Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Irakische Regierungstruppen verdrängen «IS» und erobern Stadt Tal Afar zurück

31.08.17, 14:07


Rund zehn Tage nach Beginn einer Offensive auf die IS-Bastion Tal Afar hat Iraks Ministerpräsident Haidar al-Abadi die Stadt im Norden des Landes für befreit erklärt. Irakische Sicherheitskräfte hätten damit die gesamte Provinz Ninawa unter Kontrolle gebracht.

In einer Mitteilung drohte der Regierungschef am Donnerstag den Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS): «Wo immer ihr seid, werden wir zur Befreiung kommen. Ihr habt nur die Wahl, zu sterben oder euch zu ergeben.»

Tal Afar gehörte zu den letzten grösseren Orten, die der IS im Irak noch kontrolliert. Im Juli hatten irakische Regierungskräfte nach monatelangen Kämpfen die Grossstadt Mossul östlich von Tal Afar eingenommen. Schon zuvor hatten die Extremisten die grössten Teile der ehemals kontrollierten Gebiete im Irak verloren. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Erste Verurteilungen nach Ausschreitungen in Paris

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Domino 31.08.2017 17:21
    Highlight Welche Gebiete besetzt dann der IS noch? Die meisten scheinen zurückerobert.
    Gibts irgendwo eine aktuelle Karte?
    1 0 Melden
  • Posersalami 31.08.2017 16:00
    Highlight Die Syrisch Arabische Armee, Tiger- und Tribal Force haben mit Hilfe der RAF auch schon weite Teile Syriens zurück erobert. Während dessen sind dieses Jahr schon 600 000 Menschen in ihre Heimat zurück gekehrt, zum grössten Teil in die Gegend um Aleppo.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article167589998/Mehr-als-600-000-Syrer-in-ihre-Heimat-zurueckgekehrt.html

    Assade scheint wohl doch keine Kids zum Frühstück zu fressen.
    4 3 Melden
    • Wehrli 31.08.2017 16:50
      Highlight Keine Angst, Assad frisst nur die Herzen der Kleinkinder. Baschar al-Assad al Jizar (Der Schlächter)
      6 0 Melden