Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Während Villarriba schon feiert, macht Villabajo einen grandiosen Punkt



Was für ein Punkt! An den spanischen Meisterschaften trifft Burgos (rot) auf Alicante (blau). Der Spieler aus Burgos bringt den Ball mit einem spektulären Schlag hinter seinem Rücken auf die Platte des Gegners und feiert den Punkt schon. Doch Alicantes Alberto Lillo sieht, dass der Ball noch spielbar ist. Er legt ihn locker rüber und punktet. Dass es sich lohnt, nie aufzugeben, erfahren Lillo und seine Teamkollegen wenig später: Sie werden mit Alicante spanischer Jugendmeister. (ram)

Das könnte dich auch interessieren:

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SaveAs_DELETE 25.06.2019 14:32
    Highlight Highlight Der "Täfeli-Maa" musste sich auch noch korrigieren :-)
  • Score 25.06.2019 11:10
    Highlight Highlight Also der blaue Spieler jubelt auch schon zu früh. Quasi Doppelt zu früh gefreut :-) Grossartiger Punkt!
    Meine Spezialität ist ja mehr der klassische Rundlauf :-D
  • depaesc 25.06.2019 10:13
    Highlight Highlight „Grosses“ Tennis
  • Ichsagstrotzdem 25.06.2019 10:04
    Highlight Highlight Bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass es bereits der Spieler von Alicante ist, der zu früh feiert und sich dem Publikum zuwendet, während der Spieler von Burgos seinen unerwartet Konter hinter dem Rücken vollbringt. Dann feiert letzterer, als Alicante aufwacht und den Ball gerade noch rüberbringt.
    Herrlich!

3 Mal voll abgeschossen – kann man mehr Pech haben als Doppelspezialist Mahut?

Erinnerst du dich noch an dieses Video?

Der Sketch mit dem Fake-Penaltyschiessen, in dem Goalie Scott Sterling mit seinem Gesicht unzählige Penaltys abwehrt und so seinem Team «den Sieg sichert». Nun, etwa ähnlich wie Scott Sterling muss sich Nicolas Mahut im gestrigen Doppelfinal von Wimbledon gefühlt haben.

Nur dass bei ihm die Treffer echt waren. Der 37-Jährige, der seine Karriere Ende Jahr beenden wird, wird zwei Mal im Gesicht und ein Mal zwischen den Beinen getroffen.

Wie Scott Sterling im …

Artikel lesen
Link zum Artikel