Olympia 2016
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this multiple exposure photo, United States' Simone Biles performs on the floor during the artistic gymnastics women's apparatus final at the 2016 Summer Olympics in Rio de Janeiro, Brazil, Tuesday, Aug. 16, 2016. (AP Photo/Julio Cortez)

Ein Genuss, ihr zuzuschauen: Simone Biles fliegt durch die Luft, als gäbe es nichts einfacheres. Bild: Julio Cortez/AP/KEYSTONE

Überturnerin Biles, Supersprinter Bolt und Rekord-Olympiasieger Phelps sind die Könige von Rio

Leichtathletik, Schwimmen und Turnen gelten als die Kernsportarten der Olympischen Sommerspiele. Doch nicht nur deshalb sind ihre dominierenden Sportler auch die grossen Stars der Spiele in Rio.



Simone Biles

Turnen, USA: 4 Gold, 1 Bronze

2016 Rio Olympics - Artistic Gymnastics - Victory Ceremony - Women's Floor Victory Ceremony - Rio Olympic Arena - Rio de Janeiro, Brazil - 16/08/2016. Simone Biles (USA) of USA poses with her gold medal on the podium. REUTERS/Mike Blake TPX IMAGES OF THE DAY. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS.

Bild: MIKE BLAKE/REUTERS

Wenn man nicht erreicht, was viele vorhersagen, könnte man enttäuscht sein. Wenn man aber trotzdem mit vier Gold- und einer Bronzemedaille nach Hause fliegt, muss man überhaupt nicht enttäuscht sein. Simone Biles turnt in Rio überragend. Bloss am Schwebebalken zeigt sie, dass sie eben doch von dieser Welt ist. Sie patzt und holt nur Bronze, der Traum vom fünffachen Gold ist weg. 

Bloss 1,45 m gross ist Biles, 47 kg leicht, 19 Jahre jung. Ob sie weitermacht, ob sie in vier Jahren in Tokio noch einmal zuschlägt? Sie weiss es noch nicht, erst will sie nun ein Studium beginnen. Und sie will weiterhin ab und zu Zeit haben, um ins Kino zu gehen. Zac Efron ist ihr Lieblingsschauspieler und als Biles ihn in Rio trifft und der begehrte Single ihr einen Kuss auf die Wange drückt, da sind ihr wohl alle Medaillen dieser Welt egal. Simone Biles postet Fotos und Videos und schreibt verschmitzt: «Nennt mich jetzt einfach Miss Efron.»

Bild

Surprise, surprise: Zac Efron ist da. bild: twitter

Bild

Und er gibt Simone Biles einen Kuss! bild: twitter

Simone Biles wirkt unheimlich erfrischend und nicht nur Turn-Fans hoffen, dass sie ihre Karriere fortsetzt. Wir würden dieser Ausnahmesportlerin mit dem verzaubernden Blick auch als Simone Efron gerne zuschauen.

Usain Bolt

Leichtathletik, Jamaika: 3 Gold

epa05498411 Usain Bolt of Jamaica celebrates after winning the men's 200m final of the Rio 2016 Olympic Games Athletics, Track and Field events at the Olympic Stadium in Rio de Janeiro, Brazil, 18 August 2016.  EPA/DIEGO AZUBEL

Bild: DIEGO AZUBEL/EPA/KEYSTONE

Das hat vor ihm noch niemand geschafft: Usain Bolt schafft an drei Spielen in Folge einen Sprint-Hattrick. Der Jamaikaner triumphiert erst in der Königsdisziplin 100 m, er legt dann über 200 m nach und zum Abschluss gewinnt er mit seinen Landsmännern auch die Staffel über 4x100 m zum dritten Mal in Folge. Bolt schafft damit in Rio ein sagenhaftes «Triple Triple».

Neun Olympiasiege sind das eine – Bolts schillerndes Auftreten das andere. Auch deshalb ist er der grösste Leichtathlet aller Zeiten, er steht für die ganze, viele Disziplinen umfassende Sportart. Dabei ist Bolt nicht nur das Grossmaul und Showman («Ich bin der Grösste!»), für den ihn viele halten. Er gilt auch als hochanständig. Weil seine Siege zur Normalität geworden sind, sorgt bei Bolt anderes für Aufsehen. Das Bild, wie er im 100-m-Halbfinal lächelnd zurück blickt, geht ebenso um die Welt wie jener Moment im Halbfinal über 200 m, in dem er und Gegner Andre De Grasse sich mit einem Grinsen im Gesicht anblicken.

2016 Rio Olympics - Athletics - Semifinal - Men's 100m Semifinals - Olympic Stadium - Rio de Janeiro, Brazil - 14/08/2016. Usain Bolt (JAM) of Jamaica looks at Andre De Grasse (CAN) of Canada as they compete.  REUTERS/Kai Pfaffenbach  TPX IMAGES OF THE DAY FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS.

100 m: Bolt lächelt. Bild: KAI PFAFFENBACH/REUTERS

Canada's Andre De Grasse, left, and Jamaica's Usain Bolt during a men's 200-meter semifinal, during the athletics competitions of the 2016 Summer Olympics at the Olympic stadium in Rio de Janeiro, Brazil, Wednesday, Aug. 17, 2016. (AP Photo/Matt Dunham)

200 m: Bolt lächelt. Bild: Matt Dunham/AP/KEYSTONE

Michael Phelps

Schwimmen, USA: 5 Gold, 1 Silber

United States' Michael Phelps reacts after the men's 100-meter butterfly final during the swimming competitions at the 2016 Summer Olympics, Friday, Aug. 12, 2016, in Rio de Janeiro, Brazil. (AP Photo/Michael Sohn)

Bild: Michael Sohn/AP/KEYSTONE

28 Olympia-Medaillen, 23 aus Gold: Michael Phelps ist der erfolgreichste Olympionike aller Zeiten. In Rio triumphiert «The Baltimore Bullet» über seine Parade-Disziplin 200 m Delfin, dazu auch über 200 m Lagen und mit den Staffeln über 4x100 m Freistil, 4x200 m Freistil und 4x100 m Lagen.

Besonders gut ist aber auch die Geschichte von der Silbermedaille, die Phelps über 100 m Delfin gewinnt. Denn geschlagen wird er von Joseph Schooling, der Singapur das erste Olympia-Gold der Geschichte beschert. Nach dem Rennen kursiert ein Foto, das den jungen Schooling mit seinem grossen Idol zeigt: Michael Phelps.

Singapore swimmer Joseph Schooling (R) poses with U.S. swimmer Michael Phelps during a training camp in Singapore in this 2008 photo released by the Schooling family August 13, 2016. May Schooling/Handout via REUTERS     ATTENTION EDITORS - THIS PICTURE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY.  EDITORIAL USE ONLY. NO RESALES. NO ARCHIVE.

2008: Phelps und Schooling. Bild: HANDOUT/REUTERS

2016 Rio Olympics - Swimming - Victory Ceremony - Men's 100m Butterfly Victory Ceremony - Olympic Aquatics Stadium - Rio de Janeiro, Brazil - 12/08/2016. Joseph Schooling (SIN) of Singapore is congratulated by Michael Phelps (USA) of USA as they leave the podium.   REUTERS/Stefan Wermuth FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS.

2016: Phelps und Schooling. Bild: STEFAN WERMUTH/REUTERS

Die besten Bilder der Olympischen Spiele

Das könnte dich auch interessieren:

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Salatic muss bei GC gehen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Clank 22.08.2016 13:04
    Highlight Highlight Meiner Meinung nach gibt es im Schwimmen viel zu viele Kategorien. Schaut man sich den Medaillenspiegel der einzelnen Sportler an, merkt man schnell, dass es hauptsächlich von Schwimmer wie dominiert wird.
    Natürlich sind die Disziplinen anders, aber 4x100m Freistil, 4x100m Lagen, 4x200m Freistil!? Das ist völlig übertrieben. 4x200m gibt's in Leichathletik auch nicht und im Turnen gibt auch nicht ein Mannschaft-Wettbewerb auf jeden einzelnen Gerät.
    Will damit nicht die Leistung von Phelps, Ledecky oder Hosszu schmälern, aber man sollte die Anzahl Schwimmdisziplinen reduzieren.
  • Nausicaä 22.08.2016 09:46
    Highlight Highlight Simone Biles war ganz grosses Kino. Schön, wird sie hier dafür geehrt.

Unvergessen

Marc Rosset holt sich an Federers 11. Geburtstag sensationell Olympiagold

8. August 1992: Marc Rosset siegt im Olympia-Final gegen Lokalmatador Jordi Arrese und gewinnt in Barcelona Gold. Mit dem überraschenden Coup hält der Genfer als einziger Medaillengewinner auch die Schweizer Fahne hoch.

Noch einmal nimmt Marc Rosset Mass, noch einmal drückt er die Filzkugel mit Topspin ins Feld, noch einmal degradiert er den Spanier Jordi Arrese zum Zuschauer. Dann: Jubelpose im Sand, Hände über dem Kopf zusammenschlagen, der ungläubige Blick auf die Anzeigetafel. 7:6, 6:4, 3:6, 4:6, 8:6 steht da geschrieben.

Marc Rosset läuft zum Netz, umarmt den glücklosen Lokalmatador. Der Schlaks und sein Gegner, es sieht aus wie bei Vater und Sohn, etwas unbeholfen und fremd. Aber der «Vater» ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel