Bus geht in Flammen auf - 16 Tote bei Unglück in Italien

21.01.17, 08:52

Die Bilanz des schweren Busunglücks auf der Autobahn A4 unweit von Verona fällt höher aus als erwartet. Nach Angaben der Einsatzkräfte vom Samstag kamen beim Unfall mindestens 16 Personen ums Leben.

39 Verletzte seien nach dem Unglück am Freitagabend in Verona ins Spital gebracht worden. Der Bus sei gegen einen Pfeiler geprallt und ausgebrannt. Weitere Fahrzeuge seien nicht in den Unfall verwickelt, sagte ein Polizeikommandant.

An Bord befanden sich zwei französische Busfahrer und rund 50 Ungarn im Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Letztere hatten Ferien in einer französischen Skiortschaft verbracht. Es seien Schüler eines Budapester Gymnasiums gewesen, sagte ein Sprecher des ungarischen Aussenministeriums am Samstagmorgen im staatlichen ungarischen Fernsehsender M1.

Rettungsmannschaften sprachen von einer Riesentragödie. Wie es zu dem tragischen Unglück kam, war zunächst unklar. (sda/dpa/apa)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen