DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Gangkriminalität: US-Rapper Young Thug festgenommen

10.05.2022, 09:13
Young Thug
Young ThugBild: keystone

Der erfolgreiche US-Rapper Young Thug ist Medienberichten zufolge in seiner Heimatstadt Atlanta festgenommen worden. Ihm und 27 weiteren Personen werde die Beteiligung an Bandenkriminalität vorgeworfen, berichtete etwa die «New York Times» am Montagabend unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft des Fulton County. Laut der Zeitung bestätigte ein Sprecher des Büros der Staatsanwältin Fani Willis die Festnahme des Rappers und weiterer Beschuldigter. Staatsanwältin Willis hatte angekündigt, gegen die grassierende Gang-Kriminalität in der Hauptstadt des Bundesstaats Georgia durchzugreifen.

Der 30-Jährige mit bürgerlichem Namen Jeffery Williams ist nicht nur in der US-Metropole Atlanta eine Grösse in der Rapper-Szene. Sein 2021 erschienenes Album «Punk» erreichte aus dem Stand heraus die Spitze der US-Charts. Young Thug und den anderen Beschuldigten wird vorgeworfen, sich als Mitglieder einer Strassengang an Gewaltverbrechen beteiligt zu haben - dabei geht es auch um Vorwürfe von Mord und versuchtem bewaffneten Raubüberfall.

Young Thug soll der Staatsanwaltschaft zufolge Mitgründer der Gang Young Slime Life in Atlanta sein. YSL ist auch einer der Namen seines Musiklabels. Unter den Beschuldigten ist auch Sergio Kitchens aufgeführt, der als Rapper Gunna auftritt. Ob er ebenfalls festgenommen wurde, war zunächst nicht bekannt. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4
Britney Spears' Ex wollte ihre Hochzeit crashen – nun erhält er ein Kontaktverbot

Nach der Festnahme Jason Alexanders vor dem Haus von Britney Spears (40) hat der Ex-Ehemann der Sängerin vor Gericht ein Kontaktverbot erhalten. Er muss nun drei Jahre lang mindestens 90 Meter Abstand von dem früheren Pop-Superstar halten, wie «Fox News» und andere US-Medien am Montag berichteten.

Zur Story