DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mit dem neusten Update für Windows 10 unterstützen mehr Apps die Stifteingabe. 
Mit dem neusten Update für Windows 10 unterstützen mehr Apps die Stifteingabe. bild: twitter/JoannaStern

Das erste grosse Update für Windows 10 kommt: Das sind die 10 besten neuen Features

Windows 10 ist genau ein Jahr alt und läuft nun auf über 350 Millionen Geräten. Microsoft veröffentlicht am 2. August das erste grosse Update für die neuste Windows-Version. Das musst du wissen.
29.07.2016, 13:4929.07.2016, 14:16

Am Dienstag erhalten Windows-10-Nutzer das sogenannte Anniversary Update. Nomen est omen, ist es kein neues Betriebssystem, sondern eben ein Update mit einigen neuen Features, wie man die Prozedur von iOS und Android gewohnt ist. Auch Microsoft wird also künftig im Jahresrhythmus neue Funktionen für Windows 10 veröffentlichen und nicht mehr alle paar Jahre ein völlig neues Windows auf den Markt werfen. Was aber bringt das Anniversary Update?

Die 10 wichtigsten neuen Features des Anniversary Updates

Auf den ersten Blick unterscheidet sich Windows 10 mit installiertem Anniversary Update kaum vom aktuellen Windows 10. Die Benutzeroberfläche sieht nahezu identisch aus. Microsoft hat aber unzählige kleine neue Funktionen eingebaut, die den Alltag mit Windows 10 erleichtern:

  • Neue Benachrichtigungen, die man auf sein Android- oder Windows-Smartphone bekommt, werden nun auch im Info Center von Windows 10 auf dem PC oder Tablet angezeigt.
  • Mit «Windows Hello» kann man sich ohne Passwort bei Apps und Webseiten anmelden. Ein Blick in die Kamera oder ein Fingerabdruck reicht, und man ist eingeloggt. Bislang konnte man sich mit «Windows Hello» nur bei Windows selbst anmelden.
  • Microsofts neuer Edge-Browser erhält Erweiterungen wie LastPass und Adblock, um Passwörter sicher zu speichern oder Werbung auf Webseiten zu blockieren.
  • Edge verbraucht weniger Strom und schont so den Laptop-Akku.
  • Die Zurück- und Vorwärts-Funktion im Edge funktioniert endlich mit einer Zwei-Finger-Wischgeste nach links oder rechts auf dem Touchpad oder Touchscreen.
  • Der Tablet-Modus wurde verbessert und erinnert wieder mehr an Windows 8.
  • Mehr Apps wie etwa Microsoft Office unterstützen die Stifteingabe. 
  • Das Startmenü wird übersichtlicher. Neu installierte Apps erscheinen etwa ganz oben.
  • Die Skype-App wurde rundum überarbeitet.
  • Cortana funktioniert vom Sperrbildschirm aus, ist also jederzeit bereit, um Fragen zu beantworten.
  • Und natürlich: Viele neue Emojis! 😉

Die supernützliche App Sticky Notes ist jetzt noch praktischer

Sticky Notes lässt dich Notizen an den Desktop pinnen. Du kannst die Notizen auch per Stift verfassen. Cortana kann die Handnotizen lesen und daraus automatisch Erinnerungen im Kalender speichern. Praktisch, oder?<br data-editable="remove">
Sticky Notes lässt dich Notizen an den Desktop pinnen. Du kannst die Notizen auch per Stift verfassen. Cortana kann die Handnotizen lesen und daraus automatisch Erinnerungen im Kalender speichern. Praktisch, oder?
bild: digitaltrends

Die neuen Funktionen im Video erklärt

Nicht vergessen! Windows 10 kannst du nur noch heute gratis herunterladen. Ab morgen bezahlen Privatkunden gut 100 Franken für das Upgrade.

(oli)

Was jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts ersten Laptop wissen sollte in 44 Bildern erzählt

1 / 46
Was jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts ersten Laptop wissen sollte in 44 Bildern erzählt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Microsoft kündigt saftige Preiserhöhung für Office 365 an – das musst du wissen

Microsoft hat erstmals seit der Einführung des «Office 365»-Angebots eine Preiserhöhung angekündigt – und die fällt laut Bericht von winfuture.de «durchaus saftig» aus.

Zur Story