Mindestens sieben Tote nach Schiffskollision vor Südkorea

03.12.17, 05:52

Beim Zusammenstoss eines Fischerboots mit einem Tanker vor der südkoreanischen Küste sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen würden noch vermisst, berichteten örtliche Medien am Sonntag.

Die Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, auf dem Fischerboot hätten sich 22 Menschen befunden. Der Zusammenstoss mit dem 336-Tonnen-Tanker habe sich westlich von Incheon, in der Nähe von Seoul, ereignet.

Der südkoreanische Präsident Moon Jae In ordnete uneingeschränkte Hilfs- und Rettungsmassnahmen an. Vier Helikopter und 14 Schiffe waren bei dem Einsatz dabei. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen