Ceta-Verhandlungen in Belgien auf Donnerstag vertragt

26.10.16, 23:48

Die Verhandlungen über das europäisch-kanadische Handelsabkommen (Ceta) in Brüssel sind am Mittwochabend unterbrochen worden. Sie sollen am Donnerstag Morgen fortgesetzt werden.

Es gebe weiterhin keine abschliessende Einigung, teilte der belgische Aussenminister Didier Reynders nach einem Verhandlungsmarathon mit. Der Vertreter der deutschsprachigen Belgier, Oliver Paasch sprach jedoch von «grossen Fortschritten». Man sei einer Einigung nahe.

Eigentlich sollte das Abkommen am Donnerstag beim EU-Kanada-Gipfel feierlich unterzeichnet werden. Die belgischen Provinzen Wallonien und Brüssel verweigern jedoch eine Zustimmung zu Ceta, womit auch Belgien insgesamt nicht zustimmen kann. (sda/reu/afp)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen