DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Basel holt Ösi-Knipser Janko als Streller-Ersatz +++ Westermann verlässt den HSV +++ Shaqiri auf Abschussliste von Inter



Liveticker: Transferticker Sommer 2015

Schicke uns deinen Input
Westermann wird Hamburger SV verlassen.
Der HSV verlängert den Vertrag mit seinem ehemaligen Captain nicht. Nach fünf Jahren im Verein läuft der Kontrakt mit Heiko Westermann per Ende Juni aus. Der Verteidiger wechselte 2010 von Schalke zum HSV und schoss in 159 Partien neun Tore.
Basel holt Ösi-Knipser Janko aus Sydney
Der Nachfolger von Marco Streller beim FC Basel heisst Marc Janko. Der 46-fache österreichische Nationalstürmer (21 Tore) unterschreibt einen Einjahresvertrag mit der Option auf Verlängerung, dies teilt der Schweizer Meister in einem Communiqué mit. Der 32-jährige 1.96-Meter-Mann Janko hat seine bisherige Karriere bei Admira Wacker Mölding, RB Salzburg, Twente Enschede, Trabzonspor, Porto und dem FC Sydney verbracht und dabei in 342 Pflichtspielen 175 Tore erzielt. Trotz dieser beeindruckenden Zahlen ist Janko ablösefrei, sein Vertrag in Australien ist Ende Juni ausgelaufen.

«Wir freuen uns, unsere Möglichkeiten im Angriff um einen erfahrenen Stürmer erweitert zu haben, der seine Torgefährlichkeit in verschiedenen Ligen bewiesen ha»t, sagt FCB-Präsident Bernhard Heusler zum Transfer. (dux)

Dimitri Oberlin beim FC Zürich vor Absprung
Wie der «Blick» schreibt, soll das erst 17-jährige Sturmtalent Dimitri Oberlin vor einem Wechsel zu Red Bull Salzburg stehen. Der Youngster habe heute Morgen bereits nicht mehr mit dem FCZ trainiert.

Zudem soll Stürmer Franck Etoundi beim 1. FC Kaiserslautern ein Thema sein. Der Kameruner hat beim FC Zürich noch einen Vertrag bis 2016.
20.06.2015; Volketswil; Fussball Super League Testspiel - FC Zuerich - FC Aarau;
Dimitri Oberlin (Zuerich) jubelt nach seinem Tor zum 3:0
(Nick Soland/EQ Images)
Bayern München verpflichtet Douglas Costa von Schachtjar Donezk
Wie SPORT1 berichtet, wechselt der in der Offensive polyvalent einsetzbare Brasilianer für 35 Millionen Euro nach München. Douglas Costa (24) sei der Wunschspieler von Trainer Pep Guardiola. Mündlich hätten sich die Bayern mit dem Spieler und Schachtjar bereits geeinigt, der offizielle Vollzug des Vertrages sei in Kürze zu erwarten. Douglas Costa ist momentan mit Brasilien an der Copa America im Einsatz. (rst)
epa04680731 Brazil's Douglas Costa (R) vies for the ball with France's Geoffrey Kondogbia (L) during the international friendly soccer match between France and Brazil at the Stade de France in Saint-Denis, near Paris, France, 26 March 2015.  EPA/IAN LANGSDON
Xherdan Shaqiri auf der Inter-Abschussliste
Inter Mailand braucht Geld. Jungstar Geoffrey Kondogbia von Monaco kostete rund 40 Millionen Franken und weitere Verstärkungen sollen folgen. Da muss Platz geschaffen werden. Xherdan Shaqiri steht dabei gemäss italienischen Medien weit oben auf der Abschussliste. Der Schweizer konnte sich nach einem guten Start nicht durchsetzen. An Gerüchten mangelt es nicht. Englische Medien bringen – wen den sonst – Liverpool wieder ins Gespräch. Auch Stoke City wird als möglicher Abnehmer genannt. Wie sollen wir sagen, das wäre wenigstens eine ideale Fortsetzung eines konstanten Abstiegs. (fox)
Switzerland's Xherdan Shaqiri celebrates after scoring the second goal against Liechtenstein during their international friendly soccer match at the Stockhorn Arena in Thun, Switzerland June 10, 2015.    REUTERS/Ruben Sprich
Xamax verstärkt sich mit Savic
Das in die Challenge League aufgestiegene Neuchâtel Xamax hat sich im Sturm mit Andelko Savic verstärkt. Der 22-Jährige unterschrieb nach einem einwöchigen Probetraining einen Einjahresvertrag mit Option. Savic war in der vergangenen Saison von Sampdoria Genua an Lausanne-Sport ausgeliehen worden. In der Serie A kam er einmal zum Einsatz. (si)
Le joueur Lausannois Andelko Savic, droite, lors du match de football de Challenge League FC Le Mont contre  FC Lausanne, ce vendredi, 22 mai  2015, au stade sous-ville a Baulme. (KEYSTONE/Chrisitian Brun)
Barcelona erkundigt sich bei Di Maria
Barcelona – ja, das sind die mit der Transfersperre bis Januar – erkundigt sich vorsichtshalber schon mal bei Angel Di Maria. Das Barça-Hausblatt «Sport» will sogar wissen, dass der Argentinier sehr gerne zu den Katalanen wechseln würde. Allerdings erklärte der 27-Jährige selbst kürzlich, dass er trotz schwieriger Saison bei ManU bleiben möchte. Und die Red Devils liessen verlauten: «Egal wer kommt. Di Maria ist unverkäuflich.» (fox)
Argentina's Angel Di Maria controls the ball during a training session in La Serena, Chile, Monday, June 22, 2015. Argentina will face Colombia in the next round of the Copa America soccer tournament on Friday. (AP Photo/Andre Penner)
Laurent Koscielny zu Real Madrid?
Real scheint den Abgang von Sergio Ramos auch vorzubereiten. Die Königlichen strecken die Fühler nach Arsenals Laurent Koscielny aus. «France Football» will erfahren haben, dass Real 30 Millionen Franken bietet für den französischen Nationalspieler. (fox)
30.05.2015; London; Fussball FA Cup Final - Aston Villa -  Arsenal;  Laurent Koscielny (Arsenal) beklagt sich beim Schiedsrichter  (Catherine Ivill/AMA /freshfocus)
Liverpool braucht Kohle – kann jetzt Sterling gehen?
Liverpool braucht nach dem 41-Mio-Transfer von Firmino jetzt wieder Geld. Wie geht das am einfachsten? Genau: Man verkaufe Raheem Sterling. Manchester City weiss dies natürlich auch und soll in Kürze fast 60 Millionen für den Jungstar bieten. Es sei das finale Angebot. Im Rennen um Sterling ist auch Chelsea. Allerdings liessen die Blues verlauten: «Über 60 Millionen gehen wir nicht.» Liverpool würde damit die Kriegskasse wieder füllen. Die Reds sind auf der Jagd nach weiteren Spielern. Ganz oben auf der Wunschliste steht der rechte Verteidiger und Neu-Nationalspieler Nathaniel Clyne von Southampton und ein weiterer Stürmer. (fox)
Raheem Sterling reacts during the Euro 2016 Group E qualifying soccer match between Slovenia and England, in Ljubljana, Slovenia, Sunday, June 14, 2015. (AP Photo/Darko Bandic)
ManU will mal 50 Millionen für Sergio Ramos bieten
Manchester United will die angebliche Unzufriedenheit von Sergio Ramos bei Real Madrid scheinbar wirklich ausnutzen. Gemäss «Daily Mail» bietet ManU 50 Millionen Franken für den 29-Jährigen. Ramos soll die Königlichen gebeten haben, das schriftliche Angebot gut zu prüfen. eigentlich hat er eine Klausel im Vertrag, welche ihm erst ab 260 Millionen Franken erlaubt zu wechseln. Das Angebot soll unabhängig vom Deal mit Torhüter David De Gea sein. Der Spanier strebt den entgegengesetzten Weg an. (fox)
Real Madrid's Sergio Ramos celebrates his goal during a Spanish La Liga soccer match between Real Madrid and Malaga at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, Saturday, April 18, 2015. (AP Photo/Andres Kudacki)
Arsenal holt Draculas Erben
Der erste Transfer der «Gunners» ist unter Dach und Fach. Wer bei dieser Meldung auf einen grossen Star gehofft hat, dürfte nicht ganz zufrieden sein. Der 16-jährige Vlad Dragomir ist zwar Captain der rumänischen U16-Mannschaft, doch seine Verpflichtung ist wohl eher als Investition in die Zukunft gedacht. Immerhin gilt der Mittelfeldspieler als Wunderkind und bringt wie sein Vornamensvetter Vlad «der Pfähler» Dracula frisches Blut und Biss in die Startruppe von Arsène Wenger. Dragomir kommt für 100'000 Euro von ACS Poli Timisoara und hat einen Dreijahresvertrag unterschrieben. (dux)

Wandervogel Eto'o bei Antalyaspor gelandet
Antalyaspor wird der vierte Arbeitgeber von Samuel Eto'o seit 2011. Der Aufsteiger in die türkische Süperlig nahm den 34-jährigen Stürmer aus Kamerun für drei Jahre unter Vertrag. Eto'os Klubs in den letzten vier Saisons hiessen Anschi Machatschkala, Chelsea, Everton und zuletzt Sampdoria Genua. In Antalya soll der zweifache Champions-League-Sieger jährlich über drei Millionen Euro verdienen (si)

Albanischer Zauberer zum FC Basel?
Der «Blick» zitiert griechische Quellen, die von einem möglichen Transfer von Ergys Kace berichten. Der 21-jährige Albaner spielt im defensiven Mittelfeld und steht noch bis 2017 bei PAOK Saloniki unter Vertrag. Kürzlich brillierte Kace mit diesem Freistosstor zum 1:0-Sieg Albaniens gegen Frankreich. (ram)
Albanien Frankreich 1:0 GIF
Jackson Martinez zu Atlético
Der umworbene kolumbianische Topstürmer Jackson Martinez wechselt vom FC Porto zu Atletico Madrid. Dies meldet dessen Manager. Demnach haben sich die beiden Seiten auf eine Ablöse von 35 Millionen Euro und einen Vertrag über vier Jahre geeinigt. Der 28-jährige Martinez spielte drei Jahre für den FC Porto und war in jeder Saison Liga-Topskorer. (ram/si)
Porto's Jackson Martinez celebrates his goal against Setubal during their Portuguese Premier League soccer match at Bonfim stadium in Setubal May 3, 2015. REUTERS/Hugo Correia
Steven Deana zu Aarau
Der aus der Super League abgestiegene FC Aarau hat einen Ersatz für den zu GC gewechselten Goalie Joël Mall gefunden. Vom FC Sion kommt für ein Jahr leihweise Steven Deana (25). Der frühere Nachwuchs-Internationale bestritt letzte Saison als Ersatz des verletzten Andris Vanins elf Super-League-Partien. Mit Fabian Stoller (27) konnte Aarau einen zweiten Neuzugang vermelden. Der defensive Mittelfeldspieler, der in den letzten viereinhalb Jahren in Israel, Griechenland und Zypern spielte, unterschrieb für ein Jahr. (si)
22.11.2014; Sion; Fussball Super League - FC Sion - FC Zuerich: Steven Deana (Sion)(Christian Pfander/freshfocus)
Pirlo kurz vor Unterschrift in New York
Was seit längerer Zeit diskutiert wird, scheint nun definitiv zu sein. Laut der «Gazzetta dello Sport» wechselt Weltmeister Andrea Pirlo von Juventus Turin in die Major League Soccer. Dort soll der 36-Jährige beim New York City FC spielen. (ram)
Italy's Andrea Pirlo waits to play during the Euro 2016 Group H qualifying soccer match between Croatia and Italy, in Split, Croatia, Friday, June 12, 2015. (AP Photo/Darko Bandic)
FCZ-Talent Elvedi zu Gladbach
Der 18 Jahre junge Nico Elvedi wechselt vom FC Zürich zu Borussia Mönchengladbach. Laut dem «Tages-Anzeiger» lässt Trainer Lucien Favre seinem Ex-Klub rund 4 Millionen Franken überweisen. Elvedi – Captain der Schweizer U19-Nati – hat erst 16 Super-League-Partien auf dem Buckel, gilt jedoch als Riesentalent. (ram)
09.11.2014; Aarau; Fussball Super League -  FC Aarau  - FC Zuerich; Nico Elvedi (Zuerich) (Daniela Frutiger/freshfocus)
43-jähriger Rivaldo plant Comeback
Der 43-jährige Rivaldo, der Weltfussballer von 1999, hat mehr als ein Jahr nach seinem Karriereende ein Comeback angekündigt. Er will dem brasilianischen Zweitligisten Mogi Mirim, bei dem er Präsident ist, mit seiner Erfahrung im Abstiegskampf helfen. Mogi Mirim hat aus den vergangenen acht Spielen nur drei Punkte geholt und ist als einziges Team der Liga noch sieglos. Rivaldo war 2002 mit Brasilien Weltmeister geworden.
epaselect epa04164201 Brazilian former soccer player Vitor Borba Ferreira Gomes 'Rivaldo' participates in the inauguration of the 'Maracana' stadium in Panama City, Panama, 11 April 2014. The stadium was inaugurated with a friendly match in which participated Brazilian former soccer players as Bebeto, Dunga, Rivaldo and Careca.  EPA/ALEJANDRO BOLIVAR
Saviola kehrt nach Argentinien zurück
Der ehemalige argentinische Internationale Javier Saviola kehrt nach 14 Jahren in Europa nach Buenos Aires zu seinem Heimatverein River Plate zurück. Der 33-jährige Stürmer spielte zuletzt in Italien für Hellas Verona. Davor war unter anderem beim FC Barcelona und bei Real Madrid tätig gewesen. Saviola wurde mit Argentinien U20-Weltmeister (2001) und Olympiasieger (2004). (si/dpa)
epa03985545 Olympiacos' Javier Saviola celebrates after scoring against Anderlecht  during the UEFA Champions League Group C soccer match between Olympiacos Piraeus and RSC Anderlecht at Karaiskaki Stadium in Piraeus, Greece, on 10 December 2013.  EPA/ALKIS KONSTANTINIDIS
Ciarrocchi kehrt zu Chiasso zurück
Alessandro Ciarrocchi (27) spielt künftig wieder für Chiasso. Der Winterthurer Angreifer, der einen Einjahresvertrag unterzeichnete, schoss in der vergangenen Saison in der Promotion League für Köniz in 28 Matches 9 Tore. Er hatte nach dem finanziellen Kollaps der AC Bellinzona schon in der Saison 2013/14 für Chiasso gespielt. (si)
AC Bellinzona's Alessandro Ciarrocchi (L) fights for the ball with FC Sion's Adailton during their Swiss Super League soccer match in Bellinzona April 19, 2011.  REUTERS/Fiorenzo Maffi (SWITZERLAND - Tags: SPORT SOCCER)
Firmino wechselt zu Liverpool
Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, ist der Wechsel von Roberto Firmino definitiv. Der brasilianische Nationalspieler geht von Hoffenheim zum FC Liverpool – laut «Bild» für 41 Millionen Euro. Noch nie wurde ein Bundesliga-Spieler für eine höhere Summe ge- oder verkauft. (ram)
epa04813408 Brazil's Roberto Firmino celebrates after scoring during the Copa America 2015 Group C soccer match between Brazil and Venezuela, at Estadio Monumental David Arellano in Santiago de Chile, Chile, 21 June 2015.  EPA/FELIPE TRUEBA
Cech-Wechsel zu Arsenal fix
Angeblich ist der Transfer von Goalie-Legende Petr Cech innerhalb Londons besiegelt. Arsenal überweist Chelsea demnach rund 16 Millionen Franken für den 33-Jährigen. (ram)
Skibbe will Dabbur holen
Ex-GC-Trainer Michael Skibbe will Stürmer Munas Dabbur zu Eskisehirspor lotsen. Laut dem «Blick» sollen auch Klubs aus Italien und Deutschland am 23-jährigen Israeli interessiert sein. (ram)
09.05.2015; Aarau; Fussball Super League - FC Aarau - Grasshopper Club Zuerich; Munas Dabbur (GC) jubelt ueber sein Tor zum 0:1
(Claudia Minder/freshfocus)
Pepe Reina verlässt den FC Bayern
Torhüter Pepe Reina verlässt Bayern München. Die bisherige Nummer 2 hinter Manuel Neuer wechselt zum SSC Neapel, dem Klub, von dem aus er in der vergangenen Saison zum deutschen Meister gekommen war. Der Spanier hatte für die Münchner drei Bundesligaspiele bestritten und die Meisterschaft gewonnen. Der FC Bayern hatte in der vergangenen Woche die Verpflichtung von Sven Ulreich (VfB Stuttgart) bekanntgegeben; der 26-Jährige soll hinter Neuer die neue Nummer zwei werden. (goe)
FC Bayern Munich's Pepe Reina dives for the ball during a training session at the Allianz Arena in Munich August 9, 2014.  REUTERS/Michael Dalder (GERMANY - Tags: SPORT SOCCER)
Lucio nach Indien
Der frühere brasilianische Internationale Lucio (37, im Bild rechts), 2002 Mitglied des Weltmeister-Teams, wechselt nach Indien. Der Verteidiger, einst für Bayer Leverkusen, Bayern München und Inter Mailand tätig und zuletzt bei Palmeiras Sao Paulo unter Vertrag, spielt in der kommenden Saison für den FC Goa. (si)
Juventus striker Fabio Quagliarella, center, celebrates with his teammates Paul Pogba, left, and Lucio after scoring, during a Serie A soccer match between Chievo Verona and Juventus, in Turin, Italy, Saturday, Sept. 22, 2012. (AP Photo/Jonathan Moscrop, Lapresse)
Lugano bindet Goalgetter Rossini bis 2018
Lugano übernimmt den im Winter vom FCZ ausgeliehenen Goalgetter Patrick Rossini fest. Der 27-Jährige erzielte sieben Tore in 14 Challenge-League-Spielen der Rückrunde.

Nun erhält Rossini einen Dreijahresvertrag beim Aufsteiger in die Super League. Der FC Zürich hatte den Vertrag mit Rossini im letzten Monat aufgelöst. Lugano - und damit Rossini - stehen im Fokus eines Verfahrens der Swiss Football League wegen des Verdachts auf einen Verstoss gegen das Fremdprämien-Verbot.

Spieler von Lugano sollen Akteuren von Schaffhausen Geld angeboten haben, wenn sie die Begegnung gegen einen Drittklub (damals Servette als letzter verbliebener Rivale von Lugano im Kampf um den Aufstieg) gewinnen. Dies ist gemäss Wettspielreglement verboten. (si)
02.4.2015; Schaffhausen; Fussball Challenge League - FC Schaffhausen - FC Lugano; Patrick Rossini (Lugano)
(Claudia Minder/freshfocus)
Mario Sara verlässt Vaduz vorzeitig
Der Super-League-Klub Vaduz und der österreichische Verteidiger Mario Sara (33, im Bild rechts) gehen getrennte Wege. Der bis 2016 datierte Vertrag wurde im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Sara wechselte im Sommer 2010 von Wacker Innsbruck zu Vaduz und bestritt in fünf Saisons insgesamt 129 Spiele und erzielte dabei zehn Tore. Der neue Klub von Sara ist noch nicht bekannt. (si)
Mario Sara, rechts, von Vaduz, spielt um den Ball gegen Marco Schneuwly, links, von Luzern, im Fussball Super League Spiel zwischen dem FC Vaduz und dem FC Luzern, am Samstag, 16. Mai 2015, im Rheinpark Stadion in Vaduz. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Johannes Geis unterschreibt bei Schalke
Der deutsche U21-Internationale Johannes Geis wechselt von Mainz zu Schalke 04. Er erhält einen Vierjahresvertrag.

Für Geis dürfte Schalke 04 rund zehn Millionen Euro bezahlen. Der 21-jährige Mittelfeldspieler, der in Deutschland alle Junioren-Nationalteams durchlaufen hat, bestreitet derzeit die U21-EM in Tschechien. Als Nachfolger von Geis in Mainz wurde der Basler Fabian Frei verpflichtet. (si)
epa04419329 Mainz's Johannes Geis sees his free-kick bouncing back during the German Bundesliga soccer match between FSV Mainz 05 and TSG 1899 Hoffenheim in Mainz, Germany, 26 September 2014.  

(ATTENTION: The DFL limits the utilisation and publication of sequential pictures on the internet and other online media during the match (including half-time) on 15 pictures per game.)  EPA/FREDRIK VON ERICHSEN (ATTENTION: The DFL limits the utilisation and publication of sequential pictures on the internet and other online media during the match (including half-time) on 15 pictures per game.)
Fabian Frei wechselt zum 1. FSV Mainz 05
Der 26jährige Schweizer Nationalspieler Fabian Frei wechselt vorbehaltlich der medizinischen Tests per 1. Juli vom FC Basel 1893 in die Bundesliga zum 1. FSV Mainz 05. Der Mittelfeldspieler erhält beim Bundesligisten einen Vierjahresvertrag bis 2019. Über die Ablösesumme haben die beiden Clubs Stillschweigen vereinbart. Hier geht's zum ausführlichen Bericht.
Fabian Frei spricht an einer Medeinkonferenz des FCB  in Basel, am Freitag, 5. Juni 2015. (KEYSTONE/Walter Bieri)
Stekelenburg in die Premier League
Hollands früherer Nationalgoalie Maarten Stekelenburg (32) wechselt leihweise von Zweitligist Fulham zum Premier-League-Verein Southampton, der sich im Besitz der Aargauerin Katharina Liebherr befindet und bei dem der frühere Schweizer Eishockey-Nationalcoach Ralph Krueger das Amt des Vorstandsvorsitzenden innehat.

Stekelenburg, der im WM-Final 2010 bei Hollands 0:1-Niederlage nach Verlängerung gegen Spanien im Tor gestanden hat, trifft bei seinem neuen Verein auf einen bestens bekannten Trainer. Seit einem Jahr trägt Landsmann Ronald Koeman beim Siebenten der vergangenen Meisterschaft die Verantwortung. (si)
Fulham's goalkeeper Maarten Stekelenburg's eye is looked at after a crash with Liverpool's Luis Suarez during their English Premier League soccer match at Craven Cottage, London, Wednesday, Feb. 12, 2014. (AP Photo/Sang Tan)
Loris Benito kehrt in die Schweiz zurück
Die Young Boys haben den ehemaligen Schweizer Junioren-Internationalen Loris Benito verpflichtet. Der 23-jährige Aargauer unterschrieb einen Vierjahresvertrag. Zuletzt spielte Benito eine Saison lang für Benfica Lissabon. Durchsetzen konnte er sich nicht. In der CL spielte der Verteidiger einmal, in der Liga zweimal. Benito ist nach Miralem Sulejmani der zweite Neuzugang aus Lissabon.

YB-Sportchef Fredy Bickel ist sich sicher, dass Benito der Berner Abwehr noch mehr Stabilität verschaffen wird: «Er ist ein Spieler mit grossem Potenzial, wobei seine Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist.» Benito spielte sechsmal für die Schweizer U21-Nationalmannschaft und wurde im letzten August beim ersten Aufgebot überhaupt von Vladimir Petkovic für das A-Team berücksichtigt, kam aber in der EM-Qualifikation gegen England nicht zum Einsatz. (si)
Cavani zu Milan? Berater demeniert
Nachdem Milan das Interesse an Jackson Martinez verloren hat, haben die Rossoneri ein Auge auf Edinson Cavani geworfen. Der Uruguayaner scheint aber keine Lust zu haben, den PSG zu verlassen, obwohl er immer wieder in Gerüchten auftaucht. Sein Berater Caludio Anellucci erklärte jedenfalls «Calciomercato»: «Ich sehe in Italien keinen Verein, der sich einen Spieler wie Cavani leisten könnte.»
epa04811489 Uruguay's Edison Cavani during the Copa America 2015 Group B soccer match between Uruguay and Paraguay, at Estadio La Portada de La Serena in La Serena, Chile, 20 June 2015.  EPA/JUAN CARLOS CARDENAS
Jackson Martinez: Arsenal statt Milan?
Porto hat sich wohl schon damit abgefunden, dass mit Jackson Martinez ein nächster Star den Klub verlässt. Erst hiess es, Milan hätte den Kolumbianer praktisch schon verpflichtet, jetzt ist plötzlich Arsenal in der Pole Position. Dies behauptet zumindest der «Telegraph». Gut 35 Millionen Franken soll der 28-Jährige kosten.
Porto's Jackson Martinez celebrates after scoring his goal against Bayern Munich during their Champions League quarterfinal first leg soccer match at Dragao stadium in Porto April 15, 2015.  REUTERS/Rafael Marchante
Firmino vor Absprung bei Hoffenheim?
Roberto Firmino überzeugt derzeit an der Copa America. Der 23-Jährige hat nicht nur damit die Aufmerksamkeit der Grossklubs geweckt. Der Abschied des brasilianischen Nationalspielers aus Hoffenheim scheint beschlossene Sache zu sein. Wie «Globoesporte» meldet, steht eine Einigung mit Liverpool kurz bevor. Für rund 26 Millionen Franken soll der Stürmer an der Anfield Road einen Fünfjahresvertrag unterzeichnen.
Brazil's Roberto Firmino celebrates his goal against Venezuela with teammate Willian during their first round Copa America 2015 soccer match at Estadio Monumental David Arellano in Santiago, Chile, June 21, 2015. REUTERS/Ivan Alvarado
Eto'
o vor Abgang bei Sampdoria
Samuel Eto'o will nicht mehr bei der Sampdoria spielen. Italienische Medien haben den Abgang des Kameruners angekündigt. Der 34-Jährige kam zwar erst im Januar, scheint sich aber nicht wohl zu fühlen. Sampdorias Klubpräsident Massimo Ferrero erklärte gegenüber Sky Italia: «Ich glaube, dieser kleine Vogel fliegt zu neuen Ufern.» Angeblich soll Antalyaspor ein möglicher Abnehmer sein.
epa04778101 Sampdoria's Samuel Eto'o (L) and Parma's Andi Lila in action during the Italian Serie A soccer match between UC Sampdoria and Parma FC at Luigi Ferraris stadium in Genoa, Italy, 31 May 2015.  EPA/PAOLO ZEGGIO
Jagen die Bayern Raffael?
Der «Blick» berichtet, dass Bayern München heiss auf Gladbach-Knipser Raffael sei. Ein grund dafür wäre vorhanden: Der brasilianische Ex-FCZ-ler hat den Meister beim letzten Bundesliga-Duell im März mit einem Doppelpack im Alleingang abgefertigt. Doch noch scheint der Transfer eher unwahrscheinlich. Deutsche Quellen haben das Gerücht bisher nicht aufgegriffen – und Lucien Favre wird sich mit Blick auf die Champions League bestimmt mit Händen und Füssen gegen den Abgang seines Lieblingsspielers wehren. (dux)
06.12.2014; Moenchengladbach; Fussball Bundesliga - Borussia Moenchengladbach - Hertha BSC Berlin; Trainer Lucien Favre (Gladbach) und Raffael (R. Gladbach) (Uwe Speck/Witters/freshfocus)
Hamoudi wird Basel verlassen
Der Ägypter Ahmed Hamoudi wird den FC Basel nach Informationen von «bazonline» bereits nach einem Jahr wieder verlassen. Anders als sein Landsmann Mohamed Salah, den die Bebbi für 20 Millionen Franken zu Chelsea transferieren konnten, hat sich Hamoudi in der Schweiz nicht durchgesetzt. Unter Paulo Sousa stand der Flügelspieler in 12 Liga-Einsätzen insgesamt nur 518 Minuten auf dem Platz. Nun wird der 24-Jährige wohl in seine Heimat zurückkehren. (dux)
07.06.2015; Basel; Fussball Schweizer Cup FC Basel - FC Sion; Xavier Kouassi (Sion) und Torhueter Andris Vanins (Sion) gegen Ahmed Abdelgaber Hamoudi (Basel) (Daniela Frutiger/freshfocus)
Liverpool will Bacca
Liverpool rüstet weiter auf. Oder plant dies zumindest. Jetzt soll Carlos Bacca an die Anfield Road wechseln, wie «Eurosport» schreibt. 30 Millionen Euro steht allerdings auf dem Preisschild des Kolumbien-Stürmers, der gerade an der Copa America wirbelt (und Rot sah) und zuvor Sevilla zum Europa-League-Sieg ballerte. (fox)
WARSAW, POLAND - MAY 27:  Carlos Bacca of Sevilla celebrates scoring his team's third goal with Vitolo of Sevilla during the UEFA Europa League Final match between FC Dnipro Dnipropetrovsk and FC Sevilla on May 27, 2015 in Warsaw, Poland.  (Photo by Michael Steele/Getty Images)
Pirlo vor Wechsel zum New York City F.C.
Andrea Pirlo zieht es in die USA. Der 36-Jährige steht kurz vor dem Abschluss eines Vertrages beim New York City F.C., wie die «New York Times» berichtet. Noch in dieser Woche soll der Deal gefixt werden. Der Juve-Star würde auf David Villa und Frank Lampard treffen. Am Wochenende war der Italiener bei einem Spiel der Yankees im Stadion.
Juventus midfielder Andrea Pirlos stands in the seating area at Yankee Stadium as the Detroit Tigers and the New York Yankees played a baseball game Saturday, June 20, 2015, in New York. (New York Yankees via AP)
Deutscher Zeidler neuer Trainer in Salzburg
Der Deutsche Peter Zeidler (52) ist neuer Coach von Salzburg und damit Nachfolger von Adi Hütter, der trotz Double-Gewinn den Klub verlassen hat. Zeidler trainierte zuletzt den Zweitligisten FC Liefering, das inoffizielle Farmteam der Salzburger.
SALZBURG, AUSTRIA - MAY 24: Captain Jonatan Soriano of Salzburg celebrates with his team and the trophy for winning the Austrian Soccer Championship after the tipico Bundesliga match between RB Salzburg and Wolfsberger AC at Red Bull Arena on May 24, 2015 in Salzburg, Austria.  (Photo by Andreas Schaad/Bongarts/Getty Images)
Levent Gülen bleibt bei GC
Die Grasshoppers haben den Ende letzter Saison ausgelaufenen Vertrag mit Innenverteidiger Levent Gülen (21) um zwei Jahre verlängert. Der U21-Internationale bestritt in der letzten Spielzeit 29 Partien für die Zürcher. (si)
25.11.2014; Fussball Super League - Grasshopper Club Zuerich; Portrait Levent Guelen (GC)
(Claudia Minder/freshocus)
Cech vor Wechsel zu Arsenal
Der Wechsel von Petr Cech zu London-Rivale Arsenal zeichnet sich immer mehr ab, wie «Sky Sports» berichtet. Der 33-Jährige möchte gerne in London bleiben, obwohl er bei Chelsea keinen Platz mehr hat. Die beiden Klubs hätten sich aber noch nicht ganz einigen können.
Football - Chelsea v Sunderland - Barclays Premier League - Stamford Bridge - 24/5/15
Chelsea's Petr Cech and Thibaut Courtois as they celebrate winning the Barclays Premier League
Reuters / Dylan Martinez
Livepic
EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or "live" services. Online in-match use limited to 45 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.  Please contact your account representative for further details.
Liverpool holt U19-Nationalspieler
Liverpool sichert sich für knapp 5 Millionen Franken die Dienste des 18-Jährigen Joe Gomez. Der U19-Nationalspieler Englands kam in der letzten Saison bei Charlton (2. Liga) zu 21 Einsätzen und unterzeichnet einen Fünfjahresvertrag. Der Innenverteidiger stand bei diversen Topklubs auf der Wunschliste.
England's Joe Gomez (L) and Abdelhak Nouri of the Netherlands battle for the ball during their UEFA Under-17 Championship final soccer match at the National Stadium in Ta' Qali, outside Valletta, May 21, 2014.
REUTERS/Darrin Zammit Lupi (MALTA - Tags: SPORT SOCCER) MALTA OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN MALTA
Sergio Ramos will Real Madrid verlassen
Das wäre ein Kracher: Sergio Ramos will Real Madrid noch diesen Sommer verlassen. Dies berichten zumindest spanische Medien. Angeblich sei der Innenverteidiger nicht glücklich mit dem Abgang von Carlo Ancelotti und – wohl viel wichtiger – mit seinem Vertrag. Dieser läuft noch bis 2017, Real weigert sich aber bisher den Kontrakt zu besseren Konditionen zu verlängern. Was Ramos aber noch viel mehr stört: Barcelonas Präsidentenkandidat Jordi Moja liess verlauten, dass er mit Ramos' Umfeld gesprochen habe und der Nationalspieler würde zu den Katalanen wechseln, wenn Moja Präsident werde. Ramos dementierte sofort, doch Real reagierte nicht. Dies verärgerte den 29-Jährigen angeblich sehr. An Interessenten mangelt es kaum. Manchester United hat sich schon mal eingeschaltet, wie es heisst. (fox)
epa04803479 Spanish soccer player, defendor of Real Madrid and Goodwill Ambassador for UNICEF, Sergio Ramos, plays soccer with some young people in Havana, Cuba, 16 June 2015. Ramos is in Cuba visiting various UNICEF projects.  EPA/Alejandro Ernesto
(Aha, ein klares Zeichen: Ramos mit dem Unicef-Shirt. Der wechselt 200 Prozent zu Barça. (Achtung, war Ironie.))
Ciriaco Sforza übernimmt den FC Thun
Ciriaco Sforza kehrt zurück in die Super League. Der 79-fache Schweizer Nationalspieler übernimmt beim FC Thun den Posten von Urs Fischer, der am Donnerstag als neuer Coach des FCB vorgestellt wurde.

Bereits am Montag wird Sforza beim FCT das erste Training leiten. Die Dauer der Zusammenarbeit haben die Beteiligten noch nicht geregelt, so der Thuner Präsident Markus Lüthi. Mit dem früheren Captain des Schweizer Nationalteams hätten sie den «absoluten Wunschkandidaten» engagiert, betonte Sportchef Andres Gerber.

«Es ist für mich Ansporn Herausforderung zugleich, ein wirklich hervorragend besetztes und gut eingespieltes Team zu übernehmen», freute sich Sforza über sein Comeback in der Super League – 2012 war er bei GC entlassen worden (dux/si)
25.05.2015; Woheln; Fussball Challenge League - FC Wohlen - FC Wil; Trainer Ciriaco Sforza (Wohlen)
(Claudia Minder/freshfocus)
Paulo Sousa definitiv zu Fiorentina
Nun meldet auch die AC Fiorentina den Vollzug: Ex-FCB-Trainer Paulo Sousa übernimmt den Trainerposten beim Tabellenvierten der abgelaufenen Serie-A-Saison und wird am Montag auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Das Engagement bei den Italienern ist bereits die siebte Station innert sieben Jahren für den 44-jährigen Trainer-Wandervogel. (dux)

Vonlanthens Halbbruder zum FC Aarau
Super-League-Absteiger Aarau hat für die «Mission Wiederaufstieg» den 26-jährigen Offensivspieler Henry Acosta verpflichtet. Der Halbbruder von Ex-Nati-Star Johan Vonlanthen kommt vom FC Wettswil-Bonstetten. Dort erzielte er letzte Saison in der 1. Liga Classic in 24 Einsätzen 15 Tore. (ram)
20.06.2015; Volketswil; Fussball Super League Testspiel - FC Zuerich - FC Aarau;
Mike Kleiber (Zuerich, L) gegen Henry Acosta (Aarau, R)
(Nick Soland/EQ Images)
Acosta (rechts) im Testspiel heute gegen den FC Zürich, das Aarau 0:3 verlor.
Den lauten Cissé zieht's in den stillen Ozean
Der stets umstrittene französische Angreifer Djibril Cissé wird bald auf der Insel La Réunion spielen. Gemäss «L'Equipe» hat der 33-jährige Ex-Nationalspieler einen Vertrag bei JS Saint-Pierroise unterschrieben.

La Réunion liegt östlich von Madagaskar im indischen Ozean, hat 850'000 Einwohner und war in Fussballkreisen bisher bloss deshalb bekannt, weil Kameruns WM-Held 1990, Roger Milla, dort gespielt hatte – ebenfalls bei JS Saint-Pierroise. (ram)
Soccer player Djibril Cisse (L) watches the men's singles match between Roger Federer of Switzerland and Gael Monfils of France at the French Open tennis tournament at the Roland Garros stadium in Paris, France, May 31, 2015.                     REUTERS/Gonzalo Fuentes
Balotelli in die Türkei
Gemäss türkischen Medien bemüht sich Besiktas Istanbul um Mario Balotelli. Der italienische Stürmer war auf die letzte Saison zu Liverpool gewechselt, wo er jedoch alles andere als überzeugen konnte. (ram)
Football - Hull City v Liverpool - Barclays Premier League - The Kingston Communications Stadium - 28/4/15
Liverpool's Mario Balotelli
Reuters / Andrew Yates
Livepic
EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or "live" services. Online in-match use limited to 45 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.  Please contact your account representative for further details.
Sliskovic zwei weitere Jahre beim FC Aarau
Wie der Super-League-Absteiger in einer Mitteilung schreibt, wurde der Vertrag mit Petar Sliskovic bis 2017 verlängert. Der 24-jährige Stürmer wechselte im letzten Winter vom Mainz 05 zum FC Aarau. Zudem verpflichten die Aarauer mit Ercüment Sahin einen neuen Assistenztrainer für die erste Mannschaft. (rst)
15.03.2015; Aarau; Fussball Super League - FC Aarau - BSC Young Boys; Petar Sliskovic (Aarau) (Christian Boss/freshfocus)
Mandzukic-Wechsel zu Juve ist fix
Mario Mandzukic zieht nach einer Saison bei Atlético Madrid nach Turin weiter. Der kroatische Angreifer unterschreibt bei Juventus einen Vierjahresvertrag. 18 Millionen Euro soll die Ablöse betragen, wie italienische Medien berichten. Für 3,5 Millionen Euro jährlich soll der Stürmer Carlos Tevez ersetzen. Am Montag stehen noch die medizinischen Tests an. Mandzukic traf in der abgelaufenen Saison in 42 Partien 20 Mal.
epa04726324 Atletico Madrid's Mario Mandzukic during the Spanish Primera Division soccer match between Villarreal and Atletico Madrid at El Madrigal stadium in Villarreal, Spain, 29 April 2015.  EPA/JUAN CARLOS CARDENAS
HSV plant ohne Behrami – Rückkehr zu Napoli?
Valon Behrami und der HSV war am Ende ein Missverständnis. Bruno Labbadia plant ohne den Schweizer Nationalspieler. Wie «Eurosport» schreibt, steht eine Rückkehr nach Napoli zur Diskussion. Der 30-Jährige hat zwar einen Vertrag bis 2017, aber der HSV möchte noch etwas Geld verdienen mit dem Mittelfeldmann. Aktuell ist der ehemalige Klub aus Italien der heisseste Abnahme-Kandidat.
Switzerland's soccer team player Valon Behrami listens during a news conference in Vilnius, Lithuania, June 13, 2015. Switzerland will play a Euro 2016 qualification match against Lithuania in Vilnius on Sunday. REUTERS/Ints Kalnins
Rätselraten um Schweinsteiger
Die Zukunft von Bastian Schweinsteiger ist weiterhin offen. Der Mittelfeldspieler sagt, er werde im Sommer mit Karl-Heinz Rummenigge zusammensitzen. Bei Pep Guardiola hat der Weltmeister seinen Platz nicht auf sicher. Sicher ist dagegen: Louis van Gaal von Manchester United würde Schweinsteiger gerne nehmen. Mittlerweile mischen sich Grössen wie Beckenbauer, Matthäus oder auch Hitzfeld in die Debatte ein und geben ihre Tipps ab.
Bastian Schweinsteiger of Bayern Munich holds the German Championship  winners trophy as the team celebrate winning the German Championship title on the town hall balcony at Marienplatz in Munich, Germany May 24, 2015.  REUTERS/Alexander Hassenstein/Pool
Falcao vor Wechsel zu Chelsea
Dass Radamel Falcao nicht bei Manchester United bleiben wird, ist klar. Der Kolumbianer konnte während seinem Jahr im Old Trafford nicht überzeugen. Statt zurück zu Monaco, deutet sich aber an, dass er auf der Insel bleiben dürfte. Wie «Sky Sports» berichtet soll José Mourinho sich um den 29-Jährigen bemühen. Ein Leihgeschäft für ein Jahr steht kurz vor dem Abschluss. Chelsea sucht einen Nachfolger von Didier Drogba. (fox)
Colombia's Radamel Falcao Garcia, right,  and Juan Cuadrado react after Venezuela scored during a Copa America Group C soccer match at El Teniente stadium in Rancagua, Chile, Sunday, June 14, 2015. Venezuela won the match 1-0. (AP Photo/Natacha Pisarenko)
André-Pierre Gignac wechselt nach Mexiko
André-Pierre Gignac, 21-facher französischer Internationaler und in der abgelaufenen Saison der zweitbeste Torschütze der Ligue 1, wechselt von Marseille nach Mexiko. Der 30-jährige Stürmer wird nach fünf Saisons mit Marseille bei den UANL Tigres für drei Jahre mit Option unterschreiben. Der 21-fache Ligue-1-Torschütze der letzten Saison hatte auch gute Angebote aus Europa vorliegen. Neben Gignac wechselte auch der Nigerianer Ikechukwu Uche von Villarreal zum Spitzenklub aus Monterrey.

Mit den Tigres hat Gignac die Möglichkeit, die Copa Libertadores zu gewinnen. Am 15. Juli steht in Porto Alegre (Br) das Halbfinal-Hinspiel der südamerikanischen Champions League gegen International an. (si)
Olympique Marseille's Pierre-Andre Gignac reacts after missing a scoring opportunity during their French Ligue 1 soccer match against Lorient at the Velodrome stadium in Marseille, France, April 24, 2015.  REUTERS/Jean-Paul Pelissier
Jack Wilshere im Gespräch bei Manchester City
Sterling kriegen sie im Moment nicht, Paul Pogba auch kaum, vielleicht klappt es mit Jack Wilshere. «Sky Sports» meldet, dass Manchester City die Fühler nach dem Offensivspieler Arsenals ausgestreckt hat. Dieser traf kürzlich doppelt beim 3:2-Sieg Englands gegen Slowenien. Es heisst Arsenal dürfe ein Angebot erhalten.
LJUBLJANA, SLOVENIA - JUNE 14:  Jack Wilshere of England celebrates scoring their second goal during the UEFA EURO 2016 Qualifier between Slovenia and England on at the Stozice Arena on June 14, 2015 in Ljubljana, Slovenia.  (Photo by Stu Forster/Getty Images)
Liverpool lehnt fast 60 Millionen für Sterling ab
Manchester City hat gemäss «Sky Sports» 60 Millionen Franken für Liverpools Raheem Sterling geboten. Die «Reds» haben das Angebot aber abgelehnt. Es hiess von City wäre dies das letzte Angebot. Doch wir werden sehen, ob das wirklich so ist, denn Sterling steht weit oben auf der Wunschliste der Citiziens. (fox)
epa04799483 England's Raheem Sterling  (L) in action against Slovenian's Bostjan Cesar (R)  during the UEFA EURO 2016 qualification soccer match between Slovenia and England in Ljubljana, Slovenia, 14 June   2015.  EPA/ANTONIO BAT
Mandzukic als Tevez-Ersatz zur Juve?
Mit Manchester United wurde Mario Mandzukic schon länger in Verbindung gebracht. Jetzt soll sich gemäss dem «Mirror» auch Juventus Turin um die Dienste des kroatischen Nationalspielers bemühen. Der Ex-Bayern-Angreifer netzte in der letzten Saison bei Atlético Madrid in 42 Partien 20 Mal ein.
22.04.2015; Madrid; Fussball Champions League - Real Madrid - Atletico Madrid;
Mario Mandzukic (Atletico) (Stephane Mantey/Presse Sports/freshfocus)
Leicester entlässt Spieler
Der Premier-League-Verein Leicester City hat Verteidiger James Pearson, den Sohn von Trainer Nigel Pearson, Stürmer Tom Hooper und Goalie Adam Smith per sofort freigestellt. Vom jungen Trio (21- und 22-jährig) war nach der Saison-Abschlussreise nach Thailand das Video einer Sex-Orgie mit rassistisch beleidigenden Äusserungen gegenüber einer der drei Frauen aufgetaucht. (si/dpa)
In this March 4, 2015, file photo, Leicester City manager Nigel Pearson stands at his team's English Premier League soccer match with Manchester City at the Etihad Stadium in Manchester, England. Pearson is also the father of player James Pearson who was with two other players engaging in an apparent orgy with Thai sex workers in a hotel room. It remains unclear how the "racist orgy" video was leaked. But it's safe to say the scandal surrounding Leicester City was not the game plan when its Thai owners and sponsors invited the club to tour Thailand. (AP Photo/Jon Super, File)
Samuel ein weiteres Jahr beim FC Basel
Wie der Meister in einer Mitteilung schreibt, wurde der Vertrag mit dem 37-jährigen Verteidiger um ein Jahr verlängert. Walter Samuel war vor Jahresfrist nach Basel gekommen. Der ehemalige argentinische Nationalspieler gehörte in der vergangenen Saison zwar nicht zum Stamm, kam aber dennoch in 18 Partien zum Einsatz. (rst)
Der Spieler Walter Adrian Samuel des FC Basel feiert mit dem Pokal und mit den Fans den sechsten Meistertitel in Folge auf dem Barfuesserplatz in Basel in den fruehen Morgenstunden am Samstag, 30. Mai 2015. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
Pezzoni von Wohlen zu Wehen-Wiesbaden
Kevin Pezzoni wechselt nach einer Saison als Leistungsträger von Challenge-League-Verein Wohlen zurück nach Deutschland. Der 26-jährige Mittelfeldspieler mit Vergangenheit bei Bundesligist Köln unterschrieb für zwei Jahre beim hessischen Drittligisten Wehen-Wiesbaden. (si)
23.08.2014; Muri; Fussball Schweizer Cup FC Muri - FC Wohlen; Kevin Pezzoni (Wohlen) (Daniela Frutiger/freshfocus)
Tevez vor Rückkehr in die Heimat
Der argentinische Toptürmer Carlos Tevez verlässt laut italienischen Medienberichten Champions-League-Finalist Juventus Turin. Der 31-Jährige kehrt demnach in seine Heimat zu den Boca Juniors zurück.

Tevez spielt seit 2013 für das Team des Schweizers Stephan Lichtsteiner und erzielte in der vergangenen Saison in der Serie A und Champions League 27 Treffer. Zuletzt war Tevez auch mit Atletico Madrid in Verbindung gebracht worden. Dort könnte Juve einen möglichen Nachfolger für ihn finden: Laut «Gazzetta dello Sport» ist sich der italienische Double-Gewinner bereits mit dem früheren Bayern- und Wolfsburg-Stürmer Mario Mandzukic einig. (si/dpa)
BERLIN, GERMANY - JUNE 06:  Carlos Tevez of Juventus reacts during the UEFA Champions League Final between Juventus and FC Barcelona at Olympiastadion on June 6, 2015 in Berlin, Germany.  (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)
Josip Drmics Wechsel zu Gladbach perfekt
Josip Drmics Wechsel innerhalb der Bundesliga von Leverkusen zu Mönchengladbach ist Tatsache. Der Schweizer Internationale verpflichtet sich beim Champions-League-Teilnehmer bis 2019. Im Anschluss an den sportmedizinischen Untersuch gab der Klub den Transfer offiziell bekannt. Für den 22-jährigen Schwyzer werden die «Fohlen» geschätzte zehn Millionen Euro an Bayer Leverkusen überweisen.

Schon in der vergangenen Woche hatten sich Gladbach und Leverkusen über den Wechsel geeinigt. Wegen Drmics Länderspielreise mit der Schweiz nach Litauen konnte der Medizincheck erst am heutigen Mittwoch stattfinden. (si)
Bayerns Weiser nach Berlin
Valentin Stocker erhält bei Hertha Berlin einen neuen Teamkollegen. Der 21-jährige Mitchell Weiser wechselt gemäss dem «Kicker» von Bayern München in die Hauptstadt. (ram)
DOHA, QATAR - JANUARY 15: Mitchell Weiser reacts during day 7 of the Bayern Muenchen training camp at ASPIRE Academy for Sports Excellence on January 15, 2015 in Doha, Qatar.  (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)
Helmes wird Trainer
Der deutsche Ex-Nationalspieler Patrick Helmes kapituliert vor seinen Hüftbeschwerden und beendet seine Karriere. Der 31-jährige Stürmer des 1. FC Köln wird Co-Trainer bei der U21 des Klubs in der Regionalliga. Sein letztes Pflichtspiel hatte Helmes vor 13 Monaten absolviert. (ram)
Cologne's Patrick Helmes scores a penalty against Bochum during the German second division Bundesliga soccer match in Cologne April 21, 2014. REUTERS/Ina Fassbender (GERMANY - Tags: SPORT SOCCER) DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER GAME. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050
Verteidiger für Hoffenheim
Nach dem Schweizer Internationalen Fabian Schär hat Hoffenheim einen weiteren Abwehrspieler unter Vertrag genommen. Von Sparta Prag engagierte der Bundesligist für vier Jahre den tschechischen Nationalspieler Pavel Kaderabek (23).
epa04492660 Pavel Kaderabek of Czech Republic celebrates after scroring the 1:1 during the UEFA EURO 2016 qualifying soccer match between Czech Republic and Iceland in Plzen, Czech Republic, 16 November 2014.  EPA/MILAN KAMMERMAYER
Fenerbahce holt Kjaer
Der dänische Nationalspieler Simon Kjaer wechselt vom französischen Erstligisten OSC Lille zu Fenerbahce Istanbul. Der 26-jährige Ex-Wolfsburg-Spieler erhält in der Türkei einen Vierjahresvertrag. (luk/sid)
Lille's Simon Kjaer celebrates his goal against Krasnodar during their Europa League soccer match at the Lille Metropole Grand Stade stadium in Villeneuve d'Ascq, September 18, 2014.         REUTERS/Gonzalo Fuentes (FRANCE  - Tags: SPORT SOCCER)
Gygax zu Erzgebirge Aue?
Die Karriere von Daniel Gygax könnte ihre Fortsetzung in Ostdeutschland finden. Der 33-jährige Ex-Nationalspieler, der mit Aarau aus der Super League abgestiegen ist, befindet sich im Probetraining beim Drittligisten Erzgebirge Aue. «Er kam auf uns zu», wird der Sportdirektor des Klubs zitiert. (ram)
16.05.2015; Sion; Fussball Super League - FC Sion - FC Aarau;
Enttaeuschung bei Daniel Gygax (Aarau)
(Urs Lindt/freshfocus)
Luzern holt Mittelfeldspieler von Gladbach
Borussia Mönchengladbach leiht für ein Jahr seinen 20-jährigen Mittelfeldspieler Nico Brandenburger an den FC Luzern aus. Borussias Sportdirektor Max Eberl erklärte, dass es für Brandenburger, der zum erweiterten Kader gehört, aber bisher nur in der Regionalliga eingesetzt worden ist und einen Vertrag bis 2017 besitzt, wichtig sei, «auf hohem Niveau Spielpraxis zu erlangen». Luzern-Trainer Markus Babbel konnte seinen Neuzuzug bereits heute beim Trainingsstart begrüssen. (pre/si)
16.6.2013; Luzern; Fussball Super League - Training  FC Luzern; FC Luzern beim erstem Training fuer die Saison 15/16. Nico Brandenburger und Cristian Ianu (Luzern) (Daniela Frutiger/freshfocus)
Podolski offenbar zu Galatasaray
Der deutsche Nationalspieler Lukas Podolski wechselt laut türkischen Medien zu Galatasaray Istanbul. Wie die Zeitung «Aksam» vermeldet, sei der Transfer bereits perfekt. Demnach überweist Galatasaray eine Ablösesumme von zwei Millionen Euro an Arsenal. Zuletzt war Podolski an Inter Mailand ausgeliehen und dort Teamkollege von Xherdan Shaqiri.
11.01.2015; Mailand; Fussball Serie A - Inter Mailand - Genua; Lukas Podolski und Xherdan Shaqiri (Inter)  (Giuseppe Celeste/Insidefoto/freshfocus)
Inzaghi muss bei Milan gehen
Die AC Milan trennt sich von Trainer Filippo Inzaghi (41). Die Mailänder waren unter der Führung des einstigen Goalgetters (und Schwalbenkönigs) in der abgelaufenen Serie-A-Saison über Rang 10 nicht hinausgekommen. Inzaghis Nachfolger wird wohl der Serbe Sinisa Mihajlovic, der zuletzt bei Sampdoria Genua tätig war. (ram)
AC Milan's coach Filippo Inzaghi gestures during their Serie A soccer match against AS Roma at the San Siro stadium in Milan, Italy, May 9, 2015. REUTERS/Stringer
Bayern holen VfB-Keeper Sven Ulreich als zweiten Goalie
Bayern München sichert sich die Dienste von Sven Ulreich. Der 26-Jährige kommt als Nummer 2. Er wird Pepe Reina ersetzen, welcher den Rekordmeister verlässt. Rund drei Millionen Euro ist den Bayern der neue Keeper wert, der bis 2018 unterschreibt.
Favre will Weltmeister
Gladbach möchte in der nächsten Saison noch einen Schritt näher an Bayern München herankommen. Ganz oben auf der Wunschliste steht dabei gemäss dem «kicker» Matthias Ginter. Der Verteidiger von Dortmund wollte man schon im letzten Jahr holen, damals ging der 21-Jährige aber zum BVB. Gladbach-Manager Max Eberl sagt: «Wenn wir uns nach einem neuen Innenverteidiger umschauen, ist klar, dass wir auch den Namen Matthias Ginter diskutieren.» Gladbach soll 10 Millionen Euro geboten haben.
DORTMUND, GERMANY - APRIL 25:  Matthias Ginter (R) of Dortmund and Sonny Kittel of Frankfurt battle for the ball during the Bundesliga match between Borussia Dortmund and Eintracht Frankfurt at Signal Iduna Park on April 25, 2015 in Dortmund, Germany.  (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)
Van der Vaart wechselt zu Betis Sevilla
Der Wechsel ist perfekt: Rafael van der Vaart wird nach dem Aus beim HSV in den kommenden drei Jahren für den spanischen Erstliga-Aufsteiger Betis Sevilla spielen. Der 32-Jährige unterschrieb am Montag, am Dienstag wird er offiziell vorgestellt. «Für mich wird ein Traum wahr, denn meine Familie lebt ganz in der Nähe. Ich liebe den spanischen Fussball», sagte van der Vaart, dessen Vertrag beim HSV Ende des Monats ausgelaufen wäre. Für van der Vaart ist der Wechsel nach Sevilla bereits das zweite Engagement in der Heimat seiner spanischstämmigen Mutter. Schon von 2008 bis 2010 trug er in der Primera División das Trikot von Real Madrid. (spon/fox)
Dante Senger zu Neuchâtel Xamax
Das in die Challenge League aufgestiegene Neuchâtel Xamax verstärkt seinen Sturm mit den Argentinier Dante Senger (32). Der erfahrene Angreifer spielte seit 2012 für den FC Aarau, in den letzten beiden Saisons in der Super League. Für die abgestiegenen Aarauer schoss er in der letzten Spielzeit fünf Treffer.

Zuvor hatte Dante Senger in der Schweiz für Locarno und Lugano gespielt. Vor allem in Locarno zeigte er sich äusserst treffsicher. Zwischen 2008 und 2010 gelangen ihm in der Challenge League 50 Tore. (pre/si)
20.05.2015; Aarau; Fussball Super League - FC Aarau - FC Basel; Dante Senger (Aarau). (Christian Boss/freshfocus)
Paraguayer von Porto zu Vaduz
Der FC Vaduz verstärkt sich mit dem paraguayischen Stürmer Mauro Caballero (20). Der frühere Junioren-Internationale wechselt leihweise für ein Jahr vom FC Porto zu den Liechtensteinern. In der vergangenen Saison spielte Caballero ebenfalls leihweise in Portugals zweithöchster Liga für CD Aves und schoss in 41 Partien 15 Tore. (si)
Brazil's Marquinhos, top, fights for the ball with Paraguay's Mauro Caballero during a South American U-17 soccer match in Quito, Ecuador, Wednesday, April 6, 2011. (AP Photo/Dolores Ochoa)
Captain Höwedes bleibt bei Schalke
Gemäss «Eurosport» macht Benedikt Höwedes keinen Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel. Für die festgeschriebene Ablösesumme von angeblich 17 Millionen Euro hätte der 27-Jährige Schalke verlassen können. Sportvorstand Horst Heldt sagte: «Er hat zwei Angebote aus dem Ausland gehabt. Wir sind glücklich, dass er sich entschieden hat, weiter für Schalke zu spielen». (rst)
COLOGNE, GERMANY - MAY 10: Benedikt Hoewedes of Schalke reacts after the Bundesliga match between 1. FC Koeln and FC Schalke 04 at RheinEnergieStadion on May 10, 2015 in Cologne, Germany.  (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)
Pogba der teuerste Fussballer der Welt?
Manchester City bietet angeblich 114 Millionen Euro für Juves Mittelfeldspieler Paul Pogba. Der 22-jährige Franzose soll gemäss «Corriere dello Sport» in England einen Fünfjahres-Vertrag über insgesamt 92 Millionen Euro erhalten sowie einen Unterschrifts-Bonus von 15 Millionen Euro. Pogba wäre bei einem Zustandekommen dieses Deals der teuerste Transfer aller Zeiten. (ram)
09.06.2015; Clairefontaine; Fussball EM Qualifikation - Team Frankreich;
Paul Pogba (FRA)
(Pierre Lahalle/Presse Sports/freshfocus)
Cech: Arsenal oder PSG?
Goalie-Legende Petr Cech ist bei Chelsea auf dem Abstellgleis. Der Tscheche liebäugelt mit einem Transfer zu Arsenal, um weiterhin in London leben zu können. Chelsea würde einen Wechsel zu Paris St-Germain jedoch bevorzugen, heisst es aus England. (ram)
Football - Chelsea v Sunderland - Barclays Premier League - Stamford Bridge - 24/5/15
Chelsea's Petr Cech
Action Images via Reuters / John Sibley
Livepic
EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or "live" services. Online in-match use limited to 45 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.  Please contact your account representative for further details.
Veh kehrt zu Eintracht Frankfurt zurück
Jetzt ist es offiziell: Armin Veh wird erneut Cheftrainer des Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Wie der Klub mitteilte, unterschrieb der 54-Jährige einen Zweijahresvertrag. Schon seit Tagen war über ein erneutes Engagement Vehs bei den Hessen in den Medien spekuliert worden. «Eintracht Frankfurt war und ist für mich eine besondere Aufgabe. Ich werde alles versuchen, um die Mannschaft in eine positive Zukunft zu führen», sagte er laut Vereins-Mitteilung.

Veh tritt er die Nachfolge von Thomas Schaaf an, der ihn 2014 beerbt hatte. Schaaf hatte nach Platz neun nach der abgelaufenen Spielzeit seinen Vertrag aufgelöst. Der frühere Bremer sah seine Arbeit nicht genug gewürdigt. (si/dpa)
Bürkis Wechsel zu Dortmund fix
Nach einer Saison in der Bundesliga und dem Abstieg mit dem SC Freiburg zieht Roman Bürki weiter. Der 24-jährige Nati-Torhüter wechselt zu Borussia Dortmund, wo er einen Vertrag bis 2019 bekommt. Die Ablösesumme soll rund 4,5 Millionen Euro betragen. Beim BVB muss Bürki mit Mitch Langerak um die Nummer-1-Position kämpfen. Der langjährige Stammkeeper Roman Weidenfeller wird den Verein dagegen verlassen.
Gökhan Inler in die Bundesliga?
Wird Gökhan Inler Teamkollege von Admir Mehmedi? Wie «Tuttosport» heute meldet, ist Bayer Leverkusen stark an einer Verpflichtung des Nati-Captains interessiert. Der Aaraguer, dessen Marktwert sich auf rund 10 Millionen Euro beläuft, würde beim Pillen-Klub im defensiven Mittelfeld den zurückgetretenen Simon Rolfes beerben. Inler hat beim SSC Napoli allerdings noch einen Vertrag bis 2016. (pre)
16.04.2015; Wolfsburg; Fussball Europa League - Vfl Wolfsburg - SSC Neapel; Goekhan Inler (Napoli) (Tay Duc Lam/Witters/freshfocus)
Milan holt Jackson Martinez für 35 Millionen
Die AC Milan steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Starstürmer Jackson Martinez. Der 28-jährige Kolumbianer möchte vom FC Porto zu den Rossoneri wechseln, dies bestätigte Portos Präsident Pinto da Costa am Freitagabend: «Ich wurde gerade davon unterrichtet, dass Jackson Martinez sich für den AC Mailand entschieden hat. Das ist sein Wunsch und ich will, dass er glücklich wird. Milan wird seine fixe Ablösesumme von 35 Millionen Euro zahlen», erklärt er dem «Porto Canal».

Martinez, der in der abgelaufenen Saison 21 Tore für den ehemaligen Champions-League-Sieger erzielte und in Porto noch einen Vertrag bis 2017 besass, soll sich nach Angaben der «Gazzetta dello Sport» bis 2019 an Mailand gebunden haben. Sein Jahresgehalt soll vier Millionen Euro plus Bonuszahlungen betragen.

Auch ohne zusätzliche Millionen aus dem internationalen Geschäft kann sich der einstige italienische Nobelklub die Ablöse leisten. Denn der neu eingestiegene Investor Bee Taechaubol ist bereit, Geld in die Hand zu nehmen, um den Mailändern zu alter Grösse zu verhelfen. (pre)
- REFILE CORRECTING INFO - Porto's Jackson Martinez celebrates after scoring his goal against Bayern Munich during their Champions League quarterfinal first leg soccer match at Dragao stadium in Porto April 15, 2015.   REUTERS/Rafael Marchante TPX IMAGES OF THE DAY
Barça will Pogba – trotz Transfersperre
Der FC Barcelona hat offiziell sein Interesse am französischen Nationalspieler Paul Pogba von Juventus Turin bestätigt. «Ich hoffe, dass er zu uns kommt. Ich glaube, dass der FC Barcelona ein super Verein ist und eine Mannschaft mit einem Wahnsinnsprojekt», sagte Ariedo Braida, Technischer Direktor für internationalen Fussball bei den Katalanen.

Der erst 22-jährige Pogba soll bis zu 80 Millionen Euro Ablöse kosten. Der europaweit begehrte Franzose könnte aufgrund der von der FIFA verhängten Transfersperre erst ab dem 1. Januar Pflichtspiele für den spanischen Meister und Pokalsieger absolvieren. (pre/spon)
Rom, 20.5.2015, Cupfinal Italien, Juventus Turin - Lazio Rom, Juves Paul Pogba  (Alessandro Sabattini/IPP/EQ Images) SWITZERLAND ONLY
Pirlo beendet Gerüchte über Juve-Abgang
Juventus Turins Mittelfeldstar Andrea Pirlo will noch länger Fussball spielen. «Es gibt zu viele Gerüchte über mich. Ich will weiterspielen und werde auch bei der Euro 2016 dabei sein», sagte der 36-Jährige nach dem 1:1 der Italiener am Freitag im EM-Qualifikationsspiel in Kroatien.
BERLIN, GERMANY - JUNE 06:  Andrea Pirlo of Juventus reacts during the UEFA Champions League Final between Juventus and FC Barcelona at Olympiastadion on June 6, 2015 in Berlin, Germany.  (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)
Ziegler bis 2017 bei Sion
Der Cupsieger FC Sion verlängerte den Vertrag mit Reto Ziegler um zwei Jahre bis 2017. Der 29-jährige Verteidiger war nach mehr als zehn Jahren im Ausland im Januar zu den Wallisern gestossen. Zuvor war der langjährige Nationalspieler seit dem Sommer vertragslos gewesen, nachdem er den Kontrakt mit Juventus Turin aufgelöst hatte. (si)
Basel, 07.06.2015, Fussball Schweizer Cupfinal, FC Basel - FC Sion, Sions Reto Ziegler (Mitte) jubelt mit dek Pokal (Pascal Muller/EQ Images)
Breitenreiter übernimmt Schalke 04
Grichting-Nachfolger bei GC ist da
Die Zürcher Grasshoppers haben den routinierten Innenverteidiger Alexandre Barthe verpflichtet. Der 29-jährige französisch-bulgarische Doppelbürger wechselt von Ludogorez Rasgrad zu GC. Barthe weiss, wie man Titel gewinnt: Er wurde sechs Mal bulgarischer Meister und drei Mal Cupsieger. (ram)
RAZGRAD, BULGARIA - MAY 12:  Alexandre Jean-Luc Barthe of PFC Ludogoretz Razgrad looks on during the Bulgarian A League match between PFC Ludogoretz Razgrad and Chernomoretz Burgas at the Ludogoretz Arena Stadium on May 12, 2012 in Razgrad, Bulgaria.  (Photo by Nikolay Doychinov/EuroFootball/Getty Images)
Depay-Transfer zu ManU ist fix
Der Wechsel von Memphis Depay von PSV Eindhoven zu Manchester United ist perfekt. Der 21-jährige holländische Internationale unterzeichnet bei den «Red Devils» einen Vierjahresvertrag. Die Ablösesumme soll rund 30 Millionen Euro betragen. «Für mich wird ein Traum wahr», freute sich Depay. (si)
epa04789610 Dutch national soccer team player Memphis Depay arrives at Hotel Huis ter Duin in Noordwijk, Netherlands, 08 June 2015. The Dutch team gathers in the seaside resort in preparation for the UEFA EURO 2016 qualifying soccer match against Latvia on 12 June 2015.  EPA/KOEN VAN WEEL
Milan? Da lacht Zlatan bloss
Zlatan Ibrahimovic wischt Spekulationen über einen möglichen Wechsel zur AC Milan vom Tisch. «Gerüchte über Milan? Die Medien bauschen das Thema auf», betont der Stürmerstar von Paris St-Germain. «Da ist nichts dahinter.»

«Ibra» hatte von 2010 bis 2012 für Milan gespielt. Seither ist er für Frankreichs Meister PSG tätig. «Man weiss nie, was im Fussball passiert, aber im Moment schaut es nicht nach einem Wechsel aus. Ich bin glücklich bei PSG, wir hatten ein magisches Jahr, haben national alles gewonnen und waren im Champions-League-Viertelfinal», so Schwedens Nati-Captain. (ram/si)
Paris Saint Germain's Zlatan Ibrahimovic reacts after his team missed to score a goal during the French Cup final soccer match against Auxerre at the Stade de France Stadium, in Saint Denis, north of Paris, Saturday May 30, 2015. (AP Photo/Jacques Brinon)
Zwei Neue für Vaduz
Der Offensivspieler Ali Messaoud (Bild) hat beim FC Vaduz einen Dreijahres-Vertrag unterschrieben. Der 24-jährige holländisch-marokkanische Doppelbürger kommt aus Holland von Tilburg nach Liechtenstein. Zudem zieht mit Robin Kamber ein Talent des FC Basel ins Rheintal. Der 19-Jährige war zuletzt an Servette ausgeliehen und bestritt dort als Stammspieler in der Rückrunde 14 Spiele (3 Tore). (si)
epa04365333 Ali Messaoud of Willem II Tilburg jubilates after his 2-1 goal during their Dutch league match against AZ Alkmaar in Tilburg, Netherlands, 23 August 2014.  EPA/TOIN DAMEN
Profivertrag für St.Galler Gelmi
Der 20-jährige Roy Gelmi hat beim FC St.Gallen einen Dreijahres-Vertrag unterschrieben. Der Innenverteidiger stammt aus dem eigenen Nachwuchs und gab im Mai seinen Einstand in der Super League. «Er agiert für sein Alter bereits ruhig und abgeklärt und ich traue ihm in der Zukunft noch sehr viel zu», lässt sich FCSG-Trainer Jeff Saibene zitieren. (ram)
Bern, 10.5.2015, Fussball Super League - BSC Young Boys - FC St. Gallen. Roy Gelmi (St. Gallen) gegen YBs Jan Lecjaks (Nr. 8).   (Daniel Teuscher/EQ Images)
Marco Rojas bleibt beim FC Thun
Die Berner Oberländer schreiben in einer Medienmitteilung, dass man sich mit dem VfB Stuttgart darauf geeinigt habe, den Leihvertrag um ein Jahr bis Sommer 2016 zu verlängern. Der neuseeländische Nationalspieler Marco Rojas (Bild) stiess auf die Rückrunde der letzten Saison zum FC Thun.

Zudem wurde der Vertrag mit Torhüter Francesco Ruberto vorzeitig um ein Jahr bis Sommer 2018 mit Option bis 2019 verlängert.
Weiter hat Ivan Markovic den Sprung in den Kader der 1. Mannschaft geschafft.

Die gesamte Kaderplanung des FC Thun für die neue Saison sieht folgendermassen aus:
Zuzüge: Roman Buess (vom FC Wohlen), Norman Peyretti (vom FC Biel), Marco Bürki (vom BSC YB,
leihweise), Sven Joss (vom BSC YB, leihweise), Ivan Markovic (von der U21), Felix Hornung (von der U21).

Abgänge: Alexander Gonzalez (BSC YB, Ende Ausleihe), Christian Leite (Ziel unbekannt), Marco Mangold
(FC Winterthur), Berat Sadik (Ziel unbekannt), Lukas Schenkel (Ziel unbekannt), Adrien Rawyler (Ziel
unbekannt), Kevin Bigler (FC Biel, leihweise). (rst)
31.01.2015; Thun; Fussball Testspiel - FC Thun - Servette FC: Marco Rojas (Thun)(Christian Pfander/freshfocus)
Sarri neuer Trainer von Napoli
Maurizio Sarri wird neuer Trainer bei Napoli, dem Serie-A-Klub des Schweizer Nati-Captains Gökhan Inler. Der 56-jährige gebürtige Neapolitaner hatte zuvor international eher unbekannte Vereine trainiert. Zuletzt erreichte er mit Empoli den 15. Platz. Benitez unterschrieb nach zwei Jahren in Neapel einen Vertrag bei Real Madrid. (pre/si)
Armin Veh wird neuer Eintracht-Trainer
Der neue Trainer von Haris Seferovic bei Eintracht Frankfurt ist bekannt: Gemäss der «Bild»-Zeitung übernimmt Armin Veh die Nachfolge von Thomas Schaaf beim Bundesliga-Neunten der vergangenen Saison. Veh hat die Eintracht schon von 2011 bis 2014 trainiert, zuletzt war er bis zu seiner Entlassung im September 2014 beim VfB Stuttgart tätig. (pre)
FRANKFURT AM MAIN, GERMANY - MAY 03:  Head coach Armin Veh of Frankfurt waves to supporters after the Bundesliga match between Eintracht Frankfurt and Bayer Leverkusen at Commerzbank Arena on May 3, 2014 in Frankfurt am Main, Germany.  (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)
Gündogan wehrt sich gegen Abzocker-Gerüchte
Immer wieder sind in den letzten Wochen Gerüchte um den Dortmunder Mittelfeldspieler aufgekommen. Ilkay Gündogan wurde mit diversen Vereinen in Verbindung (Barcelona, Manchester United, AC Milan, etc.) gebracht, zusätzlich hat die «Bild» gestern geschrieben, der 24-Jährige fordere einen Jahreslohn von 10 Millionen Euro. Dies hat den Nationalspieler nun dazu bewogen, auf Facebook Stellung zu beziehen:

Liebe Fans, normalerweise äußere ich mich nicht zu Medienberichten, schon gar nicht über Facebook. Ich möchte diesmal...

Posted by Ilkay Gündogan on Friday, June 12, 2015
Ödegaard vor Wechsel zu Celtic Glasgow
Supertalent Martin Ödegaard steht nach einer unbefriedigenden Rückrunde im Trikot von Real Madrid B vor einer Leihe zum schottischen Meister Celtic Glasgow. Nach Informationen der spanischen Sportzeitungen «AS» und «Marca» hat Celtic grosses Interesse am Norweger und lockt den Edeltechinker mit der Möglichkeit auf regelmässige Spielpraxis, was für ein Leihgeschäft nach Schottland spricht: Bei Celtic Glasgow würde der 16-jährige norwegische Nationalspieler wieder mit seinem ehemaligen Trainer und Landsmann Ronny Deila zusammenarbeiten. (pre)
MADRID, SPAIN - MAY 23:  Martin Odegaard of Real Madrid in action during the La Liga match between Real Madrid CF and Getafe CF at Estadio Santiago Bernabeu on May 23, 2015 in Madrid, Spain.  (Photo by Denis Doyle/Getty Images)
Lucien Favre holt Drmic nach Gladbach
Nächste Runde im Nati-Stürmer-Sesselrücken: Wie die «Sport Bild» meldet, wird Josip Drmic Bayer Leverkusen nach dem Zuzug von Admir Mehmedi verlassen und zu Borussia Mönchengladbach wechseln. Gladbach soll zehn Millionen Euro plus variable Zuschläge an den Pillenklub überweisen. Im Team von Trainer Lucien Favre wird der 22-jährige Angreifer den nach Wolfsburg wechselnden deutschen Nationalstürmer Max Kruse ersetzen. (dux)
15.11.2014; St.Gallen; Fussball EM Quali - Schweiz - Litauen; Josip Drmic (SUI) kommt fuer Admir Mehmedi (SUI) ins Spiel 
(Andy Mueller/freshfocus)
Admir Mehmedi zu Bayer Leverkusen
Trotz dem Abstieg mit dem SC Freiburg bleibt Admir Mehmedi in der Bundesliga. Der 32-fache Schweizer Nati-Spieler wechselt mit einem Vierjahresvertrag zu Bayer Leverkusen. Bayer-Sportdirektor Rudi Völler sagt zum Zuzug: «Admir Mehmedi passt genau in unser Anforderungsprofil. Er ist schnell, technisch stark, hat einen guten Abschluss und ist vor allem vielseitig einsetzbar. Damit kann er unser Angriffsspiel noch variabler gestalten.»

Mehmedi sieht im Transfer die Chance, sich auf internationalem Parkett zu bewähren: «Mein Traum ist die Champions League. Dieses Ziel kann und will ich mit Leverkusen schon in dieser Saison erreichen. Die Mannschaft hat mich in der vergangenen Saison nicht nur in den Spielen gegen den SC Freiburg sehr beeindruckt. Ich finde es grossartig, dass ich jetzt ein Teil davon bin.» Leverkusen darf als Vierter der abgelaufenen Bundesliga-Saison an der Champions-League-Qualifikation teilnehmen. (si/rst)
epa04792669 Swiss Admir Mehmedi in action during the international friendly soccer match between Switzerland and Liechtenstein at the Stockhornarena in Thun, Switzerland, 10 June 2015.  EPA/ALESSANDRO DELLA VALLE
Muntwiler bis 2017 in Vaduz
Philipp Muntwiler (28) bleibt bis 2017 beim FC Vaduz. Der zweikampfstarke Mittelfeldspieler verlängerte seinen Vertrag beim Liechtensteiner Super-League-Verein vorzeitig um ein Jahr. (si)
Der St. Galler Everton Guimaraes, links, gegen den Vaduzer Philipp Muntwiler, rechts, bei Fussballspiel der Superleague  FC St. Gallen gegen den FC Vaduz in St. Gallen am Sonntag, 26. April 2015. (KEYSTONE/Walter Bieri)
FCSG holt Luzerner Wiss
Der FC St.Gallen hat den defensiven Mittelfeldspieler Alain Wiss verpflichtet. Der bald 25-Jährige (2 Länderspiele) wechselt ablösefrei vom FC Luzern in die Ostschweiz. «Ich habe seit meiner Jugend immer beim FC Luzern gespielt. Es war an der Zeit, sich anderweitig zu orientieren», lässt sich Wiss zitieren. (ram)
05.10.2014; Sion; Fussball Super League - FC Sion - FC Luzern: Alain Wiss (Luzern)(Christian Pfander/freshfocus)
Joël Mall wechselt von Aarau zu den Grasshoppers
In einer Mitteilung gibt GC bekannt, dass der Torhüter mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet wird. Der 24-Jährige Mall schaffte 2008 den Sprung vom Team Aargau U21 zum FC Aarau, in dieser Saison Stand er in 34 der 36 Spiele im Einsatz. Im Gegenzug verlässt Torhüter Daniel Davari die Zürcher und unterschreibt beim deutschen Zweitliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld. (rst)
23.11.2014; Basel; Fussball Super League - FC Basel - FC Aarau;
Joel Mall (Aarau) (Andy Mueller/freshfocus)
Sousa bei Fiorentina kurz vor der Unterschrift
Laut «Gazzetta dello Sport» steht Basel-Trainer Paulo Sousa kurz vor einem Engagement bei der AC Fiorentina. Der Portugiese habe das Rennen gegen Roberto Donadoni für sich entschieden. Seine Anwälte weilen bereits in Florenz, eine endgültige Entscheidung wird am Donnerstag erwartet. Sousa würde bei der «Viola» Vincenzo Montella beerben, besitzt beim FCB aber noch einen Vertrag bis 2017. (pre)
Newcastle United holt Trainer Steve McClaren
Premier-League-Klub Newcastle United hat Steve McClaren als neuen Trainer verpflichtet. Das gab der Tabellen-15. der abgelaufenen Saison bekannt. Der 54-Jährige erhält einen Dreijahresvertrag.

McClaren, der zuvor bereits englischer Nationaltrainer sowie Coach beim FC Middlesbrough, FC Twente, dem VfL Wolfsburg und zuletzt beim englischen Zweitligisten Derby County war, übernimmt den Posten von Interimscoach John Carver. (pre/spon)
Serie-A-Torschützenkönig Toni setzt Karriere fort
Luca Toni spielt noch mindestens eine weitere Saison für Hellas Verona. Der 38-Jährige verlängert seinen Vertrag mit dem Serie-A-Klub bis Juni 2016.

Toni war in der vergangenen Saison mit 22 Treffern gemeinsam mit Mauro Icardi von Inter Mailand Torschützenkönig in der Serie A geworden. Anschliessend hatte der 47-fache italienische Internationale und Weltmeister von 2006 bereits angekündigt, sein ursprünglich für diesen Sommer geplantes Karriereende möglicherweise noch einmal verschieben zu wollen. Toni war 2013 von der Fiorentina nach Verona gewechselt und hatte bereits in seiner ersten Saison bei Hellas 20 Serie-A-Tore erzielt. (pre/si)
epa04731356 Hellas Verona's Luca Toni reacts during the Italian Serie A soccer match Hellas Verona FC vs Udinese Calcio at Bentegodi stadium in Verona, Italy, 03 May 2015.  EPA/FILIPPO VENEZIA
Brasilianischer Teenager zu Hoffenheim
Nach Fabian Schär vom FC Basel und Jonathan Schmid vom SC Freiburg hat Hoffenheim einen weiteren Neuzugang vermeldet. Der brasilianische Stürmer Joelinton (18) stösst aus seiner Heimat von Sport Recife zum Bundesligisten, der mit Schär, Pirmin Schwegler und Steven Zuber ein Schweizer Trio in seinen Reihen zählt. (pre/si)
Milan will Ibrahimovic zurück
Die AC Milan will offenbar Starstürmer Zlatan Ibrahimovic zurückholen. Co-Geschäftsführer Adriano Galliani soll Gespräche mit Ibrahimovics Manager Mino Raiola geführt und auch mit dem schwedischen PSG-Spieler telefoniert haben, berichtet die «Gazzetta dello Sport». Ibrahimovic spielte schon von 2010 bis 2012 bei Milan. (ram/spon)
epa02680910 AC Milan player Zlatan Ibrahimovic during the Italian Serie A soccer match, Fiorentina vs AC Milan, at the Artemio Franchi stadium in Florence, Italy on 10 April 2011.  EPA/CARLO FERRARO
Es ist fix: Hojbjerg zurück zu Bayern München
Seit Januar war der 19-Jährige an Augsburg ausgeliehen, in der kommenden Saison wird der dänische Nationalspieler nun wieder das Trikot des FC Bayern tragen, dies schreiben die Münchner auf ihrer Website. (rst)
Luis Enrique verlängert bis 2017
Triple-Trainer Luis Enrique wird auch weiterhin den FC Barcelona betreuen. Drei Tage nach dem Gewinn der Champions League hat der Coach seinen bis 2016 laufenden Vertrag vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Das teilte Vereinspräsident Josep Maria Bartomeu auf einer Pressekonferenz mit. Nach dem 3:1 gegen Juventus Turin am Samstag im Berliner Olympiastadion hatte Enrique seine Zukunft offen gelassen.

Enrique war als Profi und Kapitän zwischen 1996 und 2004 zur Legende der Katalanen geworden. Erst vor der vergangenen Saison war er von Celta Vigo nach Barcelona zurückgekehrt. (pre/si)
Sion holt Tschechen Zeman
Der Cupsieger FC Sion sichert sich die Dienste des Tschechen Martin Zeman. Der 26-jährige Mittelfeldspieler, in der vergangenen Saison beim FK Pribram tätig, unterschrieb bei den Wallisern einen Vertrag bis 2018. Zeman hatte seit 2011 Sparta Prag gehört. Mit Sparta und Viktoria Pilsen gewann er je einen Meistertitel. (pre/si)
Die Young Boys verpflichten serbischen Internationalen
Miralem Sulejmani wechselt von Benfica Lissabon für drei Jahre nach Bern, er ist in der Offensive sowohl auf den Flügeln als auch hinter der Sturmspitze einsetzbar, dies schreiben die Young Boys auf ihrer Website.
Sami Khedira von Real Madrid zu Juventus Turin
Der Wechsel ist fix, der deutsche Nationalspieler wechselt per 1. Juli 2015 ablösefrei und mit einem Vierjahresvertrag zum italienischen Meister.
Zwei Wechsel bei Thun
Der FC Thun verstärkt sich mit Sven Joss (Bild). Der 21-jährige Aussenverteidiger wird von YB ausgeliehen. Dafür gibt Thun Kevin Bigler ab, der leihweise zum FC Biel in die Challenge League wechselt.
21.06.2014; Bern; Fussball - BSC Young Boys - FC Schaffhausen;
Sven Joss (YB)
(Urs Lindt/freshfocus)
Bilic übernimmt West Ham
Der langjährige kroatische Nationaltrainer Slaven Bilic geht in die Premier League. Er übernimmt mit West Ham United einen Klub, bei dem er (nach seiner Zeit in Karlsruhe) auch schon als Spieler tätig war.
Forlan zurück in die Heimat
Uruguays Stürmerstar Diego Forlan, an der WM 2010 in Südafrika zum besten Spieler gewählt, steht mit 36 Jahren vor einer Rückkehr in sein Heimatland. Forlan verlängert den Vertrag beim japanischen Zweitligisten Cerezo Osaka nicht. Er will die Karriere bei Penarol Montevideo beenden.
Uruguay striker Diego Forlan waves to supporters on his arrival at Kansai International Airport in Osaka, western Japan Wednesday, Feb. 12, 2014. Forlan will play for Cerezo Osaka in Japan. (AP Photo/Kyodo News) JAPAN OUT, MANDATORY CREDIT
Kasami in die Serie A?
U17-Weltmeister Pajtim Kasami könnte den griechischen Meister Olympiakos Piräus verlassen. Der Schweizer Nationalspieler wird unter anderem mit Inter Mailand und Fiorentina in Verbindung gebracht.
Olympiakos' Pajtim Kasami celebrates his side's opening goal during the Champions League Group A soccer match between Olympiakos and Malmo at Georgios Karaiskakis Stadium in the port of Piraeus near Athens, on Thursday, Dec. 9, 2014.(AP Photo/Petros Giannakouris)
Montella als Trainer der Fiorentina entlassen – kommt FCB-Sousa?
Nach drei Saisons mit drei vierten Plätzen wurde Vincenzo Montella (40) als Trainer des Serie-A-Klubs Fiorentina entlassen. Der ehemalige italienische Internationale hätte noch einen Vertrag für die kommende Saison gehabt, wollte diesen aber nicht vorzeitig verlängern.

Nun zog die Vereinsspitze die Konsequenzen, da das Vertrauen nicht mehr vorhanden sei. Als Nachfolger ist unter anderen der Basler Meistertrainer Paulo Sousa im Gespräch.
epa04778090 Head coach of Fiorentina Vincenzo Montella celebrates with his players after the Italian Serie A soccer match between Fiorentina and Chievo Verona at Artemio Franchi stadium in Florence, Italy, 31 May 2015.  EPA/MAURIZIO DEGL' INNOCENTI
Klose bleibt bei Lazio
Miroslav Klose bleibt bei Lazio Rom. «Eine weitere Saison für Lazio zu spielen ist ein Entscheid, den ich mit dem Herzen getroffen habe», erklärte der deutsche Weltmeister in einem veröffentlichten Brief an den Klub und an die Fans.

Der 37-jährige WM-Rekordtorschütze spielt seit 2011 für Lazio, das in der abgelaufenen Saison Platz 3 in der Serie A erreichte.
Lazio's Miroslav Klose celebrates after scoring against Parma in their Serie A soccer match at the Olympic stadium in Rome April 29, 2015. REUTERS/Giampiero Sposito
Aleix Vidal zu Barcelona
Triple-Sieger Barcelona hat Aleix Vidal vom Liga-Konkurrenten FC Sevilla verpflichtet. Der 25-Jährige erhält bei den Katalanen einen Fünfjahresvertrag.
WARSAW, POLAND - MAY 27: Aleix Vidal of Sevilla lifts the trophy as he celebrates victory after the UEFA Europa League Final match between FC Dnipro Dnipropetrovsk and FC Sevilla on May 27, 2015 in Warsaw, Poland.  (Photo by Martin Rose/Getty Images)
Salihovic wechselt nach China
Hoffenheim verliert seinen Rekordtorschützen: Nach neun Jahren im TSG-Trikot wechselt der Bosnier Sejad Salihovic zum chinesischen Erstligisten FC Guizhou. «Damit geht auch eine Ära zu Ende», kommentierte Mäzen Dietmar Hopp den Abgang des Mittelfeldspielers. Salihovic erlebte in Hoffenheim den kompletten Aufstieg von der Ober- bis in die Bundesliga. In 171 Spielen in der ersten Liga erzielte er 46 Tore. «Ich sehe ein echtes Abenteuer auf mich zukommen, auf das ich mich auch freue», sagte der 30-Jährige über seinen Wechsel. In Hoffenheim hätte er noch einen Vertrag bis zum Ende der kommenden Saison gehabt. (aev/sid)
23.03.2014; Leverkusen; Fussball 1. Bundesliga - Bayer 04 Leverkusen - TSG 1899 Hoffenheim; Sejad Salihovic (Hoffenheim) jubelt ueber sein Tor zum 0:1 (Uwe Speck/Witters/freshfocus)
Gjasula unterschreibt bei Greuther Fürth
Die SpVgg Greuther Fürth hat sich die Dienste von Mittelfeldspieler Jürgen Gjasula gesichert. Der 29-Jährige kommt ablösefrei von Absteiger VfR Aalen und unterschreibt für zwei Jahre beim Zweitligisten. Gjasula spielte auch schon für den FC St.Gallen und den FC Basel. (aev/dpa)
AALEN, GERMANY - MARCH 03: Juergen Gjasula (L) of Aalen is challenged by Sebastian Rudy of Hoffenheim during the DFB Cup Round of 16 match between VfR Aalen and 1899 Hoffenheim at Scholz Arena on March 3, 2015 in Aalen, Germany.  (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)
Leverkusen übernimmt Papadopoulos fix
Bayer 04 Leverkusen baut auch in den kommenden Jahren auf Kyriakos Papadopoulos. Der Champions League-Qualifikant einigte sich mit dem FC Schalke 04, zu dem der Grieche nach Ablauf der ein-jährigen Ausleihe nach Saisonende hätte zurückkehren müssen, auf einen endgültigen Wechsel unter das Bayer-Kreuz. Papadopoulos unterschrieb bei der Werkself einen bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrag. (bundesliga.de)
Bayer Leverkusen's Kyriakos Papadopoulos reacts during their Bundesliga first division soccer match against Bayer Leverkusen in Leverkusen February 14, 2015.  REUTERS/Ina Fassbender (GERMANY  - Tags: SPORT SOCCER) DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER GAME. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050.
Sarri wird Nachfolger von Benitez in Neapel
Maurizio Sarri tritt beim italienischen Fussball-Erstligisten SSC Neapel die Nachfolge des zu Real Madrid gewechselten Trainers Rafael Benitez an. Sarri, der am vergangenen Donnerstag den FC Empoli nach drei Jahren verlassen hatte, erhält in Neapel einen Einjahresvertrag mit Option auf eine zweite Saison. 1,2 Millionen Euro pro Saison soll der 46-Jährige bei den Neapolitanern kassieren. Sarri hatte Empoli 2014 in die Serie A geführt. Diese Saison schloss der toskanische Klub auf dem 15. Tabellenplatz ab. Neapel entschied sich für Sarri, nachdem Verhandlungen mit dem 43-jährigen Unai Emery, Trainer des Europa-League-Siegers FC Sevilla, gescheitert waren. (Gazzetta dello Sport/aev/sid)
EMPOLI, ITALY - JANUARY 17: Maurizio Sarri manager of Empoli FC gives instructions during during the Serie A match between Empoli FC and FC Internazionale Milano at Stadio Carlo Castellani on January 17, 2015 in Empoli, Italy.  (Photo by Gabriele Maltinti/Getty Images)
Neuer Innenverteidiger für Vaduz
Der FC Vaduz hat mit einem Zweijahresvertrag den früheren Schweizer Nachwuchs-Internationalen Mario Bühler (23) verpflichtet. Der grossgewachsene Innenverteidiger kommt ablösefrei vom FC Wohlen. In den letzten zwei Challenge-League-Saisons absolvierte er 62 Partien für die Aargauer (4 Tore). Seine fussballerische Ausbildung hatte Bühler im FC Luzern genossen. (si)
13.04.2015; Genf; Fussball Challenge League - Servette Geneve FC - FC Wohlen;
Mario Buehler (Wohlen)
(Alain Grosclaude/freshfocus)
Brisanter Trainerwechsel in Portugal
Trainer Jorge Jesus verlässt Benfica Lissabon und wechselt ausgerechnet zum Stadtrivalen Sporting. Der 60-Jährige hatte Benfica in sechs Jahren zu drei Meistertiteln (2010, 2014, 2015) und zweimal in den Final der Europa League (2013, 2014) geführt.

Damit ist er der erfolgreichste Trainer der Vereinsgeschichte. Cupsieger Sporting hat die Meisterschaft seit 2002 nicht mehr gewonnen. Nach dem Einstieg eines afrikanischen Investors bestehen grosse Ziele.
epa04764315 SL Benfica players and head coach Jorge Jesus (C) jubilate after receiving the Portuguese First League Trophy after the during the Portuguese First League match against CS Maritimo held at Luz Stadium in Lisbon, Portugal, 23 May 2015.  EPA/MANUEL DE ALMEIDA
Kukuruzovic für zwei Jahre zu Vaduz
Stjepan Kukuruzovic (26) wechselt nach einem Jahr in Ungarn bei Ferencvaros Budapest zurück in die Super League zum FC Vaduz. Der Mittelfeldspieler unterzeichnete einen Zweijahresvertrag. Der Kroate ist in Thun aufgewachsen, spielte von 2008 bis 2010 für den FC Thun (Aufstieg in die Super League) und danach vier Jahre für den FC Zürich. (si/cma)
GC verpflichtet Kim Källström
Der Schwede Kim Källström (32) soll bei den Grasshoppers im zentralen Mittelfeld die Lücke schliessen, die der Abgang von Amir Abrashi (zu Freiburg) aufgerissen hat. Källström unterzeichnete einen Dreijahresvertrag.

Kim Källström spielte zuletzt bei Spartak Moskau unter Murat Yakin; sein Vertrag in Russland läuft per Ende Juni aus. Einst spielte Källström in Rennes (2004 bis 2006) mit Alex Frei zusammen. Später spielte er sechs Jahre lang und bis 2012 beim französischen Spitzenklub Olympique Lyon, ehe er nach Moskau wechselte, unterbrochen nur durch einen fünfmonatigen Abstecher zu Arsenal (2014).

Källström bestritt für Schweden über 100 Länderspiele, gehört auch in der laufenden EM-Qualifikation zum Nationalteam und gelangte bei Spartak Moskau regelmässig zum Einsatz. (si/cma)

Scolari folgt in China auf Cannavaro
Brasiliens Ex-Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari wird neuer Trainer von Guangzhou Evergrande. Der 66-Jährige ersetzt den italienischen Weltmeister Fabio Cannavaro. Dieser hatte sein Amt erst im November angetreten, als Nachfolger von Marcello Lippi. Der Boss von Guangzhou scheint Christian Constantins Bruder im Geiste zu sein …
Brazil's coach Luiz Felipe Scolari gestures the number seven to his team during their 2014 World Cup semi-finals against Germany at the Mineirao stadium in Belo Horizonte in this July 8, 2014 file photo. Brazil have sacked manager Scolari just hours after the end of a home World Cup in which they suffered two of their worst defeats in the tournament's history, one of Brazil's leading newspapers reported on July 14, 2014.  REUTERS/Ruben Sprich/Files  (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP)
Quique Flores neuer Trainer bei Watford
Almen Abdi erhält beim FC Watford mit Quique Flores einen neuen Trainer. Der Spanier unterschreibt bei den Londonern einen Zweijahresvertrag. Der 50-Jährige ersetzt beim Premier-League-Aufsteiger den Serben Slavisa Jokanovic. (si)
epa04547330 New head coach of Getafe, Spanish Quique Sanchez Flores, poses for photographers with a jersey featuring his name, during his official presentation in Madrid, Spain, 05 January 2015. Flores replaces Romanian Cosmin Contra, who resigned the previous day.  EPA/Luca Piergiovanni
Schällibaum bleibt bei Chiasso
Der FC Chiasso und Trainer Marco Schällibaum setzen ihre Zusammenarbeit fort. Nach dem Klassenerhalt in der Challenge League hat sich der Tessiner Klub mit dem 53-jährigen Zürcher auf einen für die nächste Saison gültigen Vertrag geeinigt. Schällibaum hatte in Chiasso Anfang April Gianluca Zambrotta beerbt. (si)
Chiassos Trainer Marco Schaellibaum erteilt Anweisungen beim Fussball Meisterschaftsspiel der Challenge League zwischen dem FC Biel-Bienne und dem FC Chiasso am Samstag, 9. Mai 2015, im Stadion Gurzelen in Biel. (KEYSTONE/Peter Schneider)
Argentinier Dybala für 32 Millionen Euro zu Juventus
Juventus Turin holt von Palermo den Argentinier Paulo Dybala. Der 21-jährige Stürmer war eine der Entdeckungen der letzten Serie-A-Saison und erzielte für den Aufsteiger 13 Tore. Juventus ist er 32 Millionen Euro wert.

Für Palermo ist es ein weiterer einträglicher Verkauf, nachdem in den letzten Jahren bereits Amauri (2008 zu Juventus/22 Mio), Edinson Cavani (2010 zu Napoli/17 Mio) und Javier Pastore (2011 zu Paris St-Germain/42 Mio) teuer verkauft worden waren. (si)
epa04548469 Palermo's forward Paulo Dybala celebrates after scoring the 3-0 lead from the penalty spot during the Italian Serie A soccer match between US Palermo and Cagliari Calcio at Renzo Barbera Stadium in Palermo, Italy, 06 January 2015.  EPA/MIKE PALAZZOTTO
David Da Costa wechselt zu Novara Calcio
Wie der FC Zürich in einer Mitteilung schreibt, haben der Verein und Torhüter David Da Costa eine einvernehmliche Vereinbarung gefunden. Der Torhüter wechselt zu Novara Calcio, beim ambitionierten italienischen Traditionsverein, der nächste Saison in der Serie B spielen wird, unterschrieb der 29-Jährige einen Vertrag über drei Jahre.

Für die 1. Mannschaft des FC Zürich bestritt David Da Costa zwischen 2012 und 2015 118 Pflichtspiele. Davor war er bereits zwischen 1992 und 2007 für verschiedene Nachwuchsteams des FC Zürich im Einsatz.
21.02.2015; Zuerich; Fussball Super League - Grasshopper Club Zuerich - FC Zuerich; Torhueter David Da Costa (Zuerich)
(Claudia Minder/freshfocus)
Fabian Schär verlässt den FC Basel und geht nach Hoffenheim
Wie der FCB mitteilt, wechselt der Innenverteidiger Fabian Schär auf die neue Saison vom FC Basel zur 1899 Hoffenheim und hat beim Bundesligisten aus der baden-württembergischen Stadt Sinsheim einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten die beiden Clubs Stillschweigen.

Fabian Schär stiess im Sommer 2012 vom FC Wil, für den er ab dem achten Lebensjahr gespielt hatte und im Jahre 2009 in die 1. Mannschaft aufgestiegen war, nach Basel.
Schär gewann dabei mit dem FCB dreimal in Folge die Schweizer Meisterschaft und hat am kommenden Sonntag die Möglichkeit, erstmals auch den Schweizer Cup zu gewinnen.
29.04.2015; Vaduz; Fussball Super League - FC Vaduz - FC Basel; Fabian Schaer (Basel) gegen Mario Sara (Vaduz) (Michael Zanghellini/freshfocus)
Sampdoria Genua holt Walter Zenga
Nach dem Abgang von Sinisa Mihajlovic (zur AC Milan) engagiert Sampdoria Genua einen neuen Trainer. Der Europa-League-Teilnehmer verpflichtet den früheren Nationaltorhüter Walter Zenga (55).
Der Mailänder, den sie in Italien zu Aktivzeiten «l'Uomo Ragno» (Spider-Man) nannten, stand zwischen 1994 und 1996 für Sampdoria im Tor. Zenga spielte die längste Zeit seiner Karriere jedoch für Inter Mailand (1982 bis 1994).

Als Trainer war er mehrheitlich im Ausland tätig (National Bukarest, Steaua Bukarest, Roter Stern Belgrad, Gaziantepspor, al-Ain/VAE, Dinamo Bukarest und al-Nasr Dubai). In Italien dagegen wird Sampdoria nach Catania und Palermo erst Zengas dritter Klub sein. (si)
Al-Jazira UAE head coach Walter Zenga of Italy reacts during their AFC Championship League soccer match against Qatar Al-Rayyan in Doha April 16, 2014.REUTERS/Fadi Al-Assaad (QATAR - Tags: SPORT SOCCER)
James Milner von Manchester City zu Liverpool
Der englische Internationale James Milner wechselt innerhalb der Premier League ablösefrei von Manchester City zu Liverpool. Der Vertrag des 29-jährigen Mittelfeldspielers mit ManCity läuft Ende des Monats nach fünf Jahren aus. (si)
SWANSEA, WALES - MAY 17:  James Milner of Manchester City celebrates after scoring his team's second goal during the Barclays Premier League match between Swansea and Manchester City at the Liberty Stadium on May 17, 2015 in Swansea, Wales.  (Photo by Stu Forster/Getty Images)
Mihajlovic folgt bei Milan auf Inzaghi
Die AC Milan trennt sich wie erwartet von Trainer Filippo Inzaghi und holt Sinisa Mihajlovic von Sampdoria Genua. Die Mailänder und der Serbe sind sich über einen Zweijahres-Vertrag einig.

Filippo Inzaghi war mit Milan in der abgelaufenen Saison ähnlich erfolglos wie seine Vorgänger in der letzten Saison, Massimiliano Allegri und Clarence Seedorf. Nach Rang 8 vor einem Jahr rutschte Milan unter Inzaghi sogar auf Platz 10 ab. Ein Europacup-Platz wurde erneut verpasst, dass Inzaghi würde gehen müssen, hatte sich bereits im Februar/März abgezeichnet.

Nun soll der 46-jährige Sinisa Mihajlovic den siebenfachen Champions-League-Sieger wieder nach oben bringen. Er gilt als Gegenentwurf zum sanften Inzaghi, der sich auch im Misserfolg stets vor die Mannschaft stellte und die gesamte Verantwortung auf sich nahm. Mihajlovic ist hart, rau und unnachgiebig. Im Januar zum Beispiel hatte er den von Sampdoria eben verpflichteten Superstar Samuel Eto'o während eines Trainings nach Hause geschickt mit den Worten: «Komm wieder, wenn du bereit bist für die Zusammenarbeit mit mir.»(si)
Sampdoria's coach Sinisa Mihajlovic gestures during his Italian Serie A soccer match against Juventus at the Juventus stadium in Turin, December 14, 2014.     REUTERS/Stefano Rellandini  (ITALY - Tags: SPORT SOCCER)
Yanick Brecher bis 2018 beim FC Zürich
Wie der FCZ in einer Mitteilung schreibt, haben der Verein und Torhüter Yanick Brecher den ursprünglich bis Sommer 2016 laufenden Vertrag vorzeitig bis Sommer 2018 verlängert.

Der 22-Jährige spielt seit dem Jahr 2006 beim FC Zürich und wurde zu Beginn der letzten Saison an den FC Wil ausgeliehen. Für den Challenge-League-Verein bestritt Yanick Brecher 25 Spiele, ehe er für die letzten 11 Spiele der Saison und im Cup-Halbfinale gegen Sion beim FC Zürich im Tor stand.

Des Weiteren teilt der FC Zürich mit, dass mit Anto Grgic ein weiterer Spieler aus der 2. Mannschaft ins Profikader aufgenommen wurde. Der 18-Jährige spielt seit 2009 im Nachwuchs des FC Zürich und hat gestern seinen ersten Profivertrag unterschrieben. Die Vereinbarung dauert zwei Jahre und beinhaltet eine Option über zwei weitere Jahre. (rst)
Der neue Zuercher Goalie Yanick Brecher gibt seinen Mitspielern Anweisungen, im Fussballspiel der Super League zwischen dem FC Zuerich und dem FC Luzern, am Samstag, 4. April 2015, im Stadion Letzigrund in Zuerich. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)
Pirlo vor Unterschrift in New York
Der Masterplan sieht offenbar so aus: Juventus Turin am Samstag zum Triumph in der Champions League führen und danach in der MLS in Frühpension gehen. Andrea Pirlo steht gemäss mehreren Quellen vor einem Transfer zum New York City FC. Dort wäre er gemeinsam mit Frank Lampard und David Villa einer von drei «designated players». (ram)
Juventus' Andrea Pirlo arrives in  the Church of the Great Mother of God in Turin, Italy, Friday, May 29, 2015, to take part in a commemoration mass marking the 30th anniversary of the Heysel stadium tragedy where 39 people died during fan violence at the 1985 European Cup final between Liverpool and Juventus in Brussels.  (AP Photo/Massimo Pinca)
Alter Bekannter für St.Gallen?
Beim FC St.Gallen soll der Ex-Captain Philipp Muntwiler (Bild) ein Thema sein. Laut dem «Blick» könnte er ebenso von Vaduz kommen wie der beste Spieler der Liechtensteiner, Markus Neumayr. Um ihn sollen allerdings auch der FC Luzern und Klubs aus Deutschland buhlen. Zudem gibt es Gerüchte, dass St.Gallen daran interessiert ist, Stéphane Nater aus Tunesien zurück in die Ostschweiz zu holen. (ram)
19.04.2015; Vaduz; Fussball Super League - FC Vaduz - FC Aarau; Philipp Muntwiler (Vaduz) (Michael Zanghellini/freshfocus)
Fabian Schär vor Absprung zu Hoffenheim
Fabian Schär beim FC Basel auf dem Absprung. Erst sei Gladbach dran gewesen, dann Dortmund und jetzt soll es also mit Hoffenheim klappen. Wie die «Sport-Bild» erfahren haben will, fehlt nur noch der Medizincheck und dann ist der Wechsel des Basler Verteidigers in die Bundesliga perfekt.
26.04.2015; Basel; Fussball Super League - FC Basel - FC Luzern; Fabian Schaer (Basel)
(Claudia Minder/freshfocus)
Fuchs von Schalke zu Leicester
Christian Fuchs (29) wechselt vom Bundesligisten Schalke zum englischen Premier-League-Klub Leicester City. Der Captain der österreichischen Nationalmannschaft einigte sich mit den Engländern auf einen Dreijahresvertrag. Der Vertrag des Aussenverteidigers bei Schalke war ausgelaufen. (si)
FC Schalke 04's Christian Fuchs reacts during their Bundesliga first division soccer match against Bayer Leverkusen in Gelsenkirchen March 21, 2015.    REUTERS/Ina Fassbender DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER GAME. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050
Grössere Mutationen beim FC Aarau
Nach dem Abstieg in die Challenge League kommt es beim FC Aarau im Hinblick auf die neue Saison zu grossen Mutationen im Kader. Der ausgeliehene Moreno Costanzo kehrt zu den Young Boys zurück, die Verträge mit Stephan Andrist, Frank Feltscher, Daniel Gygax, Frano Mlinar und Ognjen Mudrinski werden nicht verlängert.

Dagegen kehren die zuletzt ausgeliehenen Bruno Martignoni (Servette), Miguel Peralta (Baden), Davide Romano (Lausanne-Sport), Marvin Spielmann (Baden) und Christopher Teichmann (Old Boys) zum FCA zurück. Offen ist die Zukunft von Torhüter Joël Mall. Dem 24-Jährigen liegen Angebote aus der Super League und der 2. Bundesliga vor. (si)
15.02.2015; Aarau; Fussball Super League -  FC Aarau  - FC Vaduz ; Moreno Costanzo (Aarau) (Daniela Frutiger/freshfocus)
Höjbjerg kehrt zum FC Bayern zurück
Mittelfeldspieler Pierre-Emile Höjbjerg kehrt nach einem halben Jahr zum deutschen Rekordmeister Bayern München zurück. Der 19 Jahre alte Däne war im Winter zum Bundesliga-Konkurrenten FC Augsburg ausgeliehen worden, um dort Spielpraxis zu sammeln.«Ich freue mich, dass ich zurückkomme», sagte Höjbjerg dem «Kicker». Das Blatt berichtete, dass sich Höjbjerg-Berater Sören Lerby mit Bayerns Technischem Direktor Michael Reschke auf eine Rückkehr geeinigt habe. Der Vertrag des Dänen in München läuft noch bis 2018. (aev/sid)
MUNICH, GERMANY - MAY 10:  Pierre-Emile Hojbjerg of Bayern Muenchen looks on during the Bundesliga match between Bayern Muenchen and VfB Stuttgart at Allianz Arena on May 10, 2014 in Munich, Germany.  (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)
Rafael Benitez neuer Real-Trainer
Jetzt ist es offiziell! Was sich seit Tagen angekündigt hat, wurde heute von offizieller Seite bestätigt: Rafael Benitez wird neuer Real-Trainer und somit Nachfolger von Carlo Ancelotti. Der 55-jährige Spanier erhält einen Vertrag über drei Jahre. (si/cma)

Essien zu Panathinaikos Athen
Michael Essien (32) wechselt für zwei Jahre von der AC Milan zu Panathinaikos Athen. Die Mailänder hatten den auslaufenden Vertrag mit dem ghanaischen Mittelfeldspieler, der unter anderen auch schon für Chelsea und Real Madrid gespielt hatte, nicht mehr verlängert.
AC Milan midfielder Michael Essien,center, smiles upon his arrival at the Athens International Airport, in Athens, Greece, Monday, June 1, 2015. The 32-year-old Ghanaian player is set to undergo medical tests before potentially signing for the Greek club. (AP Photo/Yorgos Karahalis)
Alba verlängert bei Barça
Jordi Alba, linker Aussenverteidiger beim FC Barcelona, hat einer vorzeitigen Verlängerung seines Vertrages um drei weitere Saisons bis 2020 zugestimmt. Die Ablösesumme werde auf 150 Millionen Euro (bisher 90) erhöht. Der 26-jährige spanische Internationale werde den neuen Vertrag in den nächsten Tagen unterzeichnen, hiess es.
Barcelona's Jordi Alba gestures, during a training session at the Allianz Arena in Munich, southern Germany, Monday, May 11, 2015.  FC Bayern Munich will play against FC Barcelona in a second leg semifinal Champions League soccer match on Tuesday. (AP Photo/Matthias Schrader)
Lausanne verpflichtet Margairaz und Pandiani
Der Challenge-League-Klub Lausanne-Sport hat für die kommende Saison mit dem 31-jährigen Schweizer Xavier Margairaz und dem 39-jährigen Uruguayer Walter Pandiani zwei Routiniers verpflichtet. Mittelfeldspieler Margairaz war seit einem Jahr ohne Vertrag, nachdem sein Engagement bei Servette zu Ende gegangen war. Früher spielte der 18-fache Schweizer Internationale, der seine Karriere einst bei Lausanne lanciert hatte, für Neuchâtel Xamax, den FC Zürich, Osasuna, wieder FCZ und Sion.

Bei Osasuna war Margairaz Teamkollege von Pandiani. Nun ist das Duo in der Schweizer Challenge League wieder vereint. Pandiani kommt von Miramar Misiones (Uru) ins Waadtland. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere spielte er mit La Coruña in der Champions League und gewann mit den Galiciern (2002) sowie Mallorca (2003) und Espanyol Barcelona (2006) dreimal den spanischen Cup. In seiner knapp 13-jährigen Karriere in der Primera Division schoss er 84 Tore.(si)
Servette's Xavier Margairaz looks dejected after losing against FC Schaffhausen, during the Challenge League soccer match of Swiss Championship between Servette FC and FC Schaffhausen, at the Stade de Geneve stadium, in Geneva, Switzerland, Sunday, February 9, 2014. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)
Bordoli definitiv neuer Aarau-Trainer
Der FC Aarau wird Livio Bordoli als neuen Cheftrainer der 1. Mannschaft verpflichten. Der 51-jährige Tessiner und die Führung der FC Aarau AG sind sich in den wesentlichen Punkten einig und werden am Mittwochmorgen einen entsprechenden Vertrag unterschreiben.

In der abgelaufenen Saison hatte Livio Bordoli den FC Lugano in seinem zweiten Amtsjahr zum souveränen Aufstieg in die Super League geführt. Zuvor war Bordoli - abgesehen von einem kurzen Abstecher zum FC Wohlen - bei verschiedenen Tessiner Vereinen an der Seitenlinie gestanden. So war er in der Challenge League auch beim FC Locarno engagiert und beim FC Chiasso, wo er in der Saison 2012/13 mit Rang fünf überzeugte. (rst)
Gündogan verhandelt mit Barcelona
Trotz des Transferverbots von Spaniens Meister FC Barcelona bis 1. Januar 2016 verhandelt Nationalspieler Ilkay Gündogan (im Bild rechts) von Borussia Dortmund offenbar mit den Katalanen. Das soll der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler der spanischen Sportzeitung «Marca» bestätigt haben.

Gündogan besitzt zwar noch einen Vertrag bis 2016 beim BVB, will den DFB-Pokalfinalisten aber verlassen. Laut einem Bericht der «Bild»-Zeitung ist der mögliche Wechsel zum deutschen Meister Bayern München geplatzt. Angeblich konnte keine Einigung in Bezug auf das Gehalt erzielt werden.(aha/sid)
epa04740469 Dortmund's Ilkay Guendogan (R) in action against Berlin's Valentin Stocker (L) during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and Hertha BSC Berlin in Dortmund, Germany, 09 May 2015. 

(EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION - Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match)  EPA/MAJA HITIJ
Juve habe 15 Millionen Euro für Embolo geboten
Wie die «Aargauer Zeitung» schreibt, soll Juventus Turin 15 Millionen Euro für Breel Embolo bieten. Transfer-Experte Gianluca Di Marzio behauptet: «Die Verhandlungen mit der Schweizer Mannschaft sind nicht erst in der Anfangsphase.» Der FCB soll 20 Millionen fordern, Juve wolle nur deren 15 bezahlen. Mit dem Spieler habe man sich bereits auf einen 4-Jahres-Vertrag geeinigt: «Für den Vollzug fehlt nur noch die Einigung zwischen den beiden Vereinen.»

Wir liessen die Stärken Breel Embolos von den Taktikexperten der «Spielverlagerung.de» bewerten. Sie raten dem Sturmjuwel von einem Wechsel nach Italien ab.
Fussball Meisterschaftsspiel FC Zuerich-FC Basel im Stadion Letzigrund. Breel Embolo (FCB). (PHOTOPRESS/Paolo Foschini).
Podolski zurück zu Arsenal
Lukas Podolski kehrt zum FC Arsenal zurück. Der 29-Jährige hatte bei Inter Mailand nicht überzeugt. Sein Vertrag in London läuft noch ein Jahr. Ob er aber bei den «Gunners» bleibt, ist fraglich. Bei Trainer Arsene Wenger stehen seine Chancen nicht unbedingt gut.

Die Trennung galt schon länger als beschlossene Sache. In 17 Spielen in der Serie A hatte Podolski lediglich ein Tor erzielt und drei Treffer vorbereitet. (cte/sid/spiegel)
03.05.2015; Mailand; Fussball Serie A - Inter Mailand - Chievo Verona; Lukas Podolski (Inter) reagiert enttaeuscht (Giuseppe Celeste/Insidefoto/freshfocus)
Dänischer Innenverteidiger Daniel Hoegh zum FCB
Wie der FC Basel in einer Mitteilung schreibt, wechselt der 24-jährige Innenverteidiger vom dänischen Traditionsverein Odense Boldklub ans Rheinknie.

Nach dem Winterthurer Manuel Akanji und Nationalspieler Michael Lang ist Hoegh der dritte Verteidiger, den die Basler auf die neue Saison unter Vertrag nehmen. Der 1,90 m grosse Däne verbrachte seine gesamte Laufbahn beim Odense Boldklub, er absolvierte 110 Profispiele für die erste Mannschaft. (rst)
Daniel Hoegh FC Basel
(bild: www.ob.dk)
FC Luzern holt deutschen Verteidiger
Der FC Luzern verstärkt sich auf die nächste Saison hin mit Sebastian Schachten (30, im Bild rechts) von St. Pauli in der 2. Bundesliga. Der deutsche Verteidiger erhält einen Vertrag über zwei Jahre.

Einen Wechsel gibt es bei den Innerschweizern im Bereich Nachwuchs. Genesio Colatrella war bisher Technischer Leiter beim SC Kriens und ersetzt in Luzern als neuer Leiter Nachwuchs sowie technischer Leiter des Projekts Team Innerschweiz Andy Egli, der eine neue Herausforderung sucht. (si)
BIELEFELD, GERMANY - FEBRUARY 09: Marc Lorenz (L) of Bielefeld and Sebastian Schachten of St. Pauli fight for the ball during the Second Bundesliga match between Arminia Bielefeld and FC St. Pauli at Schueco Arena on February 9, 2014 in Bielefeld, Germany.  (Photo by Thomas Starke/Bongarts/Getty Images)
FCB-Leihgabe Aliji bleibt, Kryeziu und Pak verlassen Vaduz
Vaduz kann weiterhin mit Naser Aliji planen. Die 21-jährige Basler Leihgabe bleibt der Abwehr des Super-League-Neunten bis 2016 erhalten. In 17 von 18 Partien der Rückrunde kam der talentierte Aussenverteidiger mit Champions-League-Erfahrung von Beginn weg zum Einsatz.

Hekuran Kryeziu (22) kehrt zu seinem Stammklub Luzern zurück. Der Nordkoreaner Pak Kwang-Ryong, noch bis 2016 auf der Lohnliste des FC Basel, verlässt die Liechtensteiner ebenfalls. Seit seiner Ankunft in Wil vor vier Jahren hat der Stürmer auf höchster Ebene nicht Fuss fassen können. Im Rhein-Park hinterliess er nach dem Aufstieg kaum Spuren. Seine Zukunft in der Schweiz ist offen, ein weiteres Leihgeschäft ist aber denkbar. (si)
22. Maerz 2015; Vaduz; Fussball Super League - FC Vaduz - FC St. Gallen; Naser Aliji (Vaduz) (Michael Zanghellini/freshfocus)
Krohn-Dehli zum FC Sevilla
Der Europa-League-Sieger FC Sevilla verpflichtete den 49-fachen dänischen Internationalen Michael Krohn-Dehli. Der 31-jährige Offensiv-Spieler kommt ablösefrei vom spanischen Ligakonkurrenten Celta Vigo. (si)
FC Zürich schnappt sich Ex-Bebbi Cabral
Der FC Zürich vermeldet einen Tag nach Meisterschaftsende den ersten Transfercoup: Adilson Tavares Varela, genannt Cabral, unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2019.

Der Schweizer mit kapverdischen Wurzeln startete seine Profikarriere bei Lausanne (2005-2007), danach war der U21-Nachwuchsnationalspieler mit einer einjährigen Ausnahme (FC Sevilla) sechs Jahre erfolgreich beim FC Basel engagiert. 2013 folgte der Wechsel in die englische Premier League zum FC Sunderland. (si)

Michael Frontzeck (51) bleibt Trainer des Bundesligisten Hannover
Der Deutsche Michael Frontzeck unterschrieb bei Hannover einen Vertrag für die nächsten zwei Jahre. Der erfolglose Vorgänger von Lucien Favre bei Borussia Mönchengladbach war in Hannover für die letzten fünf Spiele der abgelaufenen Saison eingesprungen und holte dabei acht Punkte. Damit schafften die Niedersachsen den Klassenerhalt. (si)
23.05.2015; Hannover; Fussball Bundesliga - Hannover 96 - SC Freiburg; Trainer Michael Frontzeck (Hannover) (Tay Duc Lam/Witters/freshfocus)
Thorsten Fink bei Austria Wien
Der frühere Basler Meister-Coach Thorsten Fink (47) hat einen neuen Arbeitgeber. Der Deutsche trainiert die nächsten zwei Saisons Austria Wien.

Der 24-fache Meister aus Österreich ist in dieser Saison regelrecht abgestürzt und belegt eine Runde vor dem Saisonende nur Platz 7. Nach seinem Abgang beim FC Basel im Oktober 2011 war Fink beim Hamburger SV (2011 bis 2013) und zuletzt während vier Monaten auf Zypern bei APOEL Nikosia engagiert. (si)
Hamburg's head coach Thorsten Fink looks on prior the German first division Bundesliga soccer match between FC Bayern Munich and Hamburger SV  in Munich, Germany, Saturday, March 30, 2013. (AP Photo/Kerstin Joensson)
Benitez verkündet Napoli-Abschied
Rafael Benitez ist nächste Saison nicht mehr Trainer von Napoli. Der Spanier, der Anwärter auf die Nachfolge von Carlo Ancelotti als Coach von Real Madrid ist, verkündet in Neapel seinen Abschied.

Das Spiel gegen Lazio Rom am kommenden Sonntag werde sein letztes sein als Trainer von Napoli. «Es ist immer traurig den Ort zu verlassen, wo dich die Leute gut behandeln», so Benitez, der das Team des Schweizer Nati-Captains Gökhan Inler im Sommer 2013 als Nachfolger von Walter Mazzarri übernommen hatte. (si)
epa04746929 Napoli head coach Rafael Benitez answer questions of journalists during a press conference in Kiev, Ukraine, 13 May 2015. Napoli will face Dnipro in the UEFA Europa League, semi final, second leg soccer match on 14 May 2015 at the Olimpiyskyi stadium in Kiev.  EPA/ROMAN PILIPEY
Barnetta verlässt Schalke
Der 75-fache Schweizer Nationalspieler Tranquillo Barnetta wird Schalke im Sommer verlassen. « Ich habe gespürt, dass ich mit 30 Jahren einen neuen Reiz brauche. Es ist Zeit für etwas Neues», sagt der 30-Jährige dem «Blick». Eine Rückkehr in die Schweiz steht aber nicht zur Debatte, Barnetta würde gerne noch einer weiteren grossen Liga spielen. «Spanien, England oder Italien wäre meine erste Wahl», so der Ostschweizer.
07.03.2015; Gelsenkirchen; Fussball 1. Bundesliga - FC Schalke 04 - TSG 1899 Hoffenheim; Tranquillo Barnetta ( Schalke) nach Spielende (Thienel/Expa/freshfocus)
Rennen um Pogba ist eröffnet
Juventus' Paul Pogba dürfte der wohl am heissesten begehrte Spieler des Sommers werden. Um den Franzosen balgen sich anscheinend nicht nur Manchester City, Chelsea und Manchester United, sondern auch Real Madrid. Die Königlichen sollen dem Jungstar 10 Millionen jährlich bieten. Wie die «As» berichtet soll der 22-Jährige für fünf Jahre wechseln. Die Ablösesumme dürfte bei rund 100 Millionen Euro liegen. Ebenfalls im Rennen sei Barcelona. Einige Medien berichteten, dass Transferchef Braida darum in Turin weile. Der FCB dementierte vor dem CL-Final aber diese Gerüchte.
Rom, 20.5.2015, Cupfinal Italien, Juventus Turin - Lazio Rom, Juves Paul Pogba  (Alessandro Sabattini/IPP/EQ Images) SWITZERLAND ONLY
Bayern streckt die Fühler nach Di Maria aus
Wie der «Kicker» berichtet, soll Bayern München an Angel Di Maria interessiert sein. Der 27-Jährige Flügelspieler wechselte vor einem Jahr für 75 Millionen Euro zu Manchester United, ist dort aber nicht wirklich glücklich.
Manchester United’s Angel Di Maria holds his hands to his head after missing a chance to score a goal during the English FA Cup quarterfinal soccer match between Manchester United and Arsenal at Old Trafford Stadium, Manchester, England, Monday March 9, 2015. (AP Photo/Jon Super)
FC Luzern und Alain Wiss gehen getrennte Wege
Nach acht Saisons verlässt Alain Wiss den FC Luzern. Der 24-jährige Mittelfeldspieler hat gemäss Radio Pilatus einen neuen Einjahresvertrag abgelehnt, da er von Sportchef Rolf Fringer nicht das nötige Vertrauen spüre. Wo er künftig spielt, ist offen. Interesse an Wiss sollen unter anderem die Zweitbundesligisten St. Pauli und Greuther Fürth haben. (si/twu)
16.08.2014; Luzern; Fussball Super League - FC Luzern - FC Zuerich; Alain Wiss (Luzern) (Martin Meienberger/freshfocus)
Subotic verlängert bei Dortmund
Borussia Dortmund hat den Vertrag mit dem 36-fachen serbischen Internationalen Neven Subotic vorzeitig um zwei Jahre bis 2018 verlängert. Der 26-jährige Innenverteidiger war 2008 von Mainz zum deutschen Cupfinalisten gewechselt. (si/dpa/twu)
Borussia Dortmund's Neven Subotic reacts following his team's defeat by FC Augsburg in their German first division Bundesliga soccer match in Dortmund February 4, 2015.         REUTERS/Ina Fassbender (GERMANY  - Tags: SPORT SOCCER) DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER GAME. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050.
Chicharito muss auf die Insel zurück
Real Madrid hat die Option nicht wahrgenommen, den ausgeliehenen Javier «Chicharito» Hernandez ganz zu verpflichten. Das berichtet die spanische «Marca».Damit wird der Mexikaner, der zuletzt im Dress der Königlichen aufgeblüht ist, nach nur einem Jahr wieder zu Manchester United zurückkehren. (twu)
FILE - In this Wednesday April 22, 2015 file photo Real Madrid's Chicharito celebrates scoring his side's first goal during the second leg quarterfinal Champions League soccer match between Real Madrid and Atletico Madrid at Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain. Real won the match 1-0 to go through to the semifinals. (AP Photo/Paul White, File)
Gajic bleibt bis 2018 bei YB
Die Young Boys verlängerten den Vertrag mit Mittelfeldspieler Milan Gajic (28) vorzeitig um zwei Jahre bis 2018. Gajic kam diese Saison bei den Bernern nach Goalie Yvon Mvogo und Captain Steve von Bergen auf die meiste Einsatzzeit. Andererseits muss Offensivspieler Gonzalo Zarate (30) nach drei Jahren die Young Boys verlassen. Der Argentinier, seit einigen Wochen auch im Besitz des Schweizer Passes, beklagte in dieser Saison grosses Verletzungspech. (si/twu)
12.03.2015; Bern; Fussball Super League - Young Boys - FC Zuerich;  Milan Gajic (YB)  (Andreas Meier/freshfocus)
Schweizer Garcia wechselt zu Werder
Der Schweizer Juniorennationalspieler Ulisses Alexandre Garcia wechselt vom Grasshopper Club Zürich zu Werder Bremen. Der 19-Jährige unterschreibt bei den Norddeutschen einen Dreijahresvertrag.


Zu seinem Transfer meint Garcia: «Ich bin überglücklich, dass ich bei einem so grossen, traditionsreichen Verein wie Werder Bremen den nächsten Schritt machen kann. Ich möchte mich hier durchsetzen und in der Bundesliga auflaufen. Dafür werde ich vom ersten Tag an alles geben.»
Garcia kam im Fanionteam von GC in der aktuellen Saison auf je einen Einsatz in der Europa League sowie im Schweizer Cup. Für die Schweizer Junioren-Nationalteams (U16 bis U18) lief der Genfer mit portugiesischen Wurzeln seit 2011 insgesamt zwölf Mal auf.
(cma)
Thomas Schaaf verlässt Frankfurt
Thomas Schaaf (54) ist nicht mehr Trainer von Eintracht Frankfurt. Nach nur einem Jahr trat er von seinem Posten zurück. Der einstige Meistermacher von Werder Bremen vermisste in Frankfurt die Unterstützung.

Vorstandschef Heribert Bruchhagen stand bis zuletzt hinter Schaaf. Dessen Vorstandskollege Axel Hellmann und ein Teil des Aufsichtsrats sahen ihn jedoch kritisch. «Platz neun in der Abschlusstabelle der Bundesliga, den Torschützenkönig der Bundesliga und eine der treffsichersten Angriffsreihen der Liga (u.a. mit dem Schweizer Haris Seferovic - Red.) im Team zu haben, ist ein Ergebnis, über das sich jeder Eintracht-Fan freuen kann. Wir haben die uns gestellten Aufgaben erfüllt und mehr. Deshalb bedauere ich es umso mehr, nun diesen Entscheid zu treffen», teilte Schaaf mit. Sein Vertrag wäre noch bis 2016 gelaufen.

Somit wird der Schweizer Internationale Haris Seferovic auf nächste Saison hin einen neuen Trainer erhalten. Als Favorit auf den Trainerposten gilt nun der frühere Leverkusener Junioren- und Cheftrainer Sascha Lewandowski (43). (si/cma)
FRANKFURT AM MAIN, GERMANY - MAY 09:  Head coach Thomas Schaaf of Frankfurt walks past Haris Seferovic (L) and Marco Russ prior to the Bundesliga match between Eintracht Frankfurt and 1899 Hoffenheim at Commerzbank-Arena on May 9, 2015 in Frankfurt am Main, Germany.  (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)
Khedira beim Medizincheck in Turin?
Ein möglicher Wechsel von Nationalspieler Sami Khedira zu Juventus Turin rückt einem Zeitungsbericht zufolge näher. Der 28-Jährige könne bereits am Dienstag oder Mittwoch zum Medizincheck zum italienischen Meister und Champions-League-Finalisten kommen, berichtete die «Gazzetta dello Sport.»
Juve soll Khedira demnach einen Vierjahresvertrag bieten. Der Kontrakt des Mittelfeldspielers bei Real Madrid läuft Ende dieser Saison aus. Zuletzt war auch Schalke an einer Verpflichtung interessiert. (spiegel online)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Gotthelfs schönste Medaille – Mathias Flückigers kulturhistorischer Erfolg

Zum ersten Mal seit 1924 kommt mit Mathias Flückiger ein Medaillengewinner der Olympischen Sommerspiele wieder aus dem Gotthelf-Land. Er ist ein direkter Nachfahre von Ueli & Co. aus den Gotthelf-Dramen. Die längst verdiente olympische Krönung für eine der meistunterschätzten Sportkulturen unseres Landes. Zeit und Gelegenheit für ein bisschen Heimatkunde und eine besondere Würdigung.

Mathias Flückiger kommt aus dem Oberaargau. Nicht aus dem Emmental. Als Gotthelf-Land wird schweizweit das Emmental wahrgenommen. Doch das ist einer der grossen Irrtümer unserer Kulturgeschichte. So wie früher die Lehrmeinung, die Erde sei eine Scheibe.

Das wahre Gotthelf-Land ist der Oberaargau, der mit dem Aargau nichts zu tun hat. Der Oberaargau ist eine alte geographisch-kulturelle Bezeichnung für das Bernbiet auf der Höhe der Autobahn A1 von Niederbipp bis Burgdorf, das sich südlich vom …

Artikel lesen
Link zum Artikel