Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mammutbaum-Krone kracht auf Churer Bahnhofstrasse



Während des Wintersturmes «Burglind» ist in Chur die Krone eines Mammutbaumes auf ein Marronihäuschen in einer belebten Einkaufsstrasse gestürzt. Der Verkäufer und die Passanten hatten grosses Glück, verletzt wurde niemand.

Abgebrochen sind die obersten fünf Meter des knapp 30 Meter hohen Nadelbaumes. Sie krachten auf die Bahnhofstrasse im Zentrum von Chur. Der 140 Jahre alte Mammutbaum wird von den Behörden regelmässig geprüft und galt als gesund.

Man habe nicht damit gerechnet, dass ein Teil des Baumes abbrechen könne, sagte Markus Dünner, Chef des Bündner Hochbauamtes, gegenüber dem Regionaljournal Graubünden von Radio SRF. Deshalb sei die Bahnhofstrasse nicht vorsorglich abgesperrt worden. «Wir hatten riesiges Glück», sagte Dünner. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen