungen und die Eifersucht.
    • Nonaname 02.12.2019 12:09
      Highlight Highlight Hatte genau denselben Gedanken. Und je nach dem kann der 2. Gedanke auch mit dem ersten zusammenhängen, libidoverlust ist nicht ungewöhnlich bei hormonellen Verhütungsmethoden.
    • Die graue Dame 02.12.2019 12:52
      Highlight Highlight Genau das wollte ich auch schreiben!
      Falls vorhanden, setzt die Pille ab...
      Wenns ist wie bei mir, hast du in ein paar Monaten eine ganz andere, ausgeglichenere Frau an deiner Seite ♥️
    • Mi Mi 02.12.2019 13:54
      Highlight Highlight Den Gedanken mit den hormonellen Verhütungsmitteln hatte ich auch!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kunibert der fiese 02.12.2019 11:00
    Highlight Highlight Lauf. Lauf so schnell du kannst.
  • Team Insomnia 02.12.2019 10:59
    Highlight Highlight „Sie ist sehr launisch, was von extrem traurig und unsicher sehr schnell zu aufbrausend und wütend wechseln kann. Oftmals bade ich es aus, wenn sie von ihren Freunden enttäuscht wurde oder gerade Stress bei der Arbeit hat.“

    Du bist weder ihr Fussabtreter noch ihr Emotionaler Abfalleimer!

    Mit ihrem Drama und der (oftmals gespielten) Hysterie wegen Kleinigkeiten will sie nur testen ob du sofort darauf anspringst, sofort darauf reagierst. Ignoriere es ein paar mal und staune!
    • Waldorf 02.12.2019 13:05
      Highlight Highlight Und wieder ein Kandidat fürs Psychologiestudium.
      Nicht.
  • Janudehaut 02.12.2019 10:53
    Highlight Highlight Das beschriebene Verhalten könnte darauf hindeuten, dass deine Freundin an einer psychischen Krankheit leidet - es sind z.B. recht typische Symptome für Borderline-Erkrankte. Hast du das mal in Erwägung gezogen? Falls ja, soll sie unbedingt eine Fachperson aufsuchen. Alleine schafft ihr das nicht. Viel Glück!
    • Alphabetagammaomega 02.12.2019 11:52
      Highlight Highlight Du kannst niemanden zwingen zu einem Psychiater/Psychologen zu gehen. Leichter gesagt als getan :-(
    • Frausowieso 02.12.2019 13:10
      Highlight Highlight Es scheint der Freundin psychisch überhaupt nicht gut zu gehen. Wahrscheinlich tut sie alles, um die Fassade irgendwie aufrecht zu halten. Beim Sex und beim Schlaf kann man seelische Probleme jedoch nicht mehr unterdrücken. Da merkt man es meistens am schnellsten, dass etwas nicht mehr stimmt. Vielleicht hilft es nur schon, wenn man sie darauf anspricht und sie in den Arm nimmt. Vielleicht kann sie sich dann öffnen
    • Dominik Treier 02.12.2019 13:21
      Highlight Highlight Nein das kann er nicht, aber typische Symptome sind es, da hat er recht und ich wollte das auch gleich erwähnen.

      Meine persönliche Empfehlung wäre die, dass wenn dir wirklich viel an ihr liegt, du erst mal versuchen solltest ihr Vertrauen in diesen Dingen zu gewinnen und sondieren solltest, ob sie überhaupt realisieren will, dass das, was sie da tut, einer Beziehung nicht angemessen ist, sei aber nicht zu direkt. Es ist sehr schwer so jemanden davon zu überzeugen, dass er ein Problem hat, ihn zu konfrontieren wird ihn nur in Abwehrstellung bringen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fritz N 02.12.2019 10:53
    Highlight Highlight Also für mich klingt das nicht nach besonders viel Spass, wo genau ist der Gewinn einer solchen Beziehung?
  • Jacques #23 02.12.2019 10:52
    Highlight Highlight Lauf, Forrest. Lauf!
  • Ich_bin_ich 02.12.2019 10:50
    Highlight Highlight Meine persönliche Meinung:
    Wird alles nichts bringen.
    Verlasse sie und konzentriere dich auf wichtigere Dinge.
  • holla the forest fairy 02.12.2019 10:50
    Highlight Highlight Manchmal muss man vielleicht einsehen, dass trotz all diesen Jahren und Plänen dieser Partner nicht der Passende ist. Habe dasselbe vor einem Jahr durch und festgestellt, dass man aus lauter Frust sich nur noch gegenseitig runterzieht und "geschadet" hat. Aber man weiss irgendwie nicht, wie das Leben alleine geht und hält an etwas fest, was es sich nicht lohnt festzuhalten. Wenn es sich nicht gut anfühlt und nur ein Kampf ist, lass es los. So findest du den Weg zu dir und dein Glück :)
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.12.2019 14:02
      Highlight Highlight Ich habe einen extrem schlechten Tag, seit einer Woche kaum geschlafen und permanent Schmerzen.
      Dein Nickname hat zumindest für einen Moment die Sonne durchscheinen lassen. 🤗
    • holla the forest fairy 02.12.2019 16:52
      Highlight Highlight Das freut mich ja sehr ;)
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.12.2019 20:04
      Highlight Highlight Der deutsche Ausdruck ist mir geläufig. Aber auf Englisch ist er einfach mega lustig. 😊
  • Magnum44 02.12.2019 10:46
    Highlight Highlight " [...] versucht mir immer wieder Unternehmungen oder Ferien mit Kollegen, an denen sie dann nicht dabei wäre, schlecht zu reden, mir ein schlechtes Gewissen zu machen oder es mir ganz zu verbieten." Beende die Beziehung, noch heute.
  • dämittemgröschte 02.12.2019 10:45
    Highlight Highlight „Ich kann mir gut vorstellen, dass ihre fehlende Libido mit ihrer allgemeinen Unzufriedenheit zu tun hat.“
    Vielleicht liegt‘s auch an der Pille🤔 Mich dünkt dieser Faktor wird immer krass unterschätzt.
    • so war es doch nicht gemeint 02.12.2019 11:05
      Highlight Highlight Vielleicht.
      Aber "der Gröschte" wird dagegen häufig überschätzt.

    • Maedhros Niemer 02.12.2019 11:28
      Highlight Highlight Genau!
      Meine Freundin meinte auch, dass sie erst nach dem Absetzen der Pille so richtig Spass am Sex entwickeln konnte. Sie war selber überrascht, wie stark die Pille sie psychisch beeinflusste.
    • YS&P 02.12.2019 12:12
      Highlight Highlight War bei mir auch so, hatte nur sehr selten Lust und Spass am Sex, seit absetzen der Pille hat sich unser Sexualleben stark zum Besseren gewendet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • diff 02.12.2019 10:45
    Highlight Highlight So böse es klingt: Trenn dich. Aus eigener und schmerzhafter Erfahrung kann ich nur diesen Rat geben. Weil nur an einer Beziehung festzuhalten, weil man 6 Jahre zusammen ist und Pläne für die Zukunft hat, ist Blödsinn. Das Leben ist zu kurz für eine solche ungesunde Beziehung.
  • Protestier 02.12.2019 10:44
    Highlight Highlight Deine Freundin scheint unglücklich zu sein. Den Grund dafür muss sie selber einsehen und lösen.

    Ich denke, das würde eurer Beziehung sehr helfen. Allerdings bezweifle ich von den Schilderungen, dass sie daran arbeiten möchte. Du bist daher ihre Zielscheibe, lass dir das nicht gefallen.
  • Holofernes 02.12.2019 10:41
    Highlight Highlight Lieber Simon
    so eine junge Beziehung und bereits so grosse Meinungsverschiedenheiten. Ich von meiner Warte aus und mit viel Lebenserfahrung rate dir, beende die Beziehung, sie wird sich nicht ändern, im Gegenteil. Ich wünsche dir viel Glück!
  • Füürtüfäli 02.12.2019 10:37
    Highlight Highlight "...aber zum Sex zwingen kann und will ich sie nicht." 😳 !?!

    Das man sowas noch explizit schreiben muss, geht ja gar nicht...
    • Team Insomnia 02.12.2019 11:01
      Highlight Highlight Angeblich gibt es Frauen, die ab und zu wie ein Stück Fleisch behandelt werden möchten. Auf den Tisch legen und einfach berabeiten.

      Hab ich genau so von einer sehr guten Freundin so gehört🤷‍♂️.
    • natalie74 02.12.2019 11:24
      Highlight Highlight @Team Insomnia: diese Frauen wollen aber Sex. Simons Freundin will nicht. Grundlegender Unterschied.
    • Niiki 02.12.2019 11:33
      Highlight Highlight @Füürtüfäli ich nehme an dass er meinte, sie nocht psychisch unter druck zu setzen oder keine verusche zu machen sie zu überreden. Dies wird von beiden Geschlechtern immernoch des öftern in Beziehungen gemacht.

      @team das würde ich, wenn es vorher keine absprache gegeben hat, sei lassen. Ansonsten könnte es schnellmal in einer Vergewaltigung enden
    Weitere Antworten anzeigen
  • AKnightsBride 02.12.2019 10:35
    Highlight Highlight Ich finde es sehr rücksichtsvoll und fürsorglich, wie du mit deiner Freundin umgehst. Aber trotzdem solltest du unbedingt mit ihr reden. Und wenn du merkst, dass es nichts bringt, ist es vielleicht das Beste, wenn ihr getrennte Wege geht. Wünsche dir auf jedenfall viel Glück :)
  • Die verwirrte Dame 02.12.2019 10:33
    Highlight Highlight Simon, denkst du denn, dass dich deine Partnerin noch so liebt, wie du sie? Für mich liest es sich nämlich nicht so...
    • hutti 02.12.2019 13:17
      Highlight Highlight Es gibt x Varianten von Liebe. Deine Form ist deine Form in deinem jetzigem Zustand.
  • why_so_serious 02.12.2019 10:31
    Highlight Highlight Diese Frau ist geistig nicht reif. Verabschiede dich lieber noch heute
    • so war es doch nicht gemeint 02.12.2019 11:03
      Highlight Highlight Ich stelle dich jederzeit als Ferndiagnostiker und Keinehalbensachenmachender ein.


  • Pümpernüssler 02.12.2019 10:28
    Highlight Highlight Lauf so schnell du kannst!
    • so war es doch nicht gemeint 02.12.2019 11:02
      Highlight Highlight Wohin denn?
  • H1tchh1k3r 02.12.2019 10:27
    Highlight Highlight Kommunikation in der Beziehung ist Arbeit, harte Arbeit. Inbesondere wenns drum geht auch seinen Standpunkt zu vertreten. Gerade wenn man sein Gegenüber sehr gut kennt und die Reaktionen schon vorweg erahnen kann, wählen viele oft den einfachen Weg des Schweigens, was es aber nicht besser macht.
    Darum: sprich aus was Dich stört, denn nur so kann es besser werden.
  • Dr no 02.12.2019 10:26
    Highlight Highlight Ich sehe nur negatives in dieser Beziehung. Wie kannst du mit so einer Person ernsthaft deine Zukunft planen ? Nimm die Füsse in die Hand und lauf.
  • ceciestunepipe 02.12.2019 10:24
    Highlight Highlight Hey Simon,
    ich weiss nicht, ob deine Gefühle das alles kitten können. Zumal du dich eingeengt zu fühlen scheinst, deine Bedürfnisse zu kurz kommen und du abhängig bist von ihren Launen. Das Bedürfnis, ihr zu helfen, ist edel und wichtig. Aber sie muss das wohl für sich selbst lösen. Und "die Vertrautheit zu lieben" reicht nicht...
    Leider weiss ich nicht, wie selbstreflektiert sie ist und wie sie mit deiner Kritik umgehen kann...oder dem Hinweis, dass sie sich vielleicht Hilfe ausserhalb der Beziehung suchen sollte.
    So hoffe ich für dich, dass du einen Weg findest.
    Alles Gute!
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 02.12.2019 10:23
    Highlight Highlight Drama wegen jeder kleinigkeit und schlechtes Gewissen einreden, wegen anderen.

    Ciao ciao 👋👋
  • so war es doch nicht gemeint 02.12.2019 10:21
    Highlight Highlight Wieder mal eine einfühlsame, ausgewogene Antwort von dir, Emma.

    Emma ist definitiv keine Hafensängerin.



    • Team Insomnia 02.12.2019 11:02
      Highlight Highlight Tja, Emma kennt ja jetzt nen Guru😂.
    • so war es doch nicht gemeint 02.12.2019 11:30
      Highlight Highlight Mag schon sein.
      Aber nur Hafensängerinnen schwören auf Gurus.
      Und das ist Emma nun mal nicht.
    • Chumitze 02.12.2019 11:56
      Highlight Highlight aber anfangen könnte ich mit der Antwort nichts. Er scheint schon alles oder vieles versucht zu haben.🤷🏽‍♀️
  • Neruda 02.12.2019 10:17
    Highlight Highlight "versucht mir immer wieder Unternehmungen oder Ferien mit Kollegen, an denen sie dann nicht dabei wäre, schlecht zu reden, mir ein schlechtes Gewissen zu machen oder es mir ganz zu verbieten."
    Und tschüss 👋👋
    • Johnny Marroni 02.12.2019 11:57
      Highlight Highlight ... schlechte Einstellung
    • Neruda 02.12.2019 17:58
      Highlight Highlight Geb Marroni Johnny!

Mittagessen ja, aber keine Gipfeli: Diese Geschenke dürfen Ärzte in Zukunft noch annehmen

Die Pharmabranche verteilt jedes Jahr Gelder in Millionenhöhe an Schweizer Ärzte. Neue Vorschriften sollen ab nächstem Jahr mehr Transparenz schaffen – und der Ärzteschaft im Umgang mit Geschenken und Einladungen helfen. Diese gehen ganz schön ins Detail.

2018 zahlten Pharmafirmen rund 181,4 Millionen Schweizer Franken an Spitäler, Mediziner und weitere Organisationen in der Gesundheitsbranche. Rund sieben Prozent bzw. 12,4 Millionen davon flossen an Ärzte und Apothekerinnen. Die Pharmafirmen buhlen um deren Gunst – mit Einladungen zu Kongressen, bezahlten Hotelaufenthalten und Geschenken. Die Beträge steigen von Jahr zu Jahr. In den letzten vier Jahren haben die Pharmafirmen rund 639 Millionen Franken an Akteure in der Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel