DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

War Amber Heard selbst gewalttätig? 2009 zeigte ihre Ex sie an

08.06.2016, 13:2308.06.2016, 13:31

Nachdem die scheidungswillige Amber Heard ihren Noch-Gatten Johnny Depp der häuslichen Gewalt bezichtigt hat, gibt es erneut Indizien für ihre eigene Gewaltbereitschaft: 2009 wurde gegen sie ermittelt, weil sie ihre damalige Lebenspartnerin angegriffen hatte.

Mit den Bildern dieses Blutergusses wollte Amber Heard den Gewaltvorwurf gegen Johnny Depp belegen.
Mit den Bildern dieses Blutergusses wollte Amber Heard den Gewaltvorwurf gegen Johnny Depp belegen.
Bild: STAFF/REUTERS
Bild: STAFF/REUTERS

Gemäss einem Polizei-Rapport, der dem Portal tmz.com vorliegt, griff Heard ihre Freundin Tasya van Ree im Flughafen Tacoma in Seattle an. Da die beiden in Kalifornien und nicht in Washington ansässig waren, verfolgten die Behörden den Fall nicht weiter.

Laut Audio-Protokoll verwarnte der Verhörrichter Heard, die sich damals Amber van Ree nannte: Falls sich innert zwei Jahren noch einmal so etwas ereigne, würden die Ermittlungen neu aufgenommen.

Vor ein paar Tagen hatte bereits ein Bodyguard des Ehepaars Heard/Depp öffentlich geäussert, Amber sei die Gewalttätige in der Beziehung gewesen. Sicherheitsleute hätten sie mehrmals von Depp losreissen müssen, nachdem sie auf ihn losgegangen war.

Jetzt auf
Heards Ex-Freundin&nbsp;Tasya van Ree.<br data-editable="remove">
Heards Ex-Freundin Tasya van Ree.
Bild: Getty Images North America

(aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Auf wie viele von diesen 17 Wasserrutschen würdest du dich trauen?

Mancherorts gibt es Schwimmbäder wie Sand am Meer (haha). Badende haben oftmals die Auswahl zwischen verschiedenen Abkühlungsmöglichkeiten. Das heisst für die Betreiber und Betreiberinnen, sie müssen den Leuten etwas bieten, um sie in ihr Schwimmbad zu locken.

Hierfür gibt es unzählige Möglichkeiten. Was aber sicher gut ankommt, sind Wasserrutschen. Wie kreativ und gewagt einige dieser Rutschen sind, beweisen die folgenden Bilder.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel