DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bild: Shutterstock/watson

15 Sätze, die wir heute während Italien – Holland NICHT hören werden

Es hat auch was Gutes, dass Italien und Holland nicht an der WM dabei sind. Zumindest für alle nicht-Italiener und nicht-Holländer. Wieso? Weil man sich nie sattgelacht hat. Gerade an Tagen, an welchen die beiden Teams ein Testspiel gegeneinander bestreiten. So wie heute.
04.06.2018, 14:5504.06.2018, 15:18

Ein Italiener, ein Holländer und ein Schweizer schauen sich heute Abend (um 20.45 Uhr auf Rai 1) zusammen das Testspiel zwischen Italien und Holland an. Sagt KEIN ...

... Italiener:

«Hoffentlich kann Buffon seine letzte WM im Italien-Dress geniessen. Er hätte es verdient.»
Gigi Buffon.
Gigi Buffon.
Bild: AP/AP

... Schweizer:

«Die spielen so offensiv. Ich glaube, ich muss im WM-Tippspiel doch mehr Kohle auf Italien setzen.»

... Holländer:

«Es tut gut, sind wir nach der verpassten EM endlich wieder an einer Endrunde dabei.»
Animiertes GIFGIF abspielen

... Schweizer:

«Schatz, gehen wir in diesem Sommer campen? Die Holländer sind alle in Russland, dann finden wir sicher einen Platz.»

... Italiener, Holländer:

«Was haben Länder wie Schweden und Island eigentlich an einer WM zu suchen? Die haben sowieso keine Chance gegen Italien und Holland.»
Zwischenfrage: Für wen seid ihr an der WM 2018?

... Holländer:

«Dieser Van Dijk ist ein ‹Siebesiech›. Von Southampton mit Liverpool in den Champions-League-Final und nun als Captain an die WM. Was für ein Aufstieg.»
Van Dijk (hinten) jubelt – nicht über die WM-Teilnahme Hollands.
Van Dijk (hinten) jubelt – nicht über die WM-Teilnahme Hollands.
Bild: EPA/EPA

... Schweizer:

«Die holländischen Fans sind einfach grossartig. Ich freue mich jetzt schon aufs Oranje-Meer in Russland.»

... Holländer:

«Stell’ dir mal vor, eine WM ohne Holland und Italien!»

... Italiener:

«Haha, unmöglich!»
Animiertes GIFGIF abspielen

... Italiener, Holländer:

«Dieses Spiel macht richtig Lust auf die WM!»

... Schweizer:

«Diese italienischen Hupkonzerte sind einfach grossartig. Das werden wieder laute Nächte an der Langstrasse.»

... Holländer:

«Ich verstehe wirklich nicht, warum Wesley Sneijder nicht mehr im heute Mittag veröffentlichten 23-Mann-Kader steht. Der hat es doch noch immer drauf.»

... Schweizer:

«Robben ist ein Biest. Der ist auch mit 34 Jahren ein Anwärter auf den Goldenen Schuh!»

... Italiener:

«Ich bin ja gespannt, auf wen Roberto Mancini in Russland setzen wird.»

 ... Fussball-desinteressierte, holländische oder italienische Freundin:

«Müssen wir während der WM wirklich jedes Spiel schauen?»
You see, es gibt durchaus Vorteile

Bonus: Sätze, die man heute trotzdem hören könnte

... Schweizer:

«Endlich ist Mario Balotelli kein Thema mehr für die WM.»
Bild: AP/AP

... Holländer:

«Von Robben ist heute rein gar nichts zu sehen!»

... Italiener:

«Wieder zu null! Ich bin mir sicher, dass wir an dieser WM kein einziges Tor kassieren werden.»

Hast du einen Input? Wir freuen uns über jeden Satz, den wir beim Testspiel nicht hören werden!

Weil das mit Buffon schon etwas traurig ist: Die Karriere von Gianluigi Buffon in Bildern

1 / 27
Die Karriere von Gianluigi Buffon in Bildern
quelle: juventus.com
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel