Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hubmann unterstützt den Kroaten 

Kostelic macht weiter 



Silver medallist Croatia's Ivica Kostelic celebrates during the medal ceremony for the men's alpine skiing super combined event at the 2014 Sochi Winter Olympics February 15, 2014.  REUTERS/Shamil Zhumatov (RUSSIA  - Tags: OLYMPICS SPORT SKIING)

Bild: X00499

Ivica Kostelic setzt seine alpine Ski-Karriere fort. Zu seinen Betreuern zählt auch der im März im Schweizer Männer-Team zurückgetretene Walter Hubmann. Für Hubmann ist es eine Rückkehr zu den Kroaten.

Der Steirer war in der abgelaufenen Saison bei den Schweizer Männern als Gruppentrainer der Speed-Fahrer tätig und hatte beim neuen Arbeitgeber bereits von 2007 bis 2011 gearbeitet. Bei den Kroaten soll sich vor allem um den 28-jährigen Allrounder Natko Zrncic-Dim kümmern.

Kostelic, der seit 1998 im Weltcup dabei ist, hat unlängst seinen Vertrag mit dem Skihersteller Fischer verlängert und will in der kommenden Saison wieder um den Gesamtweltcup mitfahren. Zudem strebt der 34-Jährige bei der WM 2015 in Beaver Creek (USA) eine Medaille an.

In seiner bisherigen Karriere gewann der immer wieder von zahlreichen Verletzungen heimgesuchte Kroate drei WM-Medaillen (Gold, Silber, Bronze), vier olympische Silbermedaillen, 2011 den Gesamt-Weltcup sowie 2002 und 2011 die Disziplinenwertung im Slalom. (si/syl) 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ausgleich kurz vor Schluss kassiert

Locarno verpasst Big Point im Abstiegskampf

Einen Tag nach dem 1:1 von Wohlen in Schaffhausen reagierte der FC Locarno auf den Punktverlust der Aargauer mit einem 2:2 in Biel. Die nun seit drei Runden ungeschlagenen Tessiner bleiben punktgleich an letzter Stelle klassiert.

Ein besseres Ergebnis entglitt den mehrheitlich ultra-defensiven Südschweizern auf der «Gurzelen» kurz vor Schluss. Safari erzwang für die lange enttäuschenden Gastgeber in der 88. Minute den Ausgleich per Kopf. (ram/si)

Artikel lesen
Link zum Artikel