DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIV - Ein Fahrradfahrer fährt am 09.09.2015 in Berlin über den Radweg am Moritzplatz. Der rot-rot-grüne Koalitionsvertrag hat die Berliner Fahrrad-Fans jubeln lassen. (zu dpa

Oft von Autofahrern versperrt: Der Radweg in Städten.  Bild: dpa-Zentralbild

«Nur kurz zum Bäcker» – Wenn sich ein Velo- wie ein Autofahrer verhält



Bist du heute Morgen schon mit dem Velo zur Arbeit gefahren und musstest dabei mindestens zwölf Vollbremsungen hinlegen, weil irgendwelche Autofahrer den Radweg zugeparkt haben? Ja? Dann geht's dir vermutlich gleich wie dem Twitter-Nutzer @megarosaelefant

Der Megarosaelefant, der im analogen Leben Thomas Geffe heisst und Kommunalpolitiker in Köln ist, liess sich das nicht länger gefallen und stellte kurzerhand sein Velo mitten auf die Fahrbahn, versehen mit dem Schild «Nur kurz zum Bäcker». Davon machte er ein Foto und stellte es auf Twitter.  

So geht Strasse versperren mit dem Velo: «Nur kurz zum Bäcker». 

Geffe schien damit einen Nerv getroffen zu haben. Das Bild wurde innerhalb kürzester Zeit über 3000 mal geliket und geteilt. Deutsche Medien stürzen sich förmlich auf das Foto. Und Geffes Idee wird gar weitergesponnen. Der Ruf nach Massenparken von Rädern wurde gar laut – um es den Autofahrern endlich einmal «heimzuzahlen». (ohe)

Velofahrer sind auch Künstler – zumindest mit GPS

1 / 20
Velofahrer sind auch Künstler – zumindest mit GPS
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

watson fährt Velo

Für Geniesser: Das sind 11 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Link zum Artikel

86 Kilometer lang, 3275 Meter hoch: Der brutale Aufstieg mit dem Velo auf den Wuling-Pass in Taiwan

Link zum Artikel

Der Sommer kann kommen: Das sind 9 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Link zum Artikel

Cabarets, Käse, ein Fuchs und die Frage, ob ich noch ganz normal bin – von der Vorbereitung auf ein Velorennen rund um die Schweiz

Link zum Artikel

Von Don Quijote zu Richard Löwenherz – mein wilder Ritt durch Estavayer-le-Lac 

Link zum Artikel

Entweder du liebst sie, oder du hasst sie: Die Alpenpässe. Aber beeindruckend sind sie allemal, das beweisen diese Bilder

Link zum Artikel

Die Krux mit Pässen und wenn es einfach nur noch «ufe, ufe, ufe» geht 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Facebook-Hetze gegen Merkel: 40-jähriger Corona-Schwurbler verurteilt

Der gelernte Gärtner war Mitglied einer geschlossenen, etwa 5000 Mitglieder umfassenden Facebook-Gruppe, in der auch zu Gewalt gegen «Asylanten und Migranten» aufgerufen wurde.

Ein Berliner Facebook-Nutzer ist nach Hetze gegen die deutsche Kanzlerin Angela Merkel zu acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Der 40-Jährige habe sich der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten, der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten sowie der Volksverhetzung schuldig gemacht, begründete das Amtsgericht Berlin-Tiergarten am Donnerstag. Der Angeklagte hatte zuvor gestanden und erklärt, er habe sich «übelst über die Corona-Massnahmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel