Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Herrliche deutsche Sin-City-Parodie

«Es roch nach Ärger. Einem Unisex-Parfüm»

10.11.14, 10:35 10.11.14, 11:24

«Traue niemals einem Mann ohne Nachnamen», schlussfolgert der Privatdetektiv noch. Zuvor hatte Ermittler «Alexander Stahl» von TV-Frau Bettina Böttinger den Auftrag bekommen, einen fiesen Stalker dingfest zu machen.

video: youtube/wdr

Im Laufe des Filmes lernt der Zuschauer eine Menge. Etwa: «Traue keinem ohne Nachnamen.» Bald darauf steht «Alexander Stahl» dem Killer «Ratte» gegenüber, der eigentlich die Maus aus der «Sendung mit der Maus» ist.

«Wer hätte gedacht, dass ich mal von einem öffentlich-rechtlichen Nagetier zur Strecke gebracht werde», so der Detektiv vor dem Finale dieses feinen Kurzfilms des WDR.

(phi)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen