DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach unfairer Aktion gegen Nilsson

Davos-Stürmer Ambühl für ein Spiel gesperrt

15.12.2014, 17:2815.12.2014, 17:37
Ambühl muss unfreiwillig pausieren.
Ambühl muss unfreiwillig pausieren.
Bild: KEYSTONE

Der Einzelrichter der National League hat den Davos-Stürmer Andres Ambühl für ein Vergehen im Meisterschaftsspiel vom vergangenen Sonntag gegen die ZSC Lions mit einer Spielsperre und einer Busse von 500 Franken belegt. 

Bei einer nachträglichen Videokonsultation wurde festgestellt, dass Ambühl ZSC-Stürmer Robert Nilsson in der 55. Minute absichtlich von hinten die Beine wegzog. Ambühl muss die Sperre im nächsten Spiel des HCD am Montag, 22. Dezember, gegen Genf absitzen. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

HCD holt Lindbäck aus Nashville +++ Fritsche von Fribourg zu Servette

Nach der Saison ist vor der Saison – die Klubs der National League haben bereits fleissig an ihren Kadern für die Saison 2018/19 gefeilt. Aber wer wechselt wohin? Wir haben die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Klubs.

Der 30-jährige Schwede Anders Lindbäck wechselt mit einem Einjahres-Vertrag aus der Organisation der Nashville Predators zum HC Davos. Der Keeper wird den Bündnern bereits zum Saisonstart zur Verfügung stehen, sofern die Spiellizenz rechtzeitig eintrifft.

Somit verfügt der HCD aktuell oder drei Goalies im Kader. Die jungen Gilles Senn und Joren van Pottelberghe standen bereits in den vergangenen zwei Jahren für Davos zwischen den Pfosten. Lindbäck weist eine für einen Goalie imponierende …

Artikel lesen
Link zum Artikel