DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer Pensionskassen erzielen 2019 gute Anlageperformance

15.01.2020, 10:1615.01.2020, 14:33
Bild: KEYSTONE

Für die zweite Säule war 2019 ein gutes Anlagejahr. Die Schweizer Pensionskassen profitierten vor allem von stark steigenden Aktienkursen. Die Dividendenpapiere waren der wichtigste Renditelieferant, weniger gut schnitten Anleihen oder Hedgefonds ab.

Über das gesamte Jahr 2019 erzielten die von der Grossbank UBS beobachteten Vorsorgeeinrichtungen im Durchschnitt eine Anlageperformance von 11,1 Prozent, dies nachdem das Jahr davor mit einem Minus von 3,3 Prozent beendet wurde. Blickt man zehn Jahre zurück, dann ergibt sich im Sample der UBS eine durchschnittliche Jahresperformance von 4,8 Prozent.

Von Messbeginn im Januar 2006 bis heute erwirtschafteten die Vorsorgeeinrichtungen kumuliert eine Performance von 57,6 Prozent.

Starke Aktien

Aufgeschlüsselt nach Grösse schnitten kleine Pensionskassen mit verwalteten Vermögen von weniger als 300 Millionen Franken mit einer Rendite von 11,4 Prozent 2019 am besten ab, gefolgt von den mittelgrossen Kassen mit Vermögen zwischen 300 Millionen und einer Milliarde (+11,1%). Das Schlusslicht bildeten mit 10,5 Prozent die grossen Kassen mit über einer Milliarde Vermögen.

Haupttreiber der guten Entwicklung im letzten Jahr waren mit Abstand die Aktien. Schweizer Titel lieferten mit +30,5 Prozent die beste Performance und mit ausländischen Aktien wurden +22,9 Prozent erwirtschaftet. Rückenwind habe den Aktienmärkten insbesondere die expansivere Geldpolitik der grossen Zentralbanken gegeben, schreibt die UBS.

Einen soliden Beitrag leisteten die Immobilien mit einem Plus von 7,5 Prozent. Auf der anderen Seite haben die Pensionskassen mit Anlagen in Hedgefonds (+2,3%) und Schweizer Anleihen (+2,9%) im vergangenen Jahr nur wenig Geld verdient.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch im Monat Dezember. Da steuerten die Kategorien «Aktien Schweiz» und «Aktien global» ein Plus von 1,3 beziehungsweise 0,9 Prozent zur Performance bei. Gar rückläufig entwickelten sich Hedgefonds (-1,9%), andere Anleihen (-1,8%) oder auch die Schweizer Anleihen (-0,8%). (aeg/sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

«Kämpft weiter, ich hab‘s heiter»

1 / 20
«Kämpft weiter, ich hab‘s heiter»
quelle: keystone / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nico tanzt mit Pole-Queen Baumann an der Stange

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das Schweizer Fernsehen verliert das Millionenlos

Ende April 2022 wird in der SRF-Sendung «Happy Day» zum letzten Mal live eine Millionärin oder ein Millionär gekürt: Swisslos richtet das Losgeschäft neu aus - Gewinnerinnen und Gewinner sollen nicht mehr auf eine Samstagabend-Show warten müssen.

«Wer ein Los kauft, will heutzutage sofort wissen, ob ein Gewinn erzielt wird oder nicht», wird Rolf Kunz, Leiter Marketing und Distribution bei Swisslos, in einer Mitteilung vom Freitag zitiert. Deshalb sei künftig beim Aufreisslos auch der …

Artikel lesen
Link zum Artikel