DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Verkaufsstart am Samstag hingen die Trikots noch im Fanshop, jetzt sind bereits alle weg.
Beim Verkaufsstart am Samstag hingen die Trikots noch im Fanshop, jetzt sind bereits alle weg.bild: twitter/AFCajax

«Three Little Birds» – Bob-Marley-Trikot bricht bei Ajax sämtliche Verkaufsrekorde

Traditionell läuft die Mannschaft von Ajax Amsterdam in rot-weissen Trikots auf. Bei den Fans ist jedoch ein ganz anderes Design derzeit der Renner. Es ist inspiriert von einem berühmten Song der Reggae-Legende Bob Marley.
25.08.2021, 11:2425.08.2021, 14:59

Der niederländische Rekordmeister Ajax Amsterdam bricht mit seinem Ausweichtrikot im Bob-Marley-Design alle klubinternen Verkaufsrekorde. Das schwarze Shirt mit Akzenten in den Rastafari-Farben rot, gelb und grün und drei kleinen Vögeln unter dem Nacken sei im Nu ausverkauft gewesen, gab Ajax bekannt. «Das Trikot hat sich mindestens viermal mehr verkauft als jedes andere Ajax-Trikot. Das ist einzigartig», erklärte Marketing-Chef Menno Geelen.

Der Hintergrund zum ungewöhnlichen Trikot-Design: Der Song «Three Little Birds» der jamaikanischen Reggae-Legende Marley ist seit 2008 und einem Testspiel bei Cardiff City die inoffizielle Hymne der Ajax-Fans. Und das kam so: Nach kleineren Scharmützeln zwischen den beiden Fanlagern vor dem Spiel wollten die Verantwortlichen im Anschluss einen weiteren Zusammenstoss unbedingt verhindern.

Also mussten die niederländischen Fans im Stadion ausharren, bis die walisischen Anhänger sich verzogen hatten. Um die erhitzten Ajax-Gemüter zu beruhigen, spielte der Stadion-DJ den Bob-Marley-Song «Three Little Birds». So zumindest die Legende. Fakt ist dagegen: Das Lied gefiel den Fans so gut, dass sie bald darauf bei der eigenen Klub-Führung die Anfrage stellten, ob man den Song nicht auch bei den Heimspielen in Amsterdam aufdrehen könne. Konnte man und mittlerweile ertönen die ikonischen Textzeilen «Don't worry, about a thing/'Cause every little thing, gonna be all right» in jeder Halbzeitpause.

Die Ajax-Fans singen 2008 in Cardiff «Three Little Birds».Video: YouTube/AFCAnl

Aber zurück zum Trikot: Cedella Marley, Tochter des 1981 an Krebs verstorbenen Künstlers, zeigte sich «berührt» von der Aktion von Ajax: «Meinem Vater hat Fussball alles bedeutet. Um seine Worte zu benutzen: Fussball ist Freiheit.»

Ihr Bruder Ky-Mani – natürlich Ajax-Fan – legte 2018 bei einem Champions-League-Spiel gegen AEK Athen übrigens einen grossen Auftritt hin, als er das Lied seines Vaters in der ausverkauften Amsterdam Arena singen durfte. (pre/tol)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Die hässlichsten Torhüter-Trikots

1 / 36
Die hässlichsten Torhüter-Trikots
quelle: getty images europe / gary m. prior
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese 10 Mannschafts-Typen kennst du, leider!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sow trifft bei Sieg gegen Fischer ++ City gewinnt im Schneetreiben ++ Neymar verletzt sich

Eintracht Frankfurt hat dank eines Last-Minute-Tors durch Evan N’Dicka den ersten Heimsieg der Saison eingefahren und Urs Fischers Union beim 2:1 als Verlierer vom Platz geschickt. Mit einem wunderschönen Schlenzer aus rund 16 Metern brachte Djibril Sow die haushoch überlegene Eintracht in der 22. Minute in Führung, es war das erste Tor des Zürchers in der Bundesliga seit über zwei Jahren.

Zur Story