People-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Meghan, Duchess of Sussex, poses for photographers upon arrival at the 'Lion King' European premiere in central London, Sunday, July 14, 2019. (Photo by Joel C Ryan/Invision/AP)
Meghan Markle

Liess 15 Frauen in der neuesten Ausgabe der britischen «Vogue» porträtieren: Herzogin Meghan Markle. Bild: AP

People-News

Herzogin Meghan war Gastherausgeberin der britischen «Vogue» – mit diesem Resultat



Herzogin Meghan hat als Gastherausgeberin an der neuesten Ausgabe des Modemagazins «Vogue» in Grossbritannien mitgewirkt. In der Septemberausgabe mit dem Titel «Kräfte für den Wandel» werden 15 engagierte Frauen porträtiert.

Dies teilte die britische Königsfamilie am Sonntag mit. Diese hätten gemeinsam, dass sie furchtlos «Barrieren durchbrochen» hätten.

Unter den Frauen sind die Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg, die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern, die berühmte Primatenforscherin Jane Goodall sowie die Schauspielerinnen Jane Fonda und Salma Hayek Pinault.

Herzogin Meghan sprach von einer bereichernden Erfahrung bei «Vogue». Sie habe bei der jährlich meistgelesenen Ausgabe eines britischen Modemagazins den Fokus auf die Werte, wichtigen Anliegen und Menschen legen können, die einen grossen Einfluss auf die heutige Welt hätten, erklärte die Ehefrau von Prinz Harry.

«Diese letzten sieben Monate waren ein lohnender Prozess», sagte Meghan in einer Erklärung zudem über die Zusammenarbeit mit Enninful und die getroffene Auswahl der Persönlichkeiten von der Politik bis hin zur Kunst, die «in der Welt von heute» Wirkung besässen. «Ich hoffe, Leser und Leserinnen werden sich inspiriert fühlen von den »Kräften des Wandels«, die sich in diesen Seiten finden werden.»

Das Magazin kommt am 2. August in die Kioske. (sda/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Dazu haben wir früher Limp Bizkit gehört

Zu teuer? Die Hochzeit von Prinzessin Eugenie in Windsor

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

People-News

US-Schauspieler Jerry Stiller (aka Arthur) ist tot

Der amerikanische Schauspieler Jerry Stiller ist verstorben. Dies teilt sein ebenfalls schauspielernder Sohn Ben Stiller (54) via Twitter mit. «Ich habe die traurige Nachricht zu überbringen, dass mein Vater gestorben ist», schreibt er.

«Er war ein grossartiger Vater und Grossvater und für seine Frau Anne mehr als 62 Jahre lang der hingebungsvollste Mann. Er wird sehr vermisst werden. Ich liebe Dich, Dad.» Der 92-Jährige sei eines natürlichen Todes gestorben.

Jerry Stiller ist in Deutschland vor …

Artikel lesen
Link zum Artikel