Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Filmfestival (2.-12.9.): Filmfestspiele Venedig: Glamour, Promis und brisante Themen



Wenn das älteste Filmfestival der Welt ruft, dann lassen die Prominenten nicht auf sich warten. Bei der 72. Ausgabe der «Mostra» in Venedig werden ab dem 2. September unter anderem Jake Gyllenhaal, Johnny Depp und Tilda Swinton auf dem roten Teppich erwartet.

Doch nicht nur viel Glamour soll es bis zur Verleihung des Goldenen Löwen am 12. September geben. Die angekündigten Filme versprechen viel Brisanz - und auffallend viele geschichtliche und gesellschaftspolitische Themen.

Schon der Eröffnungsfilm «Everest» des Isländers Baltasar Kormákur ist nicht gerade leichte Kost: Mit Jake Gyllenhaal, Jason Clarke und Keira Knightley versucht der Isländer, eine katastrophal gescheiterte Mount-Everest-Expedition nachzuzeichnen, bei der 1996 acht Bergsteiger ums Leben kamen.

Damit ist der Promi-Faktor beim Festivalauftakt am Mittwoch definitiv erfüllt. Am Freitag wird dann aber auch Johnny Depp erwartet, der ausser Konkurrenz seinen neuen Film «Black Mass» präsentiert. Mit ihm kommt seine Ehefrau Amber Heard, die mit «The Danish Girl» im Wettbewerb steht.

Ebenfalls fest eingeplant sind in der italienischen Lagunenstadt Ralph Fiennes und Tilda Swinton, die das Eifersuchtsdrama «A Bigger Splash» präsentieren, ein Remake des französischen Welterfolges «La Piscine». Wer am Ende den Goldenen Löwen gewinnt, entscheidet die Jury am 12. September. (sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen