Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ausschreitungen schon vor Anpfiff

Hooligans beschiessen Ersatzbank von Kasamis Olympiakos mit Raketen



abspielen

Die Ausschreitungen vor der Partie. Video: Youtube/worldwideultrasTV

Olympiakos unterliegt am 25. Spieltag dem Athener Verfolger Panathinaikos 1:2. Das kursweisende zweite Tor des Cupsiegers markiert der frühere GC- und FCB-Stürmer Mladen Petric. Der Titelhalter aus Piräus verliert nach einer Serie von 18 Runden mit nur drei Remis erstmals wieder. 

Das griechische Derby wird von gewalttätigen Aktionen überschattet. Schon vor dem Anpfiff stürmen Hooligans aus der Pana-Kurve mit Schlagstöcken bewaffnet aufs Feld. Und nach der Pause beschiessen Fanatiker die Ersatzbank von Piräus mit Leuchtraketen.

Pajtim Kasami kommt drei Tage nach dem 0:2 im 1/16-Final gegen Dnjepr (Ukr) nicht zum Zug und erlebt die Übergriffe an der Seitenlinie hautnah mit. Der Vorsprung der Equipe des früheren U17-Weltmeisters beträgt nur noch drei Punkte. Gut möglich aber, dass die gravierenden Vorfälle ein Nachspiel am grünen Tisch haben werden. Selbst eine Forfaitniederlage von Panathinaikos ist angesichts der üblen Ausschreitungen nicht auszuschliessen. (si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dank Sieg gegen Washington: Nach drei Jahren darf Roman Josi endlich wieder in den Playoffs spielen

Roman Josi wird erstmals seit drei Jahren wieder NHL-Playoffs bestreiten. Sein Team, die Nashville Predators, qualifizieren sich mit einem 4:3 bei den Washington Capitals für die Playoffs.

Die Predators, die nach dem Abschlusstraining zu diesem Spiel Kevin Fiala wieder in die AHL zu Milwaukee schickten, legten den Grundstein zum Sieg mit einer 3:0-Führung nach dem ersten Drittel.

Zum zehnten Mal in den letzten dreizehn Spielen mussten die Philadelphia Flyers als Verlierer vom Eis. Philadelphia …

Artikel lesen
Link zum Artikel